Nach 18 Jahren wieder Kontakt mit meiner Tochter, und keine Ahnung wie ich mich verhalten soll?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

was dich betrifft:

du hattest damals so gehandelt, wie es dir als am besten erschien, auch wenn es nicht das war, was du wirklich wolltest... du hättest alles nur noch schlimmer gemacht... denn ALLE hätten sich gegen dich solidarisiert.. und die tochter nur noch mehr gegen dich aufgebracht, als sie es vermutlich ohnehin schon taten.

du konntest wohl auch nicht anders, als die "immer blutende wunde" zu verschliessen, indem du die existenz deiner tochter nach hinten verdrängt hast... jedenfalls bist du nicht sozial abgestürzt... was manchem in vergleichbarer situation passiert...


was den kontakt mit tochter betrifft :

schwer einzuschätzen ! kommt drauf an, wie sie sich verhält, und wie du dich zu verhalten fähig bist !

sei einfach total ehrlich... und zeige ihr JETZT... daß sie immer noch "deine kleine prinzessin" ist... und für dich auch NIE was anderes war... auch wenn dir kein zugang zu ihr möglich war.... OHNE das gesamze System Mutter/Familie.. wo sie lebte so nachhaltig zu stören, daß die konsequenzen für alle beteiligten aus deiner sicht... schlimmer gewesen wären, als so, wie es war...

Danke. Na sozial abgestürtzt nicht. Aber das derartige Erlebnisse auch das weitere (Beziehungs-)Leben nachhaltig verändern trifft schon zu.

0

Ich denke, daß Du mit Ehrlichkeit immer am besten ankommst. Nur nicht auf die Mutter schimpfen oder großartige Begebenheiten von damals erzählen. Das betrifft nur die Ex und Dich und geht Deine Tochter nichts an. Redest Du schlecht über Deine Ex (auch wenn es der Wahrheit entspricht) machst Du den mütterlichen Teil in Deiner Tochter nieder. Verweile nicht bei der Vergangenheit - bringt eh nichts! Frage lieber, wie Deine Tochter sich den zukünftigen Kontakt zu Dir vorstellt, was ihre Ziele und Wünsche sind und wie Du sie unterstützen kannst. Viel Erfolg!

Das ist richtig gut, DANKE.

0

Erstmal Danke an alle hier, das geht ja wirklich schnell bei Euch. (kenne andere Foren, wo man gefühlte 365 Millarden Jahre auf Antwort warten muss)

Also ich habe auch nicht vor der Mutter oder ihrer Familie irgendetwas schlechtes nachzureden. Die Ereignisse der letzten Jahre sprechen wohl für sich. Jedenfalls ist es das, was ich aus dem ersten Gespräch mit meiner Tochter rausgehört habe. Ich selber war schockiert, was das Kind alles mitmachen musste. Die haben ihr ja noch nicht mal gesagt, wer ihr Vater ist. Das musste sie vom ehemaligen Lebensgefährten ihrer Mutter erfahren. Und selbst nachdem sie es dann wusste, hat ihre Mutter das noch 3 Jahre lang geleugnet. Dem ehemaligen Lebensgefährten, zu dem meine Tochter auch Papa sagt, was ich ihr nicht verdenken kann, habe ich schon gesagt, dass ich ihm mehr als einmal Dank schulde. Er ist wohl so ziemlich der Einzige, zu dem meine Tochter Vertrauen hat. Wohl auch deswegen weil er der einzige ist der sich, auch nach seiner Trennung von ihrer Mutter, um die Kleine gekümmert hat.

Ich wünsche mir sehr, dass ich die Gelegenheit bekomme, in Zukunft am Leben meiner Tochter Teil zu haben und für sie, egal wie auch immer, da sein darf. Das braucht natürlich alles Zeit, auch wenn wir Beide mit Sicherheit schon viel zu viel gemeinsame Zeit versäumt haben. Das kann uns niemand mehr zurückgeben. Ich werde ihr aber gerne alle Zeit geben, die sie braucht - um Vertrauen aufzubauen, um unsere (gemeinsame) Zukunft glücklicher zu gestalten. Im Stich lassen werde ich sie jedenfalls NIEMEHR, das habe ich bereits einmal zuviel getan.

Wie werde ich die Mutter der Freundin meiner Tochter wieder los?

Hallo,

ich hoffe das jemand mir helfen kann.

Seid einigen Jahren ist meine Tochter mit dem Mädchen der Mutter befreundet.Vor ca. 4 Jahren hatte diese Frau(sie ist alleinerziehend)schon mal versucht sich in unsere Familie zu drängen,z.B. wenn ich arbeiten war, kam sie zu uns um ihre Tochter abzuholen, aber brachte dann etwas zu Essen mit für meinen Mann und meine tochter und blieb dann noch 1 Stunde,mein Mann mochte sie aus angeblicher Höflichkeit nicht abwimmeln.

Kurz darauf ist sie mit ihrer tochter umgezogen, sonst hätte ich den Kontakt abgebrochen.Seid ca. 1 Jahr ist sie wieder hierher gezogen und meine Tochter hat wieder Kontakt zu ihrer Tochter. Bis letztem Wochenende, hatten wir keinen richtigen Kontakt zur Mutter(nur Hallo und Schüß,wenn ich meine Tochter abgeholt habe.)

Aber am Wochenende,ich musste arbeiten,wollte Sie nur ihre Tochter zur Parzelle meiner Schwiegermutter bringen,da meine Tochter und auch mein Mann da waren.Sie blieb gleich selber da,quatsche mit meiner Schwiegermutter,wollte ihr und meinem Mann im Garten helfen.

Ich habe ihr tags darauf gesagt, das ich das nicht gut fand,meine Mann sagte er fand es auch nicht gut,aber ich sollte das nicht so schlimm nehmen.Sie meldete sie 2 Tage später,entschuldigte sich dafür,aber erzählte mir noch wie schön sie es mit den Kindern zu spielen fand und das sie sich auch ein Spinnrad(wie meine Schwiegermutter hat)kaufen will und es doch schade findet,das meine Schwiegermutter ihr jetzt nicht mehr zeigen kann wies funktioniert.

Ich sollte es mir doch noch mal überlegen,ob der Kontakt zu ihr und meiner Familie nicht bestehen bleiben kann!!!Da hab ich ihr gesagt ich möchte keinen Kontakt mehr zu ihr haben und sie soll auch nicht mehr ihre Tochter zur Parzelle bringen.Daruaf fragte sie nochmal. ob ich es mir nicht überlegen möchte!!!Wie kann eine Person nur so penetrant sein.Vielleicht kann mir Jemand helfen,glaube sie lässt nicht locker.

...zur Frage

Wie heißt der Film mit der Mutter die ihr entführtes Kind sucht?

Am anfang wird gezeigt, wie mutter und tochter karussel fahren und dabei die tochter entführt wird. Die mutter sucht jahrelang nach ihr, auch nachdem die polizei schon längst aufgegeben hat. Am ende stellt sich heraus, dass die tochter noch lebt und eine anderes ehepaar, von denen das eigene kind früher gestorben ist, die tochter entführt und aufgezogen hat. Irgendwann findet die mutter die tochter, da sie sie erkennt, als sie für ihre schule die schülerfotos schießt.

Also weiß jemand wie der film heißt? Das wäre echt super :)

...zur Frage

wo bekommt man eine Sterbeurkunde

Ein Freund von mir hatte keinen Kontakt zu seiner Mutter. Sie hat ne neue Familie gegründet aber die hatten auch keinen Kontakt zu ihr. Jetzt braucht die neue Familie eine Sterbeurkunde der Mutter. Wo bekommt man sowas her?

...zur Frage

wie kann ich Kontakt zur Tochter wieder herstellen?

Hallo, wer kann helfen? Nachdem meine Tochter (31) vor mehr als 2 Jahren den Kontakt zu mir und später zu meinen Ex.Mann abruppt abbrach, möchte ich jetzt versuchen ihr wieder näher zu kommen. Sie hat seit mind. 3 Jahren psychische Probleme (wenig Kontakt zu anderen, Angst in der Öffentlichkeit und zu uns als Eltern. Einige Therapeuten versuchten mit mehr oder weniger Erfolg ihr zu helfen. Sie diagnostizierten eine traumatische Persönlichkeitsstörung, die wahrscheinlich aus der Kindheit resultiert (Mobbing in der Schule, etwas fehlende Zeit, Liebe und Anerkennenung auch in unserer Familie -das gebe ich zu). Darüber hatten wir uns des Öfteren ausgesprochen. Es sei aber etwas in früher Kindheit vorgefallen, das ihr Verhalten auslöse. Es gab jedoch nichts, wofür ich mich als Mutter "schuldig" fühle und mich erinnern kann. Eigentlich war sie wohl behütet, wir haben ihr schulisch und beruflich Vieles ermöglicht. Sie war eine gut durchschnittliche Schülerin. Waren unsere Ziele und Erwartungen für sie zu hoch gesteckt? Wie kann ich mich annähern? Ich liebe sie sehr, leide aber selbst seitdem darunter (Depressionen, Schuld- und Angstgefühle) I. D.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?