Nach 18:00 uhr nicht mehr essen?

...komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Hallo! Ich lese hier viele Meinungen. Einer war scheinbar zu lange auf einem Biohof, bei ihm fault und / oder gärt es im Magen, andere argumentieren mit Informationen von vorgestern. Die Behauptung, in der Nacht würde die Verbrennung ruhen, ist längst widerlegt. Im Gegenteil : Im Schlaf kann sich der Körper auf die Verdauung konzentrieren - tut er auch. Du kannst also essen, was Du willst. Allerdings haben viele durch bestimmte Gerichte oder Mengen Probleme beim Einschlafen. Tschüss.

Es gibt so viele Ernährungsregeln, mit schöner Regelmäßigkeit widersprechen die sich auch noch. Wobei sie oft logisch klingende Gründe anzubieten haben ... Was kann man da machen? Wenn Du geneigt bist, einem solche Rat erst mal zu vertrauen, dann empfehle ich, einfach mal für etwa zwei Wochen danach zu leben. Dann wir Du ja sehen, ob es Dir was bringt un ob* Du* Dich damit wohl fühlst. Es kann ja sein, dass die Umsetzung so eines Ernährungsratschlags für andere Menschen nicht sinnvoll ist, für Dich aber zu einer angenehmen Gewohnheit wird. Menschen sind schließlich unterschiedlich.

Das mit dem nach 18:00 Uhr nichts mehr essen ist totaler Quatsch. Ich war mal bei einer Ernährungsberaterin, die hat mir das bestätigt.. es ist vollkommen egal WANN du isst. Du solltest halt insgesamt, über den ganzen Tag verteilt, nicht mehr zu dir nehmen, als dein Körper braucht.

Allerdings ist es besser für den Körper, wenn du deine letzte Mahlzeit spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen verdrückst - so kann er in der Nacht besser arbeiten, verdauen usw. :)

Huhu, Viele behaupten den Mist, jedoch ist das abhängig von jedem Menschen anders. z.B. vertragen manche Salat oder Obst gegen Abends nicht. Jedoch ist es entscheidend wieviel du den "ganzen" Tag zu dir genommen hast (wie eine Endabrechnung :D) Verteile dein Essen durch den Tag, wenn du besser schläfst ohne viel gegessen zu haben dann habe nur eine kleine Mahlzeit am Abend und dafür Morgens und Mittags eine grössere Portion. (oder hab ein paar Snacks zwischendurch).

lg

Wenn du Hunger hast, dann iss :) Abends würde ich zwar darauf achten nicht übermäßig viel und fettig zu essen, da der Körper herunter fährt und es für ihn schwieriger ist, zu verdauen....aber ganz auf das Essen zu verzichten, ist auch Blödsinn.

Nach 18:00 Uhr kann man schon was essen aber man sollte nach 18:00 Uhr keine Kohlenhydrate mehr zu sich nehmen weil das abends mehr ansetzt, stattdessen sollte man nach 18:00 Uhr lieber auf eiweißhaltige Nahrung zurückgreifen.

18,00 Uhr ist nur eine angenommene Zeit,

Ernährungswissenschaftler gehen davon aus das ein normales Abendessen 4 std. Verdauung benötigt ,dabei wir angenommen das der normal Bürger gegen 22.Uhr zu Bett geht. Ich selber gehe nie vor 24.00 Uhr zu Bett und erlaube mir auch noch gegen 20.00 Uhr zu abend zu speisen. Bitte aber berücksichtigen ,es gibt Lebensmittel die viel länger zur Verdauung benötigen, z.b Pilze - bis zu 8 std. ein aktiver Verdauungsvorgang im Körper verhindert verhindert einen guten Nachtschlaf.

So viel ich das weis, ist es so, dass man nach 21.00 uhr nicht mehr essen soll, weil ab dann nichts mehr richtig verdaut wird und das halt mit der Zeit sich zu Fett verwandelt.. So habe ich das im Kopf, aber ob es wirklich 100% stimmt kann ich dir es nicht garantieren :-)

halte ich für unsinn! Was ist, wenn du erst nach 18 Uhr von der Arbeit heim kommst, und noch nichs warmes gegessen hast! Natürlich sollte man nich sich den teller vollhauen bei ner Diät.. aber wenn man z.,B 200 g Kartoffeln und 300 oder 400 g Putenbrust mit nen leckeren Salat isst, ist doch lecker und setzt nicht an

Menschen schreiben viel und sagen viel ,wenn Tag lang ist!""" Es ist so daß jeder Mensch für sich selbst entscheiden kann, wann und wieviel er essen will und soll. Das was der einzelne glaubt und was seine Umwelt glaubt wird Realität Das heißt wenn Du anfängst zu glauben daß es reicht wenn Du einmal am Tag isst und Du Dir sicher bist daß das gut für Dich isst ,wirst Du Menschen anziehen welche Dich unterstützen und andere welche Dich sabotieren je nachdem was Du erleben möchtest in diesem leben. Der Mensch ist in der Lage sich der Umwelt anzupassen Das bedeutet . Er braucht Nahrung oder besser gesagt Energie Information in verschiedenen Wellenformen . Das kann er sich aus Nahrung oder auf andere Weise zuführen Zurück zur Frage Es wird einige Zeit der Umstellung egeben wenn man abends nichts mehr isst ,jedoch wenn man es will,wird es funktionieren. Glaubt man daß man krank davon wird wird das so sein.

glaubt man so wie viele daß wenn man spät isst nicht gut schlafen kann weil der Magen voll ist ,das wird zutreffen bei denen

Das hängt mit der Verdauung zusammen. Wenn du abends noch großartig etwas isst, dann hat der Körper während des Schlafs einfach noch so viel zu tun, dass er nicht so gut zur Ruhe kommt. Du schläfst schlechter und die Sachen werden nicht so gut verdaut. Im schlimmsten Fall kriegst du Augenringe, bist unausgeruht und wirst dick. Aber mal ehrlich: Mit Hunger schläft man auch nicht wirklich gut...

Es ist dein Körper. Er wird am besten wissen, ab wann du nicht mehr essen solltest.

Einige sehen darin eine effektive Methode abzunehmen. Fakt ist aber: Wer weniger Kalorien zu sich nimmt, der nimmt auch ab. Unabhängig davon zu welcher Tageszeit. :-)

Es gibt unterschiedliche Ansichten zur Gesunden Ernährung...

Ich esse wann ich will (ich muß auch nicht auf´s Gewicht achten). Im Moment esse ich gerade eine Scheibe Brot mit Olivenöl und mit Käse überbacken. :)

Du kannst ab 18 Uhr viel Essen solltest aber auf Zucker achten, am besten keine Kohlenhydrate. Kohlenhydrate wie Brot heben den Insulinspiegel und dein Blutzuckerspiegel wird angehoben, du verbrennst kein Fett, dein Körper hat mehr Energie als er Brauch. Am besten Abends auf Eiweis und Fettarme Produkte Umschalten, viel Gemüse. Aber 18 uhr ist da keine Grenze, eher 4 stunden vor dem schlafen gehen. Schlank ich schlaf heist: 4 stunden vor dem Schlafen keine Kohlenhydrate(Energie) und dein Körper geht an die Fetteigenen Reserven.

Hallo MieseSocke,

das kommt darauf an, was Du damit bezwecken willst. Wenn Du Dich einfach nur gesund ernähren willst, kannst Du durchaus nach 18:00 Uhr noch essen, auch ausgewogene Mischkost, aber nicht vollstopfen, bitte!

Wenn Du abnehmen willst, dann solltest Du tatsächlich nach 18:00 Uhr nicht mehr oder wenn, dann nur eiweißhaltige Nahrungsmittel und keine Kohlehydrate mehr essen!

Grüssle sanba

DU kannst abends problemlos Proteine essen, aber möglichst keine oder nur wenige Kohlenhydrate, weil Du die Energie, die sie liefern in aller Regeln nicht mehr verbrennst. Und was macht unser Körper dann damit? :-)

Lass dich nich verrückt machen, muss ja Abends nicht mehr so fett sein, also das Essen, ansonsten...Hungern wäre total falsch

Das mit dem nach 18 Uhr nicht mehr essen stimmt so nicht. Es gibt ja auch Menschen mit verändertem Tagesrhytmus.

Ich habe gelesen, dass man ca. 4 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr essen sollte.

In meinem Ernährungsplan steht z.B. das ich ab 18.00Uhr keine Kohlenhydrate mehr essen soll. Ich halte mich so gut es geht daran, aber wenn ich über den Tag nicht zum Essen komme, ignoriere ich das auch. SIch komme in der Regel damit klar, aber du sollst dich so ernähren wie du dich dabei wohlfühlst. Aber gar nichts essen würde ich mir nicht angehen lassen..

Was möchtest Du wissen?