Myom: Wie Myome schrumpfen lassen?

6 Antworten

du kannst es mit der TCM versuchen, schüsslersalze, Imagination, tierisches eiweiss weglassen..... du bist von den wechseljahren noch etwas weit weg. mit diesen schrumpfen in aller regel die Myome und können sogar ganz verschwinden. hole dir versch. Meinungen dazu und teste die Heilmethoden. ich habe noch kein sicheres heilmittel entdeckt und musste leider eine op überstehen. alles gute!

solange nicht erwiesen ist, woher myome kommen - und ich bin sicher, dass das von frau zu frau individuell sein kann - , wird es schwierig sein, sie zum schrumpfen zu bekommen. mir ist es leider nicht gelungen und ich musste mit 37 operiert werden, da das größte mit 9 cm mir schmerzen bereitete. sonst hätte ich sie einfach drin gelassen.

ich habe es letztes Jahr geschrumpft ! :-) Es geht. .- auch braucht man sich zur Vorbeuge von Mammakarzinomen oder Veränderungen der Brust nicht den Busen amputieren zu lassen - nutzt mal wieder amerikanische Nutritions- u. Lifestylebücher, denn da werden oft die Zusammenhänge erklärt/ Regulierungskreise der weiblichen /aber auch der anderen/ Hormone.

0

Also mit Naturheilkunde kann ich Dir leider nicht weiterhelfen, aber hast Du Dich denn schon mal ausführlich medizinisch beraten lassen? Ich habe beruflich in der Radiologie hin und wieder mit Myompatientinnen zu tun, bei uns werden die blutzuführenden Gefäße des Myoms mit sogenannten Coils "verstopft" - denn wenn das Myom keine Blutzufuhr mehr bekommt, dann stirbt es quasi auch ab. Das wird gerade bei Patientinnen um die 30 rum häufig gemacht und führt zu guten Erfolgen. Der größte Nachteil ist allerdings offen gesprochen die Strahlenbelastung im Unterleibsbereich, wenn man eben noch Kinderwunsch hat, aber trotzdem empfinde ich das als eine der sinnvollsten Methoden. Ich schreibe Dir das, da ich eben auch schon Kontakt zu Patientinnen hatte, die solche und andere gesundheitliche Probleme dauerhaft mit so unterhaltsamen Methoden wie "Sauerstofftherapie" angegangen sind und wo es einfach kein gutes Ende hatte..... Ich wünsche Dir auf alle Fälle gute Besserung, egal für welchen Weg einer Therapie Du Dich entscheidest!

Ja was mir jetzt erst so durch den Kopf gegangen ist.... Ich weiß ja gar nicht, von welcher Größe Myom wir jetzt sprechen, denn auf größere trifft meine Antwort ja zu, für kleinere wäre das wohl etwas übertrieben. Ich hatte mal eine Fehlgeburt und in dem Zusammenhang hat man auch zwei kleine Myome gesehen, aber die waren so klein, da hieß es, das wäre normal, als Frau hat man die ganz kleinen häufiger mal. Mittlerweile habe ich zwei gesunde Kinder - ist also alles gut gegangen! :)

1

Da ich Strahlenbelastungsrisiken nicht in Kauf nehmen will, habe ich auch ne radiologische Darstellung von Harnleitern nicht in Anspruch genommen neulich (2012). Kinderwunsch hab ich jedenfalls, daher such ich einfach nochmal weiter, lausch mich um nach milden Therapieansätzen. Ich habe auch viel Gutes von Fasten , Verzicht auf Fleisch- u. Milchprodukte sowie Geringhaltung der Cholesterinwerte mitbekommen, bzw. gelang es mir , mein Myom letztes Jahr in der Osterzeit von auch ca. 3 cm auf Unsichtbarkeit herunterzufasten, initial auch durch ne gleichzeitige Grippe-Appetitlosigkeit von 1 Woche (Die Ärzte sahen angeblich im Sommer, 3 Ärzte, gar kein Myom mehr). Höre immer wieder davon, dass man Östrogene oder Gestagene runterreduzieren soll, um Erfolge haben zu können.

0

Was möchtest Du wissen?