Nach 7 jahren zur Zahlung eines offenen Betrages aufgefordert worden, was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch derlei Bankgeschäfte unterliegen der allgemeinen Verjährung. Hier sind es ab Fälligstellung zum Jahresende 3 Jahre. 2004 fällig gestellt beginnt die Verjährung ab dem 01.01.2005. Nun zuzüglich 3 Jahre dann ist die Forderung am 01.01.2009 verjährt. Selbst wenn jetzt hier erst im Jahre 2005 die Forderung fällig gestellt wurde so ist die Forderung seit dem 01.01.2010 benefalls verjährt.

Hier empfehle ich dem Gläubigervertreter mitzuteilen, dass Sie die Einrede der Verjährung in dieser Angelegenheit machen. Mahnungen oder sonstige Schreiben hemmen die Verjährung nicht.

Ansonsten gibt es auf unserer Homepage einige gute Beispiele bezüglich der Verjährung. Siehe unter: http://www.agens-wfi-inkasso.de/verjaehrung.html

Ich hoffe, dass ich hiermit helfen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inkasso
15.08.2011, 17:16

Vielen Dank für den Stern :-))

0

Wenn für die Schulden kein vollstreckungstitel vorhanden ist, ist die Sache nach drei Jahren verjährt. Sollte es diesen Titel geben dann verjährt es nach 30jahren. Schreibe den Anwalt an und bitte ihn dir eine Kopie des volstreckungstitels und eine Abtretungsurkunde der Forderung zuzuschicken. Sollte er dir dieses zuschicken können dann musst du es sehr wahrscheinlich bezahlen. Wenn er diese Sachen nicht hat kannst du die Sache vergessen. Du kannst dich ja auch an einen Anwalt wenden, kostet halt was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal prüfen ob das real ist, derzeit geht so viel Post mit Mahnungen und Aufforderungen von Gaunern um das man kaum noch einem Brief vertrauen kann. Würde im Fall der Fälle auch mal zu einem Anwalt gehen und das unter die Lupe nehmen lassen. Bei uns in Österreich kann man sich mit solchen Mahnungen, Zahlungsaufforderungen etc. auch an diverse Ämter wenden.

Sollten Tel Numemrn auf dem Brief sein prüfe ob das Mehrwertnummern von Gaunern sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas verjährt nach 20Jahren !!!!!! Ich weiß allerdings nicht wie es ist, wenn zwischenzeitlich keine Zahlungsaufforderungen gekommen sind. Einfach mal kurz eine Info beim Anwalt holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von istdochegaltom
12.07.2011, 21:15

Wie kommst du auf 20 Jahre?

0

Nach Zählart der Bank ist diese Forderung wohl nicht verjährt. Die 3-jährige gesetzliche Verjährungsfrist bei derartigen Fällen beginnt mit Ablauf des Jahres, indem die Forderung aufgestellt wurde und läuft nach 3 Jahren ab. Also diese Forderung würde demnach erst mit Ablauf dieses Jahres (31.12.2011) verjährt. Das sieht zumindest die Bank so.

Nun hast du nicht geschrieben, wie die Vertragslage ist und wie du auf 7 Jahre kommst. Eventuell könntest du Recht haben und die Bank blufft nur.

Ich empfehle dir, sich an einen versierten Fachanwalt zu wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Puschel87
12.07.2011, 21:21

Ich komm auf 7 jahre weil das konto 2004 gekündigt wurde und jetzt auf einmal soll ich zahlen sowas kann doch direkt bei der konto auflösung eingefordert werden

0

also meiner Ansicht nach ist die Sache, da innerhalb der letzten 3 JAhren keine Zahlungserinnerung erfolgte, verjährt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Verj%C3%A4hrung_%28Deutschland%29

Aber um ganz sicher zu gehen nimm dir nen Aawalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Puschel87
12.07.2011, 21:18

das ist auch meine meinung das gesetzt ist doch 2002 von 30 auf 3 jahre runtergesetzt worden.....ich mach mich lieber vorher schlau bevor ich mich zum voll horst mache oder so

0
Kommentar von Indy72
12.07.2011, 21:18

Eine vorherige Mahnung ist zur Fristenwahrung nicht erforderlich. Wenn sie jedoch erfolgte, würde sie die Fristen verlängern.

0

Der Beschreibung nach dürfte es sich um die POSTBANK handeln!!! Der Anwalt dürfte demnach ebenfalls ein Ra. Heyl aus Köln sein.

Sollte es so sein, werden Sie OHNE ANWALT da nicht zurecht kommen.

Google Sie einfach mal den Namen des Anwaltes. Bitte nicht erschrecken dabei.

So, auf zum Anwalt, anders wird das nix.

Viel eRfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ruf bei dem anwalt an und frage ihn was das soll. wenn die rechnung seriös wäre, dann steht da doch sicherlich eine telefon nummer drauf oder adresse, oder e-mail adresse. schreibe eine nette mail und erkläre warum du das komisch findest nach 7 jahren eine rechnung zu bekommen, und´sonst frag einfach bei der polizei nach oder so..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da wäre es ratsam, einen anwalt zu befragen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Puschel87
12.07.2011, 21:15

ja aber das ist ja auch wieder ne geld sache...deshalb wollten wir uns vorab informieren wie unser Standpunkt im moment überhaupt ist und ob es überhaupt sinn machen würde einen anwalt auf zu suchen

0

Was möchtest Du wissen?