nach 4 Wochen Helix wechseln?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich an deiner Stelle würde da gut aufpassen. Die Löcher von Piercings brauchen generell länger zum Verheilen als die von normalen Ohrringen. Frag' am besten dort nach, wo du deinen Piercing hast stechen lassen, oder im Shop wo du den neuen Helix kaufst (sich beim Piercer beraten lassen ist aber besser).

Es kann im schlimmsten Falle zu einer Vereiterung kommen, wenn du vorschnell deinen Helix wechselst, und dann muss im Ernstfall der Piercing raus. Und so ein vereitertes und entzündetes Loch braucht seine Zeit zum Verheilen. Dann lieber 2€ für eine neue Kugel ausgeben :)
Wenn du allerdings extrem gut aufpasst und wirklich das Loch sowie den neuen Stecker pflegst, könnte es glatt gehen, aber ein Risiko zur vorzeitigen Entzündung ist dann immer da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emwillswissen
23.08.2016, 15:33

Das Piercing hat mir eine Freundin selbst gestochen und bis jetzt hatte ich noch keine Vereiterung oder Entzündung. Ich habe auch extra ein Desinfektionsspray dafür, was ich täglich benutze. Was mich an dem Ring auch stört, ist das ich da ständig mit meinen Haaren hängen bleibe, deswegen habe ich mir diesmal einen Stecker bestellt. Das neue Piercing so wie die Wunde kann ich dann auch nochmal mit einem richtigen Desinfektionsmittel "einschmieren". 

0

Nein, man sollte Knorpelpiercings erst nach der Abheilzeitwechseln.. also 6-12 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?