Nach 4 monaten den Stoff vom 2ten Jahr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kann gut sein das du dadurch Vorteile hast aber so ein schnelles Lernen kann ich mir kaum vorstellen. Ich spiele selbst ´Klavier und Klarinette und kann nur sagen das es beim Klavierspielen viel mehr zu Lernen gibt als bei Blasinstrumenten. Ich weiß nicht wie die Gitarre das Klavierspielen beeinflusst aber ich denke eher das deine Lehrerin einige Sachen mit dir übersprungen hat :-) Achte darauf das ihr viele Fingerübungen, Notenlehre und Akkordlehre macht :)

dadurch dass du die noten schon vor deinem Klavierunterricht konntest war dir das natürlich eine Hilfe. Es kommt auch immer drauf an, mit welchem Alter du mit einem Instrument beginnst. Ich habe mit sechs Jahren mit Klavierunterricht begonnen, klar konnte ich es schlechter als ein 12 Jähriger, der zur gleichen Zeit begonnen hat.

wiso sollte es nicht normal sein ich bin zum beispiel seit einem halben jahr da und habe schon 5 bände ein weihnachtsbuch und einen tastentrainer.(natürlich noch nicht alle durch)ich spiel auch schon lieder wie river flows in you das behersche ich jedoch noch nicht perfekt.auch kenne ich jemanden (70jahre) der seit 5 jahren dabei ist und ers band 3 besitzt. :)

Du hast nicht nur Notenkenntnisse, sondern Dir ist das Musikmachen an sich vertraut, Du hast eine Vorstellung von Melodien etc.

Außerdem sind die Menschen unterschiedlich begabt, was Koordination und Fingerfertigkeit betrifft. Klavierspielen ist insofern anspruchsvoll, als Du normalerweise 2 oder mehr Stimmen gleichzeitig denken musst.

Freu Dich, dass es schnell vorangeht. :-)

Ich denke, dass du bereits so weit bist, da du bereits vorher musikalisch Tätig warst!

Ich spiele z.B 3 Jahre, spiele aber Stoff der mir Technisch eigentlich weit überlegen sein müsste.

qwsad125 31.01.2013, 10:08

Ich wollte schreiben: Ich denke, dass du bereits so weit bist, liegt daran, dass du bereits vorher musikalisch Tätig warst!

0

Laß mal hören! Gibts Einspielungen YouTube oder so? Nicht das ich daran zweifel, mußt Dich auch nicht rechtfertigen aber ohne Dich jemals beim spielen gehört zu haben, ist eine Ferndiagnose nicht möglich außer zu sagen: klar, wenn man sich begeistern kann und motiviert ist 6 - 8 Stunden zu spielen, warum nicht?

Ich galube, dass du die Erfahrungen vom Flöte und gitarrespielen mitgenommen hast.

Was möchtest Du wissen?