nach §8b(1)KStG sind Dividende 100% steuerfrei was bedeutet es dann 5% sind nicht abziehbare Betriebsausgaben und 95% sind steuerfrei §8(5)KStG?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zum einen versteuert die ausschüttende Kapitalgesellschaft bereits ihren Gewinn mit 15 % Körperschaftsteuer. Die Besteuerung der Dividende auf Ebene des Empfängers besteht also aus bereits versteuerten Gewinnen.

Hält eine Kapitalgesellschaft Anteile von mindestens 10 % an einer anderen Kapitalgesellschaft, so sind deren Ausschüttungen 100 % steuerfrei. Allerdings müssen 5 % als nicht abziehbare Betriebsausgaben gewinnerhöhend erfasst werden - so dass im Endeffekt nur 95 % steuerfrei sind.

Die Steuerfreiheit schlägt sich auch auf die Gewerbesteuer durch, allerdings wird dort eine Beteiligungshöhe von 15 % gefordert ( gewerbesteuerrechtliches Schachtelprivileg).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?