Nach 10 Jahren bester Freundschaft kam es zum Sex. Wir sind beide vergeben.

6 Antworten

So wie Du es in Deiner Frage schreibst muss ich sagen das sowohl Du in Deiner derzeitigen Fernbeziehung wie auch Dein bester langjähriger Freund in seiner Beziehung nicht die Erfüllung mehr bekommt von der ihr beide mal ausgegangen seit. Das und die langjährige Freundschaft hat nun dazu geführt das ihr euch ganz einfach auf sexueller Ebene nahe gekommen seit. So ungewöhnlich erscheint mir das deshalb auch nicht. Das Problem für euch beide wird nun sein wie mit der entstandenen Situation umzugehen ist. Für beide gibt es im Prinzip nur zwei Möglichkeiten, erstens den zustand wie er derzeit ist so zu belassen wobei das auch eine enorme Belastung für beide mit sich bringen kann oder ihr beide vollzieht in euren jeweiligen Beziehungen Stellung, beendet diese und beginnt zusammen eine neue Beziehung.

Das musst du (fast) allein entscheiden. Denn auch dein Kumpel hat ja mitzureden. Wollt ihr es den Partnern sagen? Wollt ihr eure Begegnung wiederholen? Wollt ihr es als einmaligen Ausrutscher betrachten?

Er war genauso verwirrt jedoch wissen wir beide das unsere Freundschaft weiter besteht und wir uns auch weiterhin sehen, er meinte noch als er ging das er hofft ich wäre nicht böse auf ihn und das wir uns bald wieder sehen. Er hätte zwar Schuldgefühle gegenüber seiner Freundin aber er bereue nichts und fand es wunderschön.

Wenn man es den Partnern erzählt finde ich wäre es fast wie seine Schuldgefühle einfach abwälzen dann gibt man ja den Partner die Entscheidung die schwierige Entscheidung ob man sich trennt und man selbst wäre seine Schuldgefühle los. Wäre das fair?

0
@Dreamwhite

Wenn ihr nichts wiederholen wollt, würde ich schweigen. Ein Ausrutscher - Schwamm drüber. Allerdings, wenn sich durch euer Verhalten die Einstellung zum eigentlichen Partner verändern sollte, hilft nur Offenheit.

0

Ganz ehrlich, in deiner Haut möchte ich jetzt nicht stecken. Oh je, oh je. Also ich bin männlich und wenn ich dein Partner wäre, ich würde ausflippen. Du wirst wohl damit rechnen müssen, dass die Wahrheit irgendwann ans Licht kommen wird. Die Situation, so wie du sie geschildert hast, kennt man, wenn man mal zusammen war, sich wieder trifft, dann ist plötzlich alles so vertraut, dass man Sex hat. Aber so wie in deiner Situation ist das völlig unverständlich. Betrachte es mal aus der Sicht deines Partners. Er malocht sich den Hintern wund und ihm tut es wohl leid, dass er dir nicht die Zärtlichkeiten geben kann, die du dir von ihm wünschst. Aber dann musst du mit deinem Partner darüber reden, mach den Mund auf und sag ihm, dass die Situation für dich sehr belastend ist. Wenn du mit deinem besten Kumpel seit 10 Jahren befreundet bist, und du weißt, dass er seit 8 Jahren in einer Beziehung ist und einen Sohn hat, wieso verarscht ihr beide die Leute, die ihr eigentlich liebt? Ich kann das nicht nachvollziehen. Wenn ich dein Partner wäre, wäre ich stocksauer und da hätte ich auch allen Grund dazu. Fakt ist, du wirst es nicht ewig verschweigen können und musst dich der Wahrheit stellen. Für den Fall, dass dein Partner dir das alles verzeihen sollte, könntest du gar nicht dankbar genug sein. Es würde mich jedoch nicht wundern, wenn er die Beziehung zu dir beenden würde. Toi, toi, toi...

wir haben uns nicht nach 10 Jahren wieder getroffen sondern wir haben seit 10 Jahren eine sehr enge Freundschaft und sehen uns sehr sehr oft.

0

erstmal danke für eure Antworten, zum Thema reden. Ich habe schon sooft mit Ihm darüber geredet das ich mich alleine fühle das er doch mal ein wenig mehr Zeit für mich haben soll. Er arbeitet in einem festen Job und dann noch bis 21 Uhr in seinem Family Büro. Ich komme jedes Wochenende zu Ihm und bin jeden Samstag bis 18 Uhr alleine weil er im Family Büro ohne Bezahlung hilft. Er steht ständig zwischen mir und seiner Familie kann nie nein sagen. Obwohl ich mich sehr gut mit seiner Familie verstehe kann ich nicht verstehen das sie das nicht sehen wie sehr sie unsere Beziehung dadurch zerstören.

Er ist nur noch müde wo ich verständnis für habe aber auch ich bin ein Mensch und brauche meine Zärtlichkeiten, Wir schlafen nur noch wenig mit einander und das in einer Fernbeziehung. Früher war der Sex schön irgendwann war es nur noch 5 Minuten wenn überhaupt ich kam teilweise überhaupt nicht mehr zu meinem Höhepunkt. Als ich ihn darauf angesprochen habe das ich es so schade finde das er sich überhaupt keine Zeit beim Sex für mich nimmt und das ich auf diesen 5 Minuten rein raus Sex keine Lust mehr habe ist es ganz aus. Ich weiss es ist ihm so unangenehm das er so früh kommt aber warum redet er nicht mit mir oder probiert mit mir neue Sachen aus. Er ist ein Mensch der immer für mich da ist mir immer hilft aber mich z,b nicht mal in den Arm nehmen kann wenn ich weine.

Ich weiss nicht ob man dazu sagen kann das wir unsere Partner die wir lieben verarschen. Denn schlieslich wollten wir das nicht und machen uns jetzt schreckliche Vorwürfe. Doch ich denke auch das wenn man Fremd geht in einer Beziehung auch immer der andere Partner eine Teilschuld mitträgt. Ich bin jetzt 27 Jahre hatte nur 3 lange Beziehungen in meinem Leben noch nie bin ich auch nur mit flirten Fremd gegangen meinem besten Freund geht es ebenso. Nie hat er geflirtet das sah ich ja weil ich sehr oft mit ihm weg war. Wir sind keine Fremdgänger wir fühlen uns wohl einfach unheimlich vernachlässigt und traurig und haben uns gesten das gegeben was unsere Partner auch nach vielen Gesprächen einfach nicht verstehen uns zu geben.

Eine Beziehung mit meinem Freund kann ich mir nicht vorstellen wir sind glaube ich nicht verliebt das kann man nach 10 Jahren denke ich auch nicht. Wir mögen und respektieren uns nur unheimlich. Lieben uns vielleicht auf freundschaftlicher Basis.

:o( Ich liebe meinen Partner aber ich denke das ich ihm nichts davon erzählen werde und mich trennen muss ich denke ich kann ihm das weder erzählen noch in die Augen sehen. :'o(

ach meine Liebe...

denk nochmal lange darüber nach, ich bin mir aber sicher dass du die richtige Entscheidung treffen wirst. Vielleicht solltest du aber trotzdem mal eine Beziehung mit deinem Freund in Erwägung ziehen. Denn den kennst du so gut, dass du kaum mehr von ihm enttäuscht werden kannst! Und es gibt einige Leute, die der Meinung sind, dass man lieber einen Freund heiraten sollte, als jemanden den man "liebt". Liebe ist oft nur temporär und Freundschaft, vor allem wenn sie sich, wie in deinem Fall, schon bewiesen hat, hält wesentlich länger:) Aber du bist noch jung und hast ein ganzes langes Leben vor dir, selbst wenn das hier nicht nach deinen Vorstellungen zu Ende geht, hast du noch viel Zeit den "richtigen Weg" zu finden ;)

machs gut!

0

schwierige situation! ich würde niemals jemandem raten, seinen beziehungspartner anzulügen.. aber unter anbetracht der tatsache, dass euch beiden in eurer jeweiligen beziehung etwas fehlt, sehe ich dass geschehene eher nicht als fremdgehen, sondern als irgendwo auch verständlich an. Wenn ihr euren eigentlichen partnern nichts davon erzählt, aber ihnen sagt was euch fehlt (vor allem in deinem fall) sehe ich da gewissensmäßig kaum ein problem. außerdem: besser ein schlechtes gewissen als gar keins :) spricht für euren charakter! du kannst überhaupt unglaublich froh darüber sein, so einen freund zu haben, solche freundschaften gibts nicht oft!

was die beziehung deines freundes betrifft: Die beiden sollten sich mal darüber unterhalten, ob sie so zusammen weiterleben wollen, oder wie sie das klären, weil bei so einer beziehung, wie du sie beschrieben hast, "fremdgehen" ja fast unausweichlich ist.

ich will mir über das ganze aber kein allzu starkes urteil erlauben, da ich hier nicht aus erfahrung sprechen kann und nur die gedanken geschildert habe, die ich mir darüber gemacht habe. ich hoffe es hilft trotzdem ein bisschen :)

liebste grüße

Was möchtest Du wissen?