N95 als Modem benutzen - Auf was achten bei der Providerwahl?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist egal, ob Du mit SurfStick oder mit Handy online gehst. So ziemlich alle Handys sind heutzutage www-tauglich.

Der SurfStick selber ist auch egal. Die Hardware ist heutzutage bei allen Herstellern fast identisch. Wichtig ist nur die Schnittstelle (USB2 oder USB3) muss zum Gerät passen und der Stick sollte HSDPA-tauglich (7,2MB/s) sein! Aber das sind sie inzwischen eigentlich alle! Ansonsten ist einzig und allein der SIM-Karten Provider von Bedeutung, also bei wem Du den Datenvertrag abschließt. Diese Angebote unterscheiden sich gewaltig. Deshalb solltest Du Dich genau informieren, wer welche Konditionen bietet und ob diese Konditionen zu Deiner geplanten Internet-Nutzung passen.

Wichtig bei der Provider-Auswahl sind

1.die Kosten - Wieviel kostet mich der Vertrag monatlich (Vertrag oder PrePayd)

2.die Laufzeit - am besten immer kündbar zum Monatsende

3.die Netzabdeckung - wo bekomme ich Netz-Kontakt und wo nicht

4.Kappungsgrenze - ab welchem Datenvolumen wird die Geschwindigkeit gedrosselt

Am einfachsten ist es, wenn Du mit dem Datenvertrag beginnst. Den entsprechenden Stick bekommst Du von jedem Provider bei Vertragsabschluss hinzu. Ob da jetzt O2 oder vodafone oder RTL oder n24 oder BASE oder ALDI oder sonstwas draufsteht - ist doch egal. Das Innenleben ist bei allen fast identisch!!! Und wenn Du doch lieber Dein Handy nutzen möchtest, machst Du den Datenvertrag ohne jede Hardware.

PS: Meine Empfehlung: 1&1 Notebookflat = arbeitet im vodafone-Netz = Kappungsgrenze bei 1GB/Monat = 10,-€ pro Monat = kündbar jeweils zum Monatsende (60,-€ für SurfStick) oder 24 Monate Vertrag (SurfStick gratis dazu) Vertrag auch ohne Hardware möglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrick79
13.10.2011, 20:37

Du hast mir echt weitergeholfen, Danke. Eine verdiente hilfreichste Antwort ;-)

0

Was möchtest Du wissen?