Nach 4 1/2 - 5 Jahren Pause erneut Fahrstunden nehmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst ja erst einmal auf dem Übungsplatz üben. Gerne auch mit jemanden, der selbst Autofahrer ist.

Solltest Du dich danach weiterhin noch unsicher fühlen, kannst du zur Fahrschulen deiner Wahl gehen und einige Fahrstunden nehmen. Da du den Führerschein bereits hast, musst du auch nicht nochmal das ganze Programm inklusive Prüfungen durchgehen. Ein paar Fahrstunden und die Teilnahme an ein paar Theoriestunden, um die Kenntnisse aufzufrischen, reichen da absolut aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zu einer Fahrschule und frag ob man dir ein paar Stunden geben kann . 

Das werden die meisten nicht verweigern auf jeden Fall die ich kenne da wird dann ohne Fahrschulschild geübt 

um zu sehen was du kannst  und was nicht gut klappt keine Angst den Füherschein wird man dir dafür nicht abnehmen wen du  es verlernt hast  ist alles eine Frage der Übung  

das mit den Übungen auf einem Übungsplatz sollte man erst dann machen wen man sich sicher genug fühlt . 

Und auch das erste Mal mit Fahrlehrer  der kann erklären was kein Laie kann  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin über 25 Jahren nach der Motorradprüfung kein Motorrad mehr gefahren.

Habe mich entschlossen klein anzufangen und habe mir eine gebrauchte Honda Varadero 125ccm mit 15PS gekauft und bin zunächst 5 Jahre damit gefahren, um Erfahrung zusammeln. Erst dann bin ich auf eine Maschine mit 60 PS umgestiegen. Fahrstunden habe ich dafür nicht gebraucht. Wie man Motorrad fährt verlernt man nicht. Nur darf man sich zu Beginn nicht allzusehr mit hohen Geschwindigkeiten überanstrengen, denn da fehlt es an Erfahrung, daher erst mal langsam angehen und antasten. Am besten, wenn wenig im Verkehr mitgahren, also an Sonntagen oder Feiertagen anfangen und dann erst im dichten Verkehr fahren. 

Kann mir vorstellen, daß Du auch ohne Fahrstunden zurecht kommen kannst. Aber wenn Du unbedint meinst, kann Du ruhig ein paar Fahrstunden nehmen. Die Doppelstunde kostet derzeit 66€ bei uns. Wieviele Stunden Du brauchst mußt Du selbst wissen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist natürlich deine Entscheidung mit den Fahrstunden. Jedoch würde ich es erst mal so versuchen. Abgelegene Strecke (Gewerbegebiet) sonntags. Da ist auch auf dem Weg dorthin nicht viel los. Jemanden mit nehmen der Fahrpraxis hat und üben.

Wenn das dann doch nicht klappt, kannst du immer noch auf die Fahrschule zurück greifen. Ich finde Autofahren verlernt man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaRa190
07.07.2017, 15:11

Joa Hauptsache ich finde Gaspedal und Bremse noch 😂

0

Paar Stunden auf dem Übungsplatz und paar Fahrten mit dem Auto deiner Mutter in der Stadt und schon hast du den Dreh wieder raus. Das lernt sich schnell wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo. Erst auf dem Übungsplatz probieren und wenn das noch nicht geht nimmst du einige Stunden bei einer Fahrschule die du kennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm eine Person als Beifahrer, die ein aktiver Inhaber eines Führerschein ist und auch oft fährt. Wenn er dir immer Tipps gibt wirst du schnell wieder reinkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?