N´abend! Mein Welpe jault, sobald er allein ist. Was tun?

12 Antworten

Geht es um die Nächte? Ich habe anfangs bei unserem Hund immer unten auf dem Sofa geschlafen, bis er zwei Nächte hintereinander dann "dichthalten" und durchschlafen konnte. Dann bin ich wieder nach oben "gezogen". Der Hund wollte natürlich mit und hat auch alles versucht, aber wir haben ihn immer wieder runtergebracht. Die erste Nacht alleine hat er fürchterlich gejault und mir fast das Herz gebrochen. Da war Durchhalten echt schwer. Die zweite Nacht alleine war dann schon kein Problem mehr.

Ich fürchte, Du mußt da jetzt durch und den Hund auch mal jammern lassen - sonst wird er nie alleine schlafen.

Als ich in meiner Jugend einen recht jungen Hund bekam, der ja gewohnt war, mit seinen Geschwistern und seiner Mutter gemeinsam zu schlafen, habe ich ihn die ersten paar Nächte, bis er sich an das Haus, die Familie und alles Neue, gewöhnt hat, in einem Karton mit einer Decke drin neben mein Bett gestellt und eine Hand da hineinhängen lassen. Da konnte er immer was warmes spüren und hat sich auch an meinen Geruch gewöhnt. Dieser Hund durfte später nicht in die diversen Schlafräume und konnte mühelos erzogen werden, also durch diese Eingewöhnungsgeschichte ist er bestimmt nicht irgendwie verzogen worden.

Wir hatten unsere Welpen in einer hohen Kiste mit einem Lammfell ausgestattet, ganz dicht an unserem Bett untergebracht. So bekamen wir sofort mit, wenn das kleine Kerlchen nachts unruhig wurde und evtl. pullern musste oder sich einsam fühlte. So konnte der, bzw die Kleine Vertrauen aufbauen. Schon nach wenigen Tagen suchten sie dann ganz von sich aus, ihren eigentlichen Schlafplatz auf.

Folgeschaden nach Leitungsschaden?

Hallo,

wir hatten einen Leitungsschaden im Bad.

Das Wasser tropfte im Keller von der Decke.

Die GebäudeVersicherung hat den Schaden begutachtet und zahlt.

soweit , sogut.

heute hat eine Firma den fussboden im Bad rausgemacht und mit der Trocknung begonnen.

Dabei wurden natürlich alle Leitungen freigelegt.

nun habe ich heute abend festgestellt, daß im gesamten Haus das Warmwasser nur noch tröpfelt.

meine frage, ist das ein Folgeschaden des Wasserschaden?

...zur Frage

Welpe beschützt mich viel zu sehr?

Guten Abend!

Seit gut 4 Monaten habe ich einen Alasky Welpen bei mir Zuhause. Er ist zu 98% immer an meiner Seite. Ich gehe mit ihm Gassi, gebe ihn Futter/ Wasser, trainiere mit ihm, er schläft bei mir im Zimmer. Er ist 24 Stunden an meiner Seite und es gibt keine Minute wo er mich nicht aus den Augen lässt. Jetzt zu meinem Problem. Seit ein paar Wochen ist mir vermehrt aufgefallen das er immer aggressiver wird sobald Leute in meiner Nähe sind bspw. meine kleine Schwester neben mir liegt und mit mir einen Film guckt oder mich mein Freund und Kumpels umarmen. Es ist ja alles schön und gut das er mich beschützt, und ich freue mich das er mich beschützt weil er früher eher immer so zurückhaltend war und kaum Nähe zu mir gesucht hat, mich nicht beschützt hat und nicht mit mir gekuschelt hat, war absolut nicht verschmust. Nun ist er total verschmust, würde lieber im Bett kuscheln statt Gassi gehen. Sobald er sieht das mir jemand zu nahe kommt stürzt er sich quasi auf sie, springt auf sie & fängt an denjenigen zu zwicken (nicht beißen, eher so dieses nagen). Sobald ich dazwischen gehe und ihn runter hole oder ihn leicht wegschubse kommt er zu mir und jault und quitscht mich an, fängt dann erneut aber fester an den anderen anzunagen. Wie eben gerade zum Beispiel: Ich muss auf meine kleine Schwester aufpassen da meine Eltern bis 22 Uhr arbeiten. Sie lag neben mir und schaute mit mir einen Film. Nach nicht einmal zwei Minuten fing er an sie anzunagen, überall an den Beinen und Armen. Ich bekam ihn erst nach 15 Minuten beruhigt. Nichts hat geholfen egal ob ich ihn wegschubste oder ähnliches, er wurde immer aggressiver. Erst als ich von meinem Bett wo meine Schwester drauf lag auf meinen Sessel ging kam er zu mir, legte sich vor meine Beine und ließ sie in Ruhe.

Nun ist meine Frage: Wie kann ich ihm das abgewöhnen das er mich zwar beschützt aber niemanden weh tut? Und wieso tut er das? Eigentlich hat er totale Angst vor Menschen, auch vor meiner Familie da er bevor er zu mir kam, geschlagen wurde. Geld habe ich keins um eine Hundeschule bezahlen zu können (5 Stunden kosten hier 150 Euro, die ich definitiv nicht habe und meine Eltern geben es mir nicht)

Ich bedanke mich bei jeder Antwort!! :)

...zur Frage

Folgt mir in der Wohnung überall hin?

Hy mein Mops ist jetzt genau 6 Monate alt und hab folgendes problem sobald ich aufstehen weiß in die Küche, ins Bad, oder einfach mal von von einer Ecke ins andere im selben Zimmer sie steht sofort auf und folgt mir. Ich weiß nicht ob das normal ist oder was ich tun soll. Wenn ich Einkaufen gehe oder kurz raus gehe und sie muss zu Hause bleiben gibt s kein Problem sie bellt nicht jault nicht liegt braf und wartet aber so alt ich wieder da bin gehts mit der Verfolgung wieder los. Ich hab sie seit 3 Monaten bei mir die ersten 2 Monate habe ich sie gar nicht alleine hause gelassen hab erst jetzt langsam damit angefangen und höchstens 1 Stunde länger lasse ich sie nicht alleine. Kann mir jemand ein Rat geben ob das normal ist und was ich tun kann. Danke😀🤗🐶

...zur Frage

Hund jault, bellt und kratzt an der Tür, wenn ich weg bin!

Hallo,

mein 8 Monate alter Shih-Tzu-Terrier-Mix-Welpe jault/bellt/kratzt an der Tür seit ein paar Wochen sobald ich den Raum verlasse oder das Haus verlasse ! An der Erziehung "könnte" es aus meiner Sicht nicht liegen, aber ich vermute mal ganz stumpf, dass es vielleicht Verlustängste sein könnten, denn er läuft mir auch so ständig hinterher. Das Hinterherlaufen habe ich in der Zeit wegtrainiert, indem ich ständig den Raum gewechselt hatte und das hinterher laufen ihm dann irgendwie langweilig wurde. Also das Hinterherlaufen ist mittlerweile ganz weg AUSSER halt, wenn er sieht, dass ich mich anziehe oder einfach zur Tür gehe (Zimmertür bsp.weise), dann läuft er mir schnell hinter her und huscht durch die Tür, damit er mit kann (was er natürlich nicht kann :-) ) ! joah sobald ich ein Zimmer verlasse und die Tür hintermir schließe, dann kratzt er an der Tür, schnüffelt durch die Tür und jault (obwohl es eher ein sehr hohes fiepen ist) (ab und an bellt er auch). Manchmal scheint es auch so, dass er sauer wäre, dass ich einfach so gegangen bin, weil er dann energisch kratzt und knurrt !

Ich habe es schon mit langen ausgiebigen Spaziergängen vorher versucht und ihn dann richtig ausgepowert, aber bringt nix. Ebenso mit einem Kong, Suchspiel oder Labyrinthball zur Beschäftigung, sowie guten Kau-Uttensilien !

Was kann ich tun oder besser machen?

...zur Frage

Hallo ich habe 2 Hunde. Sie ( 8 Monate ) und er ( 3 Monate ) beides Husky´s . Streit um Leckerli!?

Hallo ich habe 2 Hunde. Sie ( 8 Monate ) und er ( 3 Monate ) beides Husky´s . er lebt jetzt seid 6 Wochen hier. soweit alles echt Perfekt sie vertragen sich sie passt auf ihn auf, sie schlafen zusammen und kuscheln viel. Auch das Gassi gehen klappt perfekt spielzeug alles wird geteilt. Jeder von ihnen hat ein eigenen Napf wo es regelmäßig ihr Futter gibt auch da sind keine Rangeleien. Nur wen es um besondere leckerlies geht wie z.B Schweineohren , Knochen , Pansen etc eskaliert es. SIe liebte diese art leckerlies als sie noch alleine bei uns war jetzt lässt sie ihr´s liegen und interesiiert sich nur für das leckerli des Jungen. sobald irgend er ihr oder sie ihn zu nahe kommt wird sie ziemlich brutal den kleinen gegenüber so das er am janken ist und wasser verliert. immoment nehm ich die große sofort runter wen sie zu grob wird und es gibt mächtig ärger und anschliesend wird sie ignoriert was sie gar nicht mag ( ca 15 min ) ich weiß nicht wie ich am besten dieses problem angehe zumindest hätt ich gerne das sie ihre leckerlis wenigstens wieder so leidenschaftlich frisst wie sonst .

danke im vorraus =)

...zur Frage

Hund gestorben wie zweithund aufmuntern?

Guten Abend :)
Nun ist es schon 2 Wochen her das unsere Husky Dame (15jahre) gestorben ist.
Heute wäre sie 16 Jahre alt geworden.
Wir haben sie aus dem Tierheim, dieses Jahr im September geholt.
Seitdem sie gestorben ist, müssen wir unseren Normal SEHR Aktiven Mali aus dem Haus zu gehen Zwingen.
Wie können wir ihn aufmuntern?
Manchmal steht er auf und jault und liegt wieder nur auf der Decke unserer Husky Dame.  
Nein er hat keine Schmerzen innerlich sowie auch Äußerlich (TA).
Lg.  
und danke für die Antworten. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?