Mythos / Logos?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer an Mythen glaubt, der vertraut darauf, dass die Erzählungen (gr. Mythos) von Göttern die richtigen Erklärungen für das Leben und die Welt liefern. Irgendwann im Verlauf der Menschheitsgeschichte kommt es aber immer wieder dazu, dass Menschen auf diese Erzählungen nicht mehr vertrauen. Sie versuchen dann, die Dinge vernünftig und mit dem Verstand, also gewissermaßen logisch zu erklären. In Griechenland ist das ca. 600 vor Chr. passiert. In Deutschland hat es das in ähnlicher Form im Zuge der Reformationszeit und der beginnenden Aufklärung (~1500 nach Chr.) gegeben.

In solchen Fällen spricht man davon, dass der Logos den Mythos ersetzt hat. Wenn du den Eindruck hast, dass es Länder oder Gegenden gibt, in denen das noch nicht stattgefunden hat, hast du recht ...

Dass Logisches Denken und Wissenschaftliche Erkenntnisse Mythen, Aberglauben, (Religion) usw. verdrängt haben.

Was möchtest Du wissen?