nacen surface piercing als 14 jährige

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Surfacepiercings gibt es erst ab 18 - egal was deine Eltern sagen - dafür können sie nicht rechtskräftig einwilligen!!!

Ein Nackensurface oder auch Nape heilt in ca 2 Monaten ab - und wächst garantiert wieder raus! Dabei hinterläßt es auf jeden Fall eine Narbe.

Es hat aufgrund seiner Nähe zum Rückenmark ein gewisses Risiko auf unschöne Komplikationen die es so bei anderen Piercings nicht gibt....

Ich (16) wollte mir auch vor kurzem eines stechen lassen, war dann bei der Piercerin und die meinte, sie würde es mir schon stechen wenn ich es unbedingt will, sie würde mir aber dringend davon abraten, weil es eben wirklich sehr schlecht verheilt, da man oft mit den Haare, Klamotten etc. hängen bleibt und auch die Gefahr, dass es raus wächst sehr hoch ist.

Da ich es dann auch nicht mehr so gut fand, 60€ dafür zu zahlen auf die Gefahr hin, dass es nach 1-2 Monaten schon raus wächst hab ich mich letztendlich auch dagegen entschieden. Wir haben dann auch über Alternativen gesprochen, wie zb im Dekoltee oder an den Hüften. Ich habe es mir dann im Dekoltee stechen lassen, hab es jetzt seit fast 3 Monaten und keine Probleme damit.

ich würde dir einfach echt raten da nochmal gut drüber nachzudenken.

wobei es im Dekolletee genauso schnell rauswächst wie an den Hüften oder im Nacken auch....

0

Huhu :-)).

wie verheilt das piercing?

Das kommt drauf an wie lang es gestochen ist.

wie viel kostet das?

Bei mir kostet es knapp 60€, jeder Piercer hat da aber seine eigenen Preise.

darf ich das mit 14 wenn ich eine eltern einverständnis habe?

Das kommt auf den Piercer an, halbwegs normale Piercer würden sowas in dem alter allerdings nicht tun und das solltest du auch respektieren, geh nicht einfach so zu einem Hinterhofpiercer nur weil er es im Gegensatz zu den seriösen Piercern tut, da hast du dann auch nichts von außer einem schiefen Piercing was in wenigen Wochen rauswächst, sich entzündet und eine riesige und schmerzende Narbe hinterlässt.

und ab wie viel jahren darf ich das machen wenn nicht mit 14?

Ab 18.

Wenn du noch Fragen zum Nape (oder auch zu anderen Piercings) hast kannst du dich liebend gern an mich wenden.

Allerliebste Grüße

PS. Denk dran das das Piercing sowieso wieder rauswächst und dann Narben hinterlässt, überleg es dir also gut.

Du meine Güte, wie kann man nur einen derartigen Schwachsinn machen. Alle Piercer werden jetz auf mich sauer sein, aber Ahnung haben die alle nicht, was Piercings generell für Schäden setzen. Wenn sich jemand z.B sein Ohr " zunagelt" dann darf er sich nicht wundern, wenn irgend wann mal die chronischen Krankheiten kommen und keiner weiß woher. Da Stanzen sich die Leute freiwillig alle Ohrakupunkturpunkte aus dem Leib und wundern sich dann über Störungen im Meridiansystem. Oder Nabelpiercing, ebenso ein Hauptmeridian und Zunge und unter der Unterlippe.....oder Nasenwurzel oder Nacken.... Normalerweise bin ich nicht so, aber da geht mir echt die Hutschnur hoch über so viele einfältige Dummheit, nur weil man sich nicht klar macht, welche Langzeitschäden dadurch entstehen. Abgesehen von den Metallallergien. Man muss nicht jeden schwachsinnigen Trend mitmachen. Das zeichnet einen nicht aus, sondern die Eigenständigkeit, aber wer will die heute schon haben. Jeder hat einen Mops und glotzt den ganzen Tag in sein Handy....überspitzt ausgedrückt. Gottseidank sind Arschgeweihe bereits out.....

Zum Glück wissen wir jetzt alle, dass du Piercings nicht magst.. Aber nein stimmt, das sind ja alles Tatsachen und deshalb haben ja alle Gepiercten irgendwelche gesundheitlichen Probleme und da es Piercings etc. ja auch noch nicht seit tausenden von Jahren gibt, ist leider bis jetzt noch niemand (ausser du) auf die Idee gekommen, dass das schädlich sein könnte... Und leider kann man ja auch keinen Schmuck kaufen, welcher auch für Allergiker geeignet ist..

1

kleinToastchen hats ja schon sehr gut geschrieben, aber trotzdem nochmal:

1.) Schwachsinn = Wertung = persönliche Meinung, es gibt also auch welche, die es gut finden und für die es kein Schwachsinn ist...

2.)Piercer haben von den Schäden keine Ahnung?! Naja, wenn du mit "Piercer" die JUweliere in ihren Geschäften meist - JA; die haben keine Ahnung. RICHTIGE, seriöse Piercer schon - deswegen stechen sie nicht jedem alles und nur ,wenn es keine Probleme bereiten wird (zur Erinnerung: JUWELIERE sind die mit den usterilen, ungeeigneten Pistolen und den "Gsundheits"stecker, nicht die Piercer...)

3.)hm komisch, das ich 7 (eig. wenig, da haben vele seit JAHREN mehr) in den Ohren habe - NULL chronische Krankheiten ;) und was ist dann mit "normalen Ohrlöchern", also Lobepiercings? die haben tausende, manche mit, viele aber auch ohne Krankheiten...

4.) also ich weiß schon, welche Langzeitschäden entstehen KÖNNTE - nur nehme ich die gerne in kauf, da es sich "nur" um Narben handelt, die entstehen, wenn ich sie rausnehme oder sie rauswachsen. Entzündungen kann man bekämpfen (wenn man das Piercing richtig pflegt ist die Wahrscheinlickeit sowiesi geringer) usw.

5.) so setzte man eben Titan oder PTFE ein. Dagegen ist niemand allergisch. geht man zu Pfuschern (siehe juwelier), so kann man auch Pech haben und nickelhaltigen Erstschmuck bekommen - dann ist man aber selbst schuld

6.) ein Piercing sticht man sich NIE wegen einem trend, genau so wie Tattoos oder sonstige Body-Mods....

1

Ob Piercings irgendwelche esotherischen Linien aus der Antike beeinflussen, ist dem gesunden Körper ebenso egal, wie dem Kranken. Ach ja Akupunktur funktioniert, das mit den genauen Punkten (ziemlich egal wo, Wikrkung gleich) und den Meridianen wurde aber nachhaltig wiederlegt. 

0

Minderjährigen sollte man überhaupt keine Surfacepiercings stechen, sie können nicht rechtskräftig einwilligen und ihre Eltern können es auch nicht!!! Kein seriöser Piercer würde das machen!!!

Weder Eltern noch mingerjährige Kinder können in unnötige aber lebenslängliche Narben einwilligen, da muß man warten bis man 18 ist!!!

Was möchtest Du wissen?