mythos ärtzemangel? medizin studieren einfacher als früher

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, es ist mit Sicherheit nicht einfacher geworden. Die Begrenzung der Ausbildungsplätze ist das Ergebnis einer fortlaufenden Kürzung der Bildungsausgaben (durch die Politik).

Ich denke nicht, dass das Studium an sich durch den Ärztemangel einfacher geworden ist, wenn überhaupt dann nur durch einen "moderneren" Lerninhalt. Die Chance, einen Arbeitsplatz (vllt auch mit schlechterer Abschlussnote) zu bekommen, sind aber mit Sicherheit gestiegen.

der nc ist nicht nur drauf,weil so viele medizin machen.die ausbildung eines arztes kostet bis zum ende 100.000 euro.da ist klar,das die ne gewisse auslese betreiben,auch wenn sich weniger bewerben würden.

Was möchtest Du wissen?