Nach 15 jahren Ehe 2 kinder mein mann hat keine Gefühle mehr

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie wär es mit einer Paartherapie? Biete ihm es an, wenn du ihn noch etwas bedeutest wird er darauf eingehen. Ansonsten wäre ein Kurzurlaub also eine gemeinsame Auszeit für euch und ohne Kinder ratsam. Da kommt ihr ins Reden und vl entdeckt er wieder neue Gefühle für dich. Du könntest ihn ja auch mit Dessous überraschen versuchen. Ich wünsche Euch alles Gute das es wieder klappt! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man an den Gefühlen nicht arbeiten

meinst Du nicht, daß das eine sehr naive Frage ist..könntest Du das??

Ich würde an Deiner Stelle die Reißleine ziehen..deutlicher kann es einem doch wohl nicht gesagt werden und ich hätte mit Sicherheit soviel Stolz daraus die Konsequenzen zu ziehen!

Deinen Worten nach zu urteilen jagst Du ihn aus dem haus..denn Du übst Druck auf ihn aus und das wird er sicher auch nicht mehr lange ertragen.

Sorry, das ist meine Meinung dazu, auch wenn ich glaube, genau das wolltest Du sicher nicht hören und auch wenn es Dich schmerzt..Du solltest in Ruhe darüber nachdenken, was für Dich und die Kinder das beste wäre. Wünsche Euch alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordderney
24.10.2012, 23:25

Hallo, ja sie haben ja recht mit dem ich übe Druck auf ihn aus! Jedesmall wenn er nach Hause kam habe ich ihn auf dieses Thema angesprochen es endete im Streit! Mir ist vollkommen klar das es nicht richtig ist. Meine Strategie ist jetzt:: ich werde ihm zeigen wie schön es doch zu Hause ist und das ich mich freue wenn er Dinge selbstverständlich für mich macht. Vielleicht kommen die Gefühle auch bei ihm wieder wenn er merkt wie eigenständig ich unternehme viel mit anderen sowie gehe arbeiten womit er gar nicht gerechnet hat. Ich glaube manchmal war ich auch langweilig für ihn da ich alles gemacht habe so wie er es wollte eigentlich war ich er ! Klingt ja nicht wirklich eigenständig aber eigentlich war ich zufrieden!

0

Hallo nordderney!

Vor einem halben Jahr hat er das zu Dir gesagt? Und ist noch immer - vor Ort?

Das - finde ich - spricht für Deinen Mann!

Er hat eine Ansage gemacht, war Dir gegenüber ehrlich, hat seinen Druck so abgebaut... Jetzt traust aber Du Dich nicht mehr, mit ihm zu sprechen, kannst also keine Ansage machen - das ist gar nicht gut!!! Ihr befindet Euch in einer Sackgasse. Vielleicht hilft eine Eheberatung? Wenn er sich nicht entscheiden kann und Du Dich nicht traust, etwas zu sagen, könnte eine dritte Person vielleicht ein Gespräch zwischen Euch moderieren!

Die Flinte würde ich noch nicht ins Korn werfen - Gefühle sind ein Sumpfgebiet, unergründlich...^^

...Für mein Gefühl ist in Deiner Frage etwas wenig Eigenständigkeit...! Das ist Dein Mann - nicht der Pa für Dich und Deine Kinder! Wenn Dir eine Ent-scheidung so wichtig ist, solltest Du sie selber fällen...

Ich wünsch' Euch eine Gesprächsbasis! :)

Good luck! Beutelkind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordderney
24.10.2012, 23:11

Hallo, vielen lieben Dank für die rasche Antwort! Es tut gut einfach darüber zu schreiben ... Eine Eheberatung habe ich ihm vorgeschlagen nein das will er nicht! Eigentlich ist er so wie immer nur wenn man weiss wie er über seine Gefühle gegenüber mir spricht tut das schon verdammt weh! Wenn ich meinen Mann frage was ihm in der Vergangenheit gefehlt hat dann kann er mir das nicht beantworten. Es ist keine andere Frau im Spiel. Er freut sich mit uns als Familie was zu unternehmen. Mit mir alleine hat er momentan keine Lust er sagt er hat so eine Leere. Ich weiß ich sollte die Reißleine ziehen und sagen bis hierhin und nicht weiter aber ich hoffe, dass wir eine Basis finden zu Reden und ich wenn er was für mich macht ihn sage wie toll es ist und nicht immer mit dem Thema anfange da ich glaube, dass ich ihn sonst direkt verliere.Ich werde viel für mich machen so dass er auch sieht, dass ich auch wer bin ohne in. Ich weiß auch und die Frage habe ich mir oft gestellt wo bleibe ich......

0

Hallo Nordderney,

Beziehungen, die allein auf Gefühlen aufbauen, haben erfahrungsgemâß eine nur dünne bis gar nicht vorhandene Basis. Erfahrungsgemäß insofern, daß meine Eltern aus Verliebtheit - und nichts anderes war es wahrscheinlich auch bei Dir! - geheiratet haben, ohne vorher beschlossen zu haben, ihren Lebensweg ab da an wirklich gemeinsam gehen zu wollen, und dafür eine gemeinsame Basis schaffen zu wollen.

Ich empfehle Dir, darüber mit Deinem Mann in einer ruhigen Minute - und zwar nicht am Abend - zu reden. Und zwar bald - noch in diesem Jahr!

Mehr dazu schreibe ich Dir spätestens am Montag.

Mit ganz herzlichem Gruß

Moritz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordderney
26.10.2012, 17:02

Danke für diese Antwort! Ja ich versuche mit meinen Mann zu sprechen aber momentan ist es sehr schwierig! Wenn ich das Thema anspreche dann sagt mein Mann immer das gleich: ich kann es dir nicht sagen was die Zukunft mit uns bringt! Er hat momentan eine Leere und keine Lust! Das tut verdammt weh! Wenn ich vorschlage las uns am Abend weggehen dann sagt er auch mir fehlt die Lust dazu! Er ist beruflich immer sehr spät zu Hause! Zweimal kommt er gegen 19 uhr nach Hause und dann freuen sich die Kinder so sehr und in der Vergangenheit habe ich immer dann mit dem Thema angefangen weil ich manchmal in meinem Hamsterrad verrückt werde und dann war er total genervt! Er wollte ja eigentlich Ruhe und damit nörgle ich rum und die Entscheidung fällt vielleicht anders aus wie es wäre wenn er ein Zuhause hätte wo er gerne hinkommt! Es ist schwer,wirklich schwer ...... Danke nochmal und ich freue mich von ihnen zu hören

0

Hi, klare Überarbeitung. The Thrill is gone. Ihr bräuchtet nen gemeinsamen Urlaub irgendwo im Süden. Dein Mann unterliegt dem Streß. Dem Alltagstrott. Der Gewöhnung. Alles (Du, der Haushalt, die Kinder) funktioniert. Evtl. hat er am Sex seinen Spaß verloren? Oder holt sich seine Entspannung außerhäuslich? Ich meine, er liebt Dich noch als Partnerin, als Ehefrau, als Mutter Eurer gemeinsamer Kinder (auch wenn er sich dessen nicht so bewußt sein mag. Aber: Klar - die andauernde Abwesenheit zuhause wirkt normativ. Du solltest ihm auchmal die Folgen seiner abweisenden Haltung aufzeigen. Fahre mal zu Deinen Eltern für ein paar Tage. Willst Du gelten, mach Dich selten. Erst wenn mn was verliert (zu verlieren droht), erkennt man, wie solch Verlust schmerzt. Du kannst wählen zwischen weiter so und Änderung. Frage ihn bei Gelegenheit, ob er sich scheiden lassen möchte. Wenn er nichts mehr empfindet. Und wie Du mit solchem Psychohammer umgehen sollst. Irgendwie gibts ja Tage (Geburtstage, Hochzeitstag, Weihnachten), wo man sich sowas mal fragen kann/darf/muß - am Ende eines langen Tages (ohne Streit). Überlege Dir eine Strategie. Verweigere Dich auchmal. Funktioniere mal nicht! Streike. Gruß Osmond

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordderney
24.10.2012, 23:17

Hallo ja, er hat ja auch gesagt, er respektiert und schätzt total was sich mach aber er möchte mit mir momentan nicht alleine in den Urlaub fahren er hat keine Lust!. Da ich ihm dieses schonmal vorgeschlagen habe. Meine Strategie ist: Mein Mann muß sich wohl fühlen zu Hause und das kann er ja nur wenn ich nicht immer frage entscheide dich! Ich setzte ihn so unter Druck! Ich werde ihn loben, wenn er etwas für mich macht damit er auch weiß es gefällt mir und ist mir nicht gleichgültig! Ja es ist schwer aber ich meine es lohnt sich zu kämpfen auch wenn ich eine totale Einzelkämpferin bin momentan aber ansonsten könnte ich das Schiff auch sinken lassen nur das kann ich nicht....

0

Wahrscheinlich hält er dich hin,bis es ihm bequemer ist,dich zu verlassen...Ein halbes Jahr ist das schon so???Ich könnte garnicht mit so einem mehr zusammenleben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordderney
02.11.2012, 08:28

Hallo,

ich kann das verstehen:"sie können mit so einem gar nicht zusammenleben" aber 15 Jahre einfach so aufzugeben ist ganz schön schwer! Ich weiß auch das ich meinen Stolz total auf die Seite schiebe! Ich glaube auch,dass ich ihn die Entscheidung zu leicht mache wenn ich sage, ich ziehe mit den Kindern aus! Dann braucht er ja gar nicht mehr zu überlegen was er will und wie schön es ist....auch wenn er auf den Gefühlen von mir rumtrappelt. Unsere Kinder geniessen es am Frühstückstisch zusammenzusitzen und Papa ist da! Ich glaube er steckt ganz tief in einer beziehungstechnisch in einer Krise. Wenn ich immer nörgle und ihn um eine Entscheidung bitte kann er nicht objektiv sein deswegen versuche ich einfach ihn zur Seite zu schieben und mir mein Leben so angenehm wie möglich zu machen. Es ist wirklich schwer...........

0

Was möchtest Du wissen?