Muttizettel gefälscht?

7 Antworten

Was stand den in dem Text vom Muttizettel? Dass du deiner Tochter (Name der Freundin) den Diskobesuch mit XY erlaubst? Das wird sicher niemand überprüfen (es sei denn, es passiert was bei diesem Diskobesuch). Aber - deinem Jungen solltest du Bescheid sagen, was davon zu halten ist, jemanden innerhalb der Familie reinzulegen, nur um irgendeiner Freundin zu imponieren. Dem würde ich die nächsten Diskobesuche sehr sauer machen,

Wusstest du, dass der Zettel nicht für deinen Sohn ist? Stand da schon der Name der Freundin drauf als du den Zettel ausgefüllt hast?

Das du nicht berechtigt bist der Freundin deines Sohnes irgendetwas zu erlauben ist ja klar. Auf diesem Zettel steht aber in der Regel "ich übertrage die Erziehungsaufgaben für meine Tochter/Sohn für die Dauer von ... bis ... an XYZ". Mit deiner Unterschrift behauptest du dann ja, das die Freundin deines Sohnes deine Tochter ist. Das ist sie aber nicht. Insofern sind es zumindest unwahre Behauptungen, die da stehen. Ich würde sagen, dass sie gute Chancen hat mit ihrer Anzeige durchzukommen, weil du in einem Dokument behauptet hast der Vater des Mädchens zu sein.

Die einzige Chance dass raus zu kommen wäre, zu sagen, dass du den Zettel blanko unterschrieben hast und der für deinen Sohn war. Dann wäre halt dein Sohn derjenige, der die Urkundenfälschung begangen hätte und er bekommt die Anzeige.

Ich wurde von meinem Sohn aus dem Bett geholt um diesen Muttizettel zu unterschreiben habe also zu spät erfahren das er nicht für meinen Sohn war.

0

Naja. Ich glaube dir das ja alles, aber in der Regel steht man für das gerade was man unterschreibt. Deswegen sollte man sich genau durchlesen was man unterschreibt.

3

Ob das bereits den Tatbestand einer Urkundenfälschung erfüllt, weiss ich nicht, ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen... ist ja kein amtliches Dokument oder dergleichen und du bist (kannst es behaupten) davon ausgegangen, es betrifft deinen Sohn. Dazu habe ich aber ausdrücklich zu wenig Ahnung.

Aber was bei einer Urkundenfälschung passieren kann, wenn es denn eine wäre, findest du recht einfach im Internet:

§ 267 StGB lautet seit seiner letzten Änderung vom 26. November 2015 wie folgt:

(1) Wer zur Täuschung im Rechtsverkehr eine unechte Urkunde herstellt, eine echte Urkunde verfälscht oder eine unechte oder verfälschte Urkunde gebraucht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

1. gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung von Betrug oder Urkundenfälschung verbunden hat,

2. einen Vermögensverlust großen Ausmaßes herbeiführt,

3. durch eine große Zahl von unechten oder verfälschten Urkunden die Sicherheit des Rechtsverkehrs erheblich gefährdet oder

4. seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger oder Europäischer Amtsträger mißbraucht.

(4) Mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren wird bestraft, wer die Urkundenfälschung als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung von Straftaten nach den §§ 263 bis 264 oder 267 bis 269 verbunden hat, gewerbsmäßig begeht.

Falschen Perso bei Paypal eingereicht

Da ich noch nicht 18 bin, dürfte ich gar nicht bei Paypal angemeldet sein, daher hab ich ein falches Geburtsdatum angegeben. Nun wollte Paypal auch eine Kopie von meinem Ausweis, also hab ich das Datum mit Photoshop gefälscht und den Perso so eingeschickt. Nun hab ich irgendwie doch Angst, dass sie den Perso irgendwie abgleichen und drauf kommen, dass dieser gefälscht ist und mich wegen Urkundenfälschung drankriegen. Was kann ich jetzt tun? Soll ich mal bei Paypal anrufen und darum bitten, dass sie einfach mein Konto sperren? Wie stehen so die Chancen, dass es tatsächlich zu einer Strafanzeige kommt?

...zur Frage

Legal oder nicht!Österreich!?

Ich Frage für eine Bekannte und NENNE KEINE NAMEN!

Es geht um Folgendes:

In Österreich gibt es keine Annerkennung für Hundetrainer Ausnahme ist der Tierschutzqualifizierte Hundetrainer der HIER NICHT in betracht gezogen wird.

Da es keine Gesetzliche Ausbildung giebt stellt sich ihr die Frage ob es Legal ist eine Urkunde zu erstellen in der Sie schreibt das sie einen Onlinekurs zum Diplomierten Hundetrainer bestanden hat.

Die Frage entsteht da einerseits sowas ja allgemein NICHT'S wert ist also eigentlich nicht strafbar sein müsste.

Aber andererseits ja trotzdem eine Fälschung ist?

Oder müsste Sie etwas beachten dabei? Echte Unterschrift von XY oder das es nicht Strafbar ist (Grauzone?

Würde mich freuen hilfreiche Antworten zu erhalten. Mfg

...zur Frage

Schülerausweis - Urkundenfälschung?

Hallo, mein 15-Jähriger Sohn hat ein Problem. Er hat sich von einen Freund der 16 ist den Schülerausweis genommen und ein Bild von sich selbst draufgeklebt. Die Polizei hat den Ausweis sichergestellt und hat zu meinen Sohn gesagt dass er deswegen vernommen wird. Aber da er keine Unterschrift gefälscht hat, ist es doch keine Urkundenfälschung, oder? Bitte helft mir, brauche hier eine klare Aussage. Danke im Voraus an alle Antworten

...zur Frage

Erfahrung mit Inkasso Conkred

Hallo,

hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem o.g. Inkasso. Ich habe heute von denen eine Mail erhalten, die mich fast vom Hocher gehauen hat. Folgender Textinhalt: es wurden diverse Bestellungen unter Angabe Ihres Namens bei diversen Firmen getätigt. Nach Prüfung der Unterlagen unserer Auftraggeberin und der hiesigen Aktenlage, gehen wir nunmehr davon aus, dass in diesen Fällen die Straftatbestände des Betruges gemäß § 263 StGB in Tateinheit mit Urkundenfälschung gemäß § 267 StGB vorliegen.

Auch auf diesseitige Mahnungen erfolgte keinerlei Reaktion. Da uns auch noch Forderungen weiterer Firmen gegen Sie vorliegen, wäre daher von einem besonders schweren Fall des Betruges auszugehen, für welchen eine Freiheitsstrafe bis zu 10 Jahren vorgesehen ist.

Sollten wir daher nicht bis spätestens zum

11.07.2011

einen passablen Regulierungsvorschlag Ihrerseits erhalten, werden wir unserer Auftraggeberin empfehlen Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zu stellen und umgehend die zivilrechtlichen Ansprüche im Wege des gerichtlichen Mahnverfahrens und der anschließenden Zwangsvollstreckung beitreiben zu lassen.

Mit freundlichen Grüßen Ihre conkred Sachbearbeitung

  • Mir ist leider nichts bekannt, da ich meine Rechnungen immer per Vorabüberweisung oder Nachnahme zahle. Hat jemand Erfahrung mit denen?

Grüße

...zur Frage

Rezept manipuliert - was für Konsequenzen?

Hallo,

ich habe heute ein Rezept für Tramadol erhalten. Der Arzt hat keine Mengenangabe genannt, also habe ich selbst "N3" ergänzt.

Die Packung habe ich auch bekommen. Mache mir jetzt aber große Sorgen, dass das im Nachhinein auffliegt. Womit muss ich schlimmstenfalls rechnen?

...zur Frage

Verkäufer hat Einlieferungsbeleg gefälscht - welche Straftaten kommen hierfür in Frage?

Ich habe bei Ebay einen gebrauchten Laptop gekauft. Leider sah ich zu spät, dass eine Zahlung per Paypal nicht möglich ist und einen Privatkauf kann man nicht widerrufen. Deshalb habe ich mich drauf eingelassen und habe eine Banküberweisung vorgenommen. Der Verkäufer schickte mir die Liefernummer. Bei DHL kann man die Liefernummer verfolgen. Demnach liegt das Paket immer noch unversendet beim DHL. Ich rief beim DHL an und fragte, was das soll. Da meinte der Mitarbeiter, dass hier der Verdacht naheliegt, dass der Verkäufer den Einlieferungsbeleg gefälscht hat.

Leider muss ich bis morgen warten. Die Post war heute schon da. Es ist nicht mehr zu erwarten, dass da noch was kommt. Ebay hat mir angeraten, morgen einen Fall zu eröffnen und Strafanzeige zu stellen.

Meine Frage: Kommt außer Betrug noch Urkundenfälschung in Betracht, falls dieser Verkäufer tatsächlich den Einlieferungsbeleg gefälscht hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?