MwSt.Aufgaben

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also.. deine Aufgaben musst du schon selber machen, aber villeicht ein paar kleine Hilfen. zu 1) also du rechnest erst mal den Fläscheninhalt der Hofeinfahrt aus, und dann für jeden Anbieter eine extra Rechnung. beim ersten halt mit mehrwertsteuer und beim zweiten ist das ja inclusive. zu 2) Du suchst dir halt beträge aus, einmal netto und einmal brutto und dann rechnest du von jedem 3 prozent ab zu 3)ähh... ich glaub da musst du dir auch wieder einen betrag aussuchen und dann einaml mit 16 und einmal mit 19 prozent mehrwertsteuer rechnen.. und dann halt vergleichen um wie viel das teurer wurde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, Du wirst doch 9 x 5 rechnen können das mit dem Preis multiplizieren. Dann hast Du den Nettobetrag, hierauf rechnest Du noch die 19 % MWSt. Dann kommt einmal 1124,55 und bei der anderen 1.311,98 raus. Den einzelnen Rechnungsweg müsstet Du schon selber rauskriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
huegelchen 19.05.2010, 18:25

Sorry, 2. Ergebnis 1.102,50

0
reh61 19.05.2010, 18:26

Tja, so ganz passt Deine Rechnung aber auch nicht...

0

Glaub ja nicht, dass ich Dir das ausrechne, aber ich kann ja ein bisschen helfen:

  1. Preis ohne Mehrwertsteuer x 1,19 = Preis mit Mehrwertsteuer.

  2. Kosten x 0,97 = Kosten nach Abzug des Skontos

  3. Die Mehrwertsteuer ist um 3 Prozentpunkte erhöht worden: was früher 116 Euro kostete, koste jetzt 119 Euro. Rechne: 116 x (100+x) / 100 = 119

x ist die Preiserhöhung in Prozent

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 1.) Du rechnest zuerst die m² aus.--> 45,00m² Dann den Preis 45 x 21 € = 945 € netto --> + 19% MwSt.= 945,00€ x 1,19 (Die o,19 = die MwSt!) = ERGEBNIS DER FA. A : 1124,55 € Firma B rechnet sich wie folgt: 45,00m² x 24,50€ (Preis ist incl. MwSt.)= 1102,50 € --> Als ist Fa. B gegenüber Fa. A um 22,05 € billiger !!!--> Die Arbeiten werden von Fa.B ausgeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 2.) Der Rechnungsbetrag beträgt netto 1000,00€ daraus folgt dann daß der Bruttobetrag 1190,00€ ist! Nettobetrag - Skonto 3% wäre 1000 x o,97= 970,00€ Bruttobetrag - Skonto 3% wäre 1190 x0,97=1154,30€ FAZIT:Eigentlich wären 3% Skontoabzug vom Nettobetrag günstiger, A B E R B E A C H T E:! Der Abzug von Nettobeträgen heißt RABATT!! Also ist dies hier eine gemeine Fangfrage, die Dir da Dein Lehrer gestellt hat. Fortsetzung folgt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe noch vergessen Dir gute Besserung zu wünschen und wenn Du mal wieder Hilfe brauchst, bin ich für Dich da!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fortsetzung folgt zu 2.) Beachte: Kürzungen bei Nettobeträgen heißen RABATT!!! Kürzungen Von Bruttobeträgen heißen SKONTO!!! Also nicht auf diese Aufgabe reinfallen!!!!!! Ich hoffe, daß Du mich verstanden hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu 3.) Ist eigentlich ganz einfach zu rechnen: 19% / 16% = 1,19, das heißt: Die Waren wurden um 0,19 erhöht, das sind also satte 19% gegenüber 2007!!! Ich hoffe, damit alle Deine Fragen vor 19.50 Uhr beantwortet zu haben und wünsche Dir viel Glück dabei. FRAGE 2 war also eine Fangfrage und da mußt Du aufpassen, daß Du als Antwort nicht schreibst, daß das Skonto beim Nettobetrag günstiger ist! DENN bei Nettobeträgen gibt es kein Skonto, sondern nur Rabatt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. 9 x 5 m = 45 qm x 21 € = 945 € + 19% (19/100 von 945€ = 179,55€) = 1124,55 € 45 qm x 24,50 € = 1102,50 € (also ist der erste Anbieter günstiger)
  2. z.B. 3 % vo 945 € = 28,25 E, 3 % von 1124,55 € = 33,74 €
  3. Bei hundert Euro statt 16 € (bei 16%) nun 19 E (bei 19%) Hilft Dir das?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?