nach 78 Wochen verletztengeld soll ich mich arbeitssuchend melden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hoi.

Siehst du den Widerspruch nicht?

  • "Es war etwas besser, ich wieder zur Arbeit, nach einem Tag Arbeit war ich dann wieder krank. Nach einiger Zeit habe ich dann nicht mehr arbeiten können und habe Verletztengeld bezogen" "Gutachten mein von meinem Arzt sagt: geht nicht mehr."

  • Mein Arbeitsgeber will mir nicht kündigen (wg. Abfindung) und ich will auch nicht kündigen.

Du kannst nicht mehr in deinem Job arbeiten und der Arbeitgeber kann dir innerhalb seines Betriebes aber auch keinen anderen Job anbieten - dann bist du jetzt schon faktisch "arbeitslos". Du kostest dem AG ja nix - er bezahlt ja auch nix, den du bist noch AU.

Und wie soll das weitergehen? Eben - du mußt dich arbeitssuchend melden. Evtl. hast du auch Anspruch auf eine Erwerbsunfähigkeitrente. Gehe doch sonst einfach mal zum Arbeitsamt und lass dich da beraten.

Will den die BG keine Rente bezahlen? Klingt ja nach eine Berufskrankheit:

5101 Schwere oder wiederholt rückfällige Hauterkrankungen, die zur Unterlassung aller Tätigkeiten gezwungen haben, die für die Entstehung, die Verschlimmerung oder das Wiederaufleben der Krankheit ursächlich waren oder sein können

Gute Besserung Loki

Danke für die schnelle Antwort. Ja, die BG will keine Rente zahlen, warum ??? Irgendwie wollen die einfach nicht.

Was ist das für eine Zahl (5101 Schwere oder wiederholt rückfällige Hauterkrankungen...), die 5101? Vielleicht kann ich denen damit noch irgenwie mehr Druck machen.

Arbeitsamt wollte bzw. muß ich jetzt eh mal hin... mal sehen was die sagen.

0
@Quintrix

Hoi.

Ähem....wenn die nicht leisten nicht wollen, müssen sie das auch begründen - mit einem Ablehnungsbescheid. Da müssen die genau ausführen, warum die nix zahlen wollen. Dagegen kann man dann vorgehen und später sogar klagen.

Bei der Zahl geht es um eine Berufskrankheit. Du kennst "Asbestose" oder "Staublungenkrankheiten der Bergleute"? Frage deinen Arzt, ob er nicht eine "Berufskrankheitenanzeige" schreiben will. Es ist ja klar, dass diese Stoffe deine Krankheit auslösen....

Die BG zahlt nicht nur bei Unfällen eine Rente, sondern auch, wenn man durch jahrelange Arbeit mit gewissen Stoffen(z.B. Asbest) oder in schwierigen Körperhaltungen(Kniekrankheiten der Fliesenleger) Körperschäden erleidet.

0

Erstmal danke für die schnelle Antwort. Sorry das ich solange nicht hier war und geantwortet habe. Hatte Probleme ins Internet zu kommen... Habe jetzt Anträge ausgefüllt damit ich erstmal wieder Geld bekomme. Das dauert ja alles eine Ewigkeit.... Die BG sagt ich könne ja noch bedingt arbeiten... z.B. Briefmarken kleben oder so. Nicht mehr die Arbeit wie bisher, aber was anderes...Damit begründen sie die Ablehnung.

Meine Krankheit ist jetzt als Berufskrankheit anerkannt worden, aber Briefmarken kleben geht ja noch... laut BG. Ich soll mir doch einfach was Anderes suchen. Aber wer stellt jemanden ein der über 50 ist und so eine Krankheit hat ?!? Bin mal gespannt wie das weiter geht....

Gruß Quintrix

Was möchtest Du wissen?