Nach 2 jähriger Dauerspätschicht soll die Schicht auf den Tag gelegt werden, muss mein Chef einen finanziellen Ausgleich zahlen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein. Der Arbeitgeber darf aber nur mit deiner Zustimmung die Arbeitszeiten verändern, sofern sie im Arbeitsvertrag verankert sind. Wenn du diese Arbeitszeit nicht akzeptierst, kannst du fristlos kündigen. Steht aber keine Arbeitszeitvereinbarung im Arbeitsvertrag, kann der Arbeitgeber auch ohne deine Zustimmung die Arbeitszeit verändern. Es gilt dann nur die Pflicht, ungünstige Zeiten gesondert zu entlohnen, was aber in deinem Fall werden keine Zahlungen zu erwarten sein, eher eine Lohnminderung, weil die ungünstigen Zeiten (Nachtzuschläge) nicht mehr anfallen.

Was möchtest Du wissen?