Nach 7 Jahren Beziehung die Trennung. Sie hat nach 4 Wochen einen neuen. Soll man dem Ex davon erzählen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Immer offen und ehrlich bleiben, auch wenn dadurch möglicherweise verletzt und eine Hoffnung zerstört wird. Nichts ist schlimmer als zu verheimlichen, es über Dritte zu erfahren.

Na,wie wäre es,man wartet solange,sie heiratet den jetzigen neuen Freund?Nein,ich denke,man sollte schnell reinen Tisch machen,gut Freund bleiben,mehr nicht,er sollte es schnell wissen,dann hat er auch die Möglichkeit,sich neu zu orientieren,warum lange warten?Es gibt Leute,die sagen:das Leben ist kurz,ich sage:warum Zeit verschwenden,lieber ein Ende mit Schrecken,als ein Schrecken ohne Ende.

Sie soll es ihm sagen - umso schlimmer wird es für ihn, wenn er es von anderen erfährt. ausserdem hilft es ihm vielleicht sogar, die sache auch innerlich loszulassen.

Man muss sich einfach mal in seine Situation hineinversetzen. Es ist zwar schmerzhaft, wenn die Liebe nun einen neuen hat, aber besser, als wenn man es auf einmal so erfährt. Ich wäre dabei ziemlich am Boden zerstört und wüsste nicht, ws ich machen sollte. Liebe Grüße, Kathy

Na, besser ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende. Nichts ist schlimmer als ständiges Hoffen und Bangen ihres Ex. Nicht, dass sie ihn als "Reserve" halten will, wenn aus der neuen Verbindung doch nichts wird...

Machs "quick and dirty"! Alles andere würde den Jammer nur noch verlängern. Also erzählen und nie wieder mit ihm treffen. (Na ja, so ne Art Notfall Option kann man noch anbieten, dass er im Notfall anrufen darf)

Das ist echt schwierig, da Du es ja nun mal weißt kannst Du ja schlecht so tun, als wenn nichts wäre. ich würde es ihm sagen...auch wenn es schwer fällt. Er muss ja nicht auch noch Hörner aufgesetzt bekommen, denn nichts ist schlimmer als Dinge die alle schon wissen nur man selbst als Betroffener nicht.

Hintenrum erfahren hat so einen üblen Geschmack. Ein offenes Gespräch schafft hier endgültige Klarheit.

Was möchtest Du wissen?