Nach 2 Wochen Erkältung zum Arzt gehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

omg, dich hats ja schlimm erwischt! Du hast dich einfach massiv erkältet... sicherlich hat es sich schon dick in den Nebenhöhlen und Stirnhöhlen festgesetzt und dein Immunsystem schafft es offenbar nicht mehr dagegen an zu kommen. Ich kenne so Situationen nur allzu gut (bin leider auch oft und stark erkältet). Must halt abwarten und immer viiiiel schneuzen (egal wie viele Taschentücher du brauchst und wie wund deine Nase wird). Der ganze hochinfektiöse Erkältungsschleim muss raus kommen, sonst steckt dich der Rotz immer weiter an und die Erkältung dauert länger und länger.... :-( Und nicht hochziehen, sonst setzt es sich erst recht in die Stirn! Gute Besserung!

Geh unbedingt zum Arzt! Erstens besteht immer die Gefahr, dass es chronisch werden könnte... und zweitens könntest du eine Nasennebenhöhlen-Entzündung haben, dagegen bräuchtest du Medikamente. 

Über die Weihnachtszeit hatte ich die Möglichkeit, mich zu schonen und war ganz sicher, diese grausliche Verkühlung innerhalb der 2 Wochen überstanden zu haben.... denkste!

Letzten Freitag war ich schließlich bei meinem Hausarzt - entnervt! Er hat mir ein paar Sachen verschrieben und schon einen Tag später ist es mir sehr viel besser gegangen.  Warum hab ich bloß so lange gewartet mit dem Arztbesuch? ... denk ich mir jetzt.

Probiers aus der Apotheke mit sinupret extrakt und nasenspray nasic sowie inhalieren.

Zum Arzt solltest du trotzdem da die nebenhöhlen vereitert sein könnten und bei Bakterien da Antibiotika eingesetzt werden müsste. Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?