Nach 3 Jahren schluss gemacht. Alles meine Schuld?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo!

Vermutlich ist er emotional total unsicher, weiß nicht was er eigentlich will & hat eigene Probleme, die er bislang erfolgreich versteckt hat. Ich kenne so etwas in ähnlichem Umfang von meiner Ex, allerdings war ich dann derjenige, der Schluss gemacht hat (im Februar), weil ich das nicht mehr ertragen konnte. 

Auch sie hatte Probleme, für die sie mich und meine Freunde und Verwandten, sogar meine Arbeitskollegen verantwortlich machen wollte & nachdem das ein halbes Jahr lang sich immer im Kreise drehte konnte ich nicht mehr. Von dahe rkann ich verstehen, dass dein (Ex-)Freund das i.wann auch nicht mehr gepackt hat. Es kommt einem selbst nie so vor, und hinterher fallen einem immer so viele Dinge ein, aber eben erst hinterher.

Seine eigenen Sorgen sollte man nicht an anderen ablassen, denn das ist einfach nur unfair und unhöflich wie ich finde.. auch wenn man manchmal vllt. keine anderen Lösungen zu finden glaubt!

Es bringt aber nichts der Sache nachzuweinen oder sich Vorwürfe zu machen! Ich würde versuchen einige Tage Gras drüber wachsen zu lassen und die Sache abkühlen zu lassen. Was dann geschieht, ist mehr oder weniger dem Zufall überlassen.

Das direkte Gespräch würde ich nicht mehr suchen & warten, bis er wieder zu dir kommt und von sich aus damit anfängt.

Ergibt sich nichts würde ich ihn abhaken und mir an deiner Stelle denken, dass es noch viele liebe und nette Jungs gibt, mit denen sicher eine tolle Partnerschaft möglich wäre.

Alles Gute & auch zum Abschluss die besten Wünsche :)

Was ich nicht verstehe ist, dass er heulend und bettelnd bei mir am
stall auftaucht und meint er liebt mich über alles und will mich wieder.
Und 2 Tage später plötzlich nicht mehr ...

1
@oceanholic

Das klingt für mich persönlich - rein subjektiv! - so, dass er seine Gefühle selbst nicht so ganz im Griff zu haben scheint.

Hinterher fällt einem vieles ein, was man nicht unbedingt vorher auf der Rechnung hatte, evtl. war das bei ihm nun genauso. Ich würde einfach abwarten!

1

Ich kann nur eine Vermutung äussern: vielleicht hat er Angst, etwas verpasst zu haben und möchte das jetzt nachholen! Tut mir leid für dich! Versuche, darüber wegzukommen und stalke ihn nicht. Leb dein Leben und mach das Beste daraus. Es kann natürlich sein, dass er, wenn er sich die Hörner abgestoßen hat, zu dir zurück kommt. Aber ich würde nicht darauf hoffen. Schau dich um, es gibt auch noch andere nette Männer ^^ ^^

gebt euch beiden Zeit und abstand. mehr gibt es nicht. Wenn ihr euch noch liebt werdet ihr es beide merken. Aber wenn nur einer Gefühle hat macht das ganze keinen sinn. Kopf hoch die welt dreht sich weiter.

In drei Jahren fliesst viel Wasser die Elbe runter...

Wir wissen nicht, was alles geschehen ist in dieser Zeit. Aber Liebe ist Liebe.

Weiss er denn, dass Du ihn (noch über alles) liebst? Hast Du es ihm oft genug gezeigt? Reden ist nicht so wichtig, Taten sagen mehr als Worte...

Vielleicht passiert diese Woche noch etwas. Wenn nicht, vergiss es. Dann habt Ihr Euch "auseinandergelebt", das passiert bei manchen. Man entwickelt sich immer weiter im Leben. Nicht immer in die gleiche Richtung.

Vielleicht hat er auch Angst, etwas im Leben zu verpassen...ist bei jungen Menschen oft so.

Später stellt man dann fest, dass man sich getäuscht hat.

Lass ihm Zeit. Und denke selbst auch darüber nach, ob Du ihn WIRKLICH (und nicht "noch über alles", blöde Floskel) liebst...

Mach dich nicht selber kaputt oder suche nun nach der Frage der Schuld, das bringt niemanden nichts und macht dich nur noch verbittertet und verschließt dir am Ende neue Möglichkeiten.

Es ist hart, wenn eine Beziehung zu Ende geht, besonders wenn sie "lange" war und man selbst den Grund nicht so wirklich finden mag.

Am Ende hat er für dich schmerzhaft den Schlussstrich gezogen.

Mit Sicherheit ist es nicht die Schuld von einem, sondern ein Wechselspiel und Ansammlung unzähliger, kaum merklicher Probleme, die einem im Laufe der Zeit nicht mal mehr auffallen, aber ein riesen Netz zu spannen wissen.

Irgendwann saugt einem die "Spinne" der vielen vergebenen Chancen, Befriedungen, Ausgleichs und Kommunikationsmöglichkeiten und ein weiterer, auch noch so mini Streit oder falsche Auffassung bringt alles zum erliegen.

Man fühlt sich derart ausgesaugt, dass trotz Liebe keine Bereitschaft mehr zu einem "Berziehungsstress" besteht und man rettet sich selbt, in dem man die Reißleine zieht.

Er ist durch, besonders emotional und du wirst in nicht mehr aufreichten können, das muss jemand anderes.

Mach einen Deckel drauf und schaue nach vorne, wer weiß, vielleicht kommt er eines Tages wieder, aber du bist bereits von ihm losgelöst oder willst es sogar nochmal probieren, aber warte nicht drauf, es ist WARUM AUCH IMMER, zu Ende.

Dir alles Gute!

Was ich nicht verstehe ist, dass er heulend und bettelnd bei mir am
stall auftaucht und meint er liebt mich über alles und will mich wieder.
Und 2 Tage später plötzlich nicht mehr ...

0
@oceanholic

Weil er dich wahrscheinlich noch liebt, aber merkt, dass er diese Liebe nicht mehr pflegen kann.

Er hat Angst vor neuen Herausforderungen, Belastungen, Beziehungsstress, Anforderungen, Streits (wenn auch kleine).

Er ist emotional hin und her gerissen und deswegen tut es ihm sehr weh und er weint.

Denn, so glaube ich, hier musste die Ratio über die Emotion siegen und das ist das schmerzhafteste was es hier geben kann.

Lieben aber keine Chance mehr zum Zusammensein sehen, das zieht lange, sehr lange nach, auch wenn man selbst die Entscheidung getroffen hat.

Mir ging es jedenfalls auch schon ähnlich und kann es heute fast noch nachfühlen, wenn ich drüber nachdenke. (Bei mir war es eben damals so, dass ich 19 und sie 16 war und so viel Stress von Seiten ihrer Eltern kam, dass ich es beenden musste, für Sie und gegen unsere Liebe, vielleicht gerade weil ich sie sehr geliebt habe.)

3

Wenn mann es schon als normal ansiehst, dass es "immer kleine Streitereien" gibt, diese nicht mehr Anlass sind, über sein Verhalten nachzudenken und Lösungen zu suchen, sondern den Streit als alltägliches Phänomen hinnimmt,  dann sollte man nicht zu erstaunt sein, wenn auch der perfekteste Partner irgendwann erschöpft ist.

Diese "selbstverständlichen" Streitereien haben wohl in deiner Vorprüfungszeit überhand genommen. Und diese Lieblosigkeit kann die engste Beziehung zerstören. Sei beim nächsten Partner so empathisch und verständnisvoll, wie du dir wünscht, dass dein Partner ist.

Finde ich kein Argument...denn wenn der andere Partner darunter leidet, sollte er kommunizieren. Das ist das wichtigste. Es gibt Männer, die sagen, dass dennoch alles schön ist und der Streit eine Lappalie war. In meinen Augen unfair, dann deshalb plötzlich Schluss zu machen statt darüber zu REDEN. 

0

Ich denke, das war's dann.

Wenn Ihr so ein Kinkerlitzchen nicht hinkriegt! Er war betrunken, hat gesagt das neue Weiß ist jetzt Blau - oder so was ähnliches - und dann muss er auch dazu stehen ... ich schüttel den Kopf! Eine Liebe beendet man nicht auf diese Weise! Zumal er keine wirklichen - augenscheinlich! - Gründe dafür hat! Ergo kann die Konsequenz nur sein, dass jetzt AUS ist. Oder? Mann! Krieg Euch in den Griff, betrinkt Euch nie wieder und dann kommt wieder zusammen! WO IST DAS PROBLEM?

Deswegen wollte ich nie dass er mit freunden "saufen" geht... weil sowas immer iwie ärger bedeutet.... ich habe ihm gesagt, dass es mega unnötig ist wegen sowas schluss zu machen und alles gut sein könnte... aber "er kann nicht mehr".

0

Da er vom Typ recht anhänglich ist würde ich eher sogar vermuten das er eventuell zurück "erobert" werden möchte. Das scheint mir deinem Text nach sogar ziemlich plausible. Bei relativ anhänglichen Personen ist Abweisung wirklich ziemlich schmerzvoll. Man denkt den ganzen Tag während der Arbeit an die geliebte Person und es fühlt sich schon flau im Magen an wenn diese nicht in der nähe ist. Ich könnte mir vorstellen das er tatsächlich zurück erobert werden möchte oder herausfinden möchte wie viel du ihm bedeutest. Du könntest evtl. mal probieren dich so 1-2 Tage an ihn zu hängen. Wenn du ihn ignorierst wird er sich evtl. selber bei dir melden oder er lässt es ganz sein. Das hängt natürlich von seiner Psyche ab. Kann er denn auch stur sein? 

Stur ist sowas wie sein 2. Vorname....

0
@oceanholic

Dachte ich mir schon, solche Menschen sind wirklich etwas schwierig. Manche wollen unbedingt überredet werden, um z.B. zu gucken ob sie geliebt werden (wie in diesem Kontext). Problem ist, wenn man da nicht kontinuierlich dran bleibt, bleiben diese Personen in der Trotz Phase und nehmen, auf gut deutsch, die leck mich am Arsch Haltung ein, von wegen dann liebst du mich halt nicht mehr. Wirklich sehr komplex^^

Ich hoffe du bekommst Erfolg.

0

Ich finde du solltest versuchen die Beziehung wieder hinzukriegen.

Verabrede dich mit ihm und meine Güte REDET über alles. Erkläre ihm, dass das ein rießen Schlag für dich war und du mit der Ungewissheit nicht leben kannst. Er MUSS einfach ehrlich zu dir sein, denn nach 3 Jahren Beziehung hast du es verdient, dass er dich aufklärt. Vielleicht hilft es euch in dieser Beziehung nicht mehr weiter, aber vielleicht in der nächsten.

Er stand heulend vor deiner Tür weil er wohl emotional unstabil ist. Irgendwas beschäftigt ihn und darüber solltet ihr reden.

Viel Glück!

Habe ja mit ihm geredet. Er will nicht mehr.

0

es scheint deine Eifersucht zu sein.

ich kenne das, meine ex war auch immer eifersüchtig und machte mir immer eine Szene wenn ich mal mit einem anderen Mädel gesprochen habe oder nur welche angeschaut habe.

ich habe auch alles für sie getan und sie hat nie gemerkt, dass sie die frau war, mit der ich mir es bis zum ende meines lebens vorgestellt habe

Bin eig kein soooo eifersüchtiger Mensch.. das mit dem mädel war was anderes.. Aber dass da nichts läuft wusste ich.

0

Hallo,

es kann viele Ursachen haben, warum er Schluss gemacht hat.

Verlange eine Aussprache auf neutralem Boden, wie Cafe usw. ..warum er so plötzlich das Ende eurer Beziehung sieht? . Du bist nicht alleine Schuld am scheitern eurer Beziehung.

Merke dir eines:  In einer Beziehung gibt es immer zwei Personen und nicht nur eine.

Wenn die Beziehung gescheitert ist, dann renne ihm nicht nach, so schwer es dir auch fallen möge, denn das bremst dich aus. Bringe  dein eigenes Leben, wie Beruf, Studium usw.....wieder ins Gleichgewicht.

Versuche dich abzulenken mit Hobby, Sport usw.

Viel Glück.

Was ich nicht verstehe ist, dass er heulend und bettelnd bei mir am
stall auftaucht und meint er liebt mich über alles und will mich wieder.
Und 2 Tage später plötzlich nicht mehr ...

0

Das kommt mir stark bekannt vor...

Meine Freundin studiert gerade, ist auch stark im Stress gewesen und hat alles auch an mir ausgelassen...

Außerdem bin ich genauso der "klammernde" Typ wie dein Freund...

Das Problem ist eigentlich, dass er(ich vermute es mal) die ganze Zeit liebe her gibt und du eher weniger darauf reagierst Bzw. keine zurück gibst...(so etwas macht mich auch fertig...)

Mich hat es zB extrem gestört Bzw. noch immer das sie keinen Spaß mehr versteht, sprich wenn man etwas schickt, dass sie früher zum Lachen gebracht hat und dann nur ein sarkastisches "ha ha" zurückbekommt...

Streitereien sind übrigens für mich nichts normales, sicher auch nichts für deinen Freund! Sie verursachen einfach Stress und Unsicherheit... Teilweise hat sie mich verletzt, teilweise ich sie...

Meine Beziehung dauert jetzt auch schon 3 Jahre... Und ich war auch schon in der Überlegung ob es nicht besser wäre die Beziehung zu beenden, nur mitlerweile lässt der Stress zum Glück nach ...

Was ich nicht verstehe ist, dass er heulend und bettelnd bei mir am
stall auftaucht und meint er liebt mich über alles und will mich wieder.
Und 2 Tage später plötzlich nicht mehr ...

0
@oceanholic

Das ist die Unsicherheit und das noch verliebt sein...(zumindest das Heulen)

Warum er nach 2 Tagen plötzlich nichts mehr will kann ich dann leider nur noch spekulieren... Wenn du an dem Tag wo er geheult hat gefühllos warst, wird er vermutlich nichts mehr gesehen haben an dir, was ihn an dich hält und wird einen Schlussstrich gezogen haben...

Habe auch schon mal eine Beziehung beendet(weil die damalige Freundin von mir viel zu viel verlangt hat, hatten davor auch scho mal ordentlich Streit ghabt) und mir gings danach nicht schlecht... Gut aber auch nicht... Mehr so gefühlslos... Lässt sich schwer beschreiben...

1

Hallo,

es wird sich da im Laufe der Zeit bei Deinem Ex etwas aufgestaut haben, dass sich nun nicht mehr bereinigen lässt,

offenbar hast Du nicht bemerkt, dass er unzufrieden ist, Du ihn vernachlässigt hast .......

hast Alles als selbstverständlich genommen, Macht der Gewohnheit.

Aber an einer Beziehung muss man täglich arbeiten, jede Liebe braucht Nahrung, denn sonst stirbt sie irgendwann.

Nun kannst Du Dir überlegen, was da schief gelaufen ist.

Lasse ihm etwas Zeit, um sich über seine Gefühle klar zu werden. Vielleicht vermisst er Dich ja so arg, dass er Euch nochmal eine zweite Chance gibt,

bedränge ihn nicht, sondern zeige ihm vielmehr, dass Du auch ohne ihn leben kannst.

Meldet er sich nicht bei Dir, dann liebt er Dich nicht mehr.

Liebe Grüße

Was ich nicht verstehe ist, dass er heulend und bettelnd bei mir am stall auftaucht und meint er liebt mich über alles und will mich wieder. Und 2 Tage später plötzlich nicht mehr ...

0
@oceanholic

Möglich er weiß  im Moment nicht, was er selber will.

Hab Geduld, es kann sich auch noch ändern.

1
@oceanholic

Er war ja betrunken, als er das erste Mal mit Dir Schluss gemacht hat. Dann kam die  " Katerstimmung " , er fühlte sich elend, wollte Alles rückgängig machen.

Aber im Grunde stimmt es schon, Besoffene sagen meist die Wahrheit, das, was sie sich nüchtern nicht trauen .........

Darum hat er dann endgültig Schluss gemacht, als er Zeit hatte, nochmals Alles zu überdenken.

Du kannst jetzt nur abwarten, was er weiter macht, ob er sich nochmal meldet.

Aber von Deiner Seite sollte da jetzt nichts mehr kommen, denn wenn er sich von Dir bedrängt fühlt, macht er endgültig dicht !

2

Ich muss zugeben, dass ich in letzter Zeit während den Prüfungen ziemlich stark und oft gestresst war und das oft an ihm ausließ... Natürlich will ich nicht nur den Prüfungen daran die Schuld geben, aber ich dachte jetzt, wo dass lernen vorbei ist würde alles gut werden und ich könnte entspannen.


Das ist der Knackpunkt. Ich hätte auch keine Lust mir dauerhaft die schlechte Laune meiner Freundin anzutun, wenn man nicht vernünftig und in Ruhe miteinander sprechen kann.

Er war immer der Jenige, der anhänglich ohne Ende war und immer ALLES für mich getan hat.


Du hast ihn wie Abfall behandelt, klingt hart und ist auch nicht böse gemeint, aber er macht und tut alles, nur um in dieser Zeit dauerhaft vor den Kopf gestoßen zu werden. Scheint wohl schon länger in ihm gebrodelt zu haben.

Du wirst es nun akzeptieren müssen. Aus Fehlern lernt man. Man sollte seine schlechte Laune nicht an anderen Menschen ablassen und ganz besonders nicht an seinem Partner.

Alles Gute

Sehe ich gerad enicht als Knackpunkt, denn genau in solchen Situationen muss der andere stark sein und einen unterstützen, egal wie unreflektiert der andere ist.

Das ist eine außergewöhnliche Belastungssituation, da muss man als Partner zur Seite stehen und so einiges ertragen.

6
@smocan77

Schwachsinn....meinst du dein Partner ist der Mülleimer, der den ganzen Abfall, den du aufstaust auffangen muss?
Er hat auch sein Leben, hat auch seinen eigenen Stress, seine eigenen Probleme....verlangen kannst du keine Rücksicht.
Wenn du einen Partner hast, der das kann und macht, dann ist das rein aus Rücksicht und Empathie...aber niemand muss sich stets und ständig ank acken lassen und die Launen so hinnehmen.

Jeder hat das Recht auf Glück und Frieden in einer Beziehung.
Vielleicht kam von ihr nicht einmal ein Dankeschön, dass er alles erduldet hat.

4
@smocan77

Müssen, muss man gar nichts. Man ist schließlich kein Punchingball, der sich das alles aufladen muss.

Wenn keine vernünftige Kommunikation herrscht und einer nur seinen Frust ablässt, dann kann man seine Reaktion definitiv Nachvollziehen.

2
@smocan77

Sehe ich ähnlich, meine Freundin war letztes Jahr um diese Zeit auch nahezu unerträglich, Prüfungsstress, auf Arbeit war alles scheise, bei jeder Kleinigkeit (durchs gestresst sein) hochgegangen wie ne Bombe, an Sex war wochenlang nicht zu denken. nach der Zeit kann man sich wieder zusammen raffen, und es ist schön wie eh und je. 

Natürlich kann es ihm trotzdem zu viel geworden sein, und dann reicht irgendwann ein kleiner Schubs, der den Stapel zum Einfall bringt. Ist ähnlich wie beim Kündigen, man überlegt es sich lange, und dann kommt ein Auslöser, bei dem man aus "Affekt" reagiert.

4
@WildHog

Nun ja, auch gut, wenn ein Vorschlag gleich Schwachsinn ist.

Also wenn es Schwachsinn ist, dass 3 Wochen oder 2 Monate Prüfungsstress nicht möglich sind auszuhalten und der Fels in der Brandung zu sein, dann bin ich eben ein Idiot und habe keine Ahnung von einer Beziehung.

Ich muss meine Ehe nochmal überdenken, ich dachte die sei total glücklich, weil wir uns immer wieder für den anderen einsetzen, wenn wir uns brauchen.

Hilfe, helft mir mit eurem Fundus an emotionaler Intelligenz.

Soll ich mich scheiden lassen? Denn letztens hab ich 2 Wochen für meine Frau gekocht und den Haushalt nach der Arbeit gemacht, weil sie aus dem Terminstress nicht raus kam, nun total glücklich ist, weil alles geklappt hat und sie für die nächsten 4 Wochen fast alles übernimmt.

Bitte, antwortet mir doch.

3
@Gandalf89

ich habe ihn sicher NICHT wie Abfall behandelt!!!! Habe alles für ihn getan! Alles!

1
@oceanholic

Kommt in deinem Text nicht so rüber. 

Sollte eine Metapher sein.

0
@WildHog

Die Kommunikation zwischen uns war immer super! Wir konnten über alles reden! Es sollte auch nicht so dargestellt werden als ob ich den ganzen tag mies da rumsitze! herrgott nochmal! so wars nicht!!

0
@oceanholic

Kein Grund gleich auszuflippen...Gehst ziemlich schnell an die Decke. Das macht dauerhaft viel kaputt.

2
@oceanholic

Das ist wahr, aber ich habe Erfahrung und Menschenkenntnis.

Ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass er keine Lust mehr hat und du seine Entscheidung respektieren und akzeptieren musst.

2
@WildHog

Du unterstellst mir ihn wie Abfall behandelt zu haben.... wunderts dich? Dieser Junge bedeutet mir alles!

0
@WildHog

Was ich nicht verstehe ist, dass er heulend und bettelnd bei mir am
stall auftaucht und meint er liebt mich über alles und will mich wieder.
Und 2 Tage später plötzlich nicht mehr ...

0
@oceanholic

Er hat sich in Ruhe Gedanken gemacht und vermutlich festgestellt, dass es keinen Sinn mehr hat.

2
@oceanholic

Dafür gibt es eine einfache Erklärung.
Er hat danach onaniert und konnte wieder klar denken....
Klingt blöd, aber wenn Mann nur noch hormongetrieben agiert, dann kommt meist nichts Gutes bei raus.

An smocan77 übertreib halt.
Lass dich scheiden, wenn es dir und deiner Frau hilft?
Du hast doch damit angefangen, dass Männer es durchstehen MÜSSEN.
Ich zitiere dich gern:

 ...in solchen Situationen muss der andere stark sein [...]


da muss man als Partner zur Seite stehen..."

Nein...man muss überhaupt nichts.
Man kann....
Wenn man den Partner liebt und weiß, dass es nur eine Phase ist, dann macht man das sicherlich auch....aber niemand ist gezwungen....hat der Typ doch eindrucksvoll bewiesen.

Was bei dir und deiner Ehe ablief spielt dabei überhaupt keine Rolle.
Auch ich bin das Auffangbecken für Stress, Selbstzweifel und Frust meiner Frau. Aber eben auch nur, weil ich es sein will und es für mich selbstverständlich ist. Das gilt nicht für jeden und nicht jede Situation.

2
@N3kr0One

Das "Will" ist ein automatisches "Muss". Man muss, weil man es will ;)

0
@smocan77

Ist jedem selbst überlassen, wie er das interpretiert. 

Ich finde wollen ist kein müssen.

Wenn man nicht miteinander reden kann und das frust abladen nur einseitig besteht, dann muss man gar nichts.


1

ich glaube nicht das er dich liebt oder du ihm sehr viel bedeutest sonst würde er nicht per Whatsapp schluss machen

vermutlich hat er Angst was zu verpassen

Du kennst ihn nicht.

0

Was möchtest Du wissen?