Mutter/Tochter Haushalt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Du das Gefühl hast, dass ihr zwei erwachsene Frauen seid, die schon deshalb auf gleicher Höhe mit Rechten ausgestattet sein sollten,
dann sollte sich das auch im täglichen Leben entsprechend bemerkbar
machen.

Du kannst mangels Einkommen keine Miete zahlen. Das wird
Deine Mutter wissen und auch so respektieren. Daraus sollte sie keine
zusätzlichen Rechte ableiten. Dass Du bei ihr wohnen musst, dafür kannst
Du nichts. Du hast Dir Deine Mutter nicht ausgesucht. Allerdings, dass
Du bei ihr wohnen darfst, ohne dass Du was zahlen musst und gewisse
Vorzüge geniesst, sollte das eigentlich alles ausgleichen.

Als erwachsene Frau nimmt Dich Deine Mutter am ehesten wahr, wenn die
Erledigung aller anfallenden Arbeiten im Haushalt Haushaltspflichten
ohne gegenseitige Aufrechnung von Stundenund ohne Einschränkung auf
Deine Sachen für Dich völlig selbstverständlich ist. Auf diese Weise
könnte man auch eine gute Arbeitsteilung organisieren. Wenn Du auf diese
Weise zeigst, dass Dir Gleichberechtigung ein großes Anliegen ist,
wirst Du am ehesten auf das Entgegenkommen Deiner Mutter hoffen können.

Allerdings:
Deinem Recht auf Ruhe zum Lernen steht das Recht Deiner Mutter, Besuch
zu empfangen gegenüber. Beides sollte dann in guten Einklang gebracht
werden. Das geht am besten, indem man miteinander redet und die Termine und Zeiten abstimmt. Dennoch: Im Zweifel hat Deine Mutter immer noch mehr Rechte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sie hat recht.

1. Du bist nicht volljährig.

2. Du zahlst keine Miete.

Es sieht so aus, dass sie sagt, dass wenn sie Freunde einlädt, ich absolut nichts zu sagen habe. Auch bspw wenn ich mal sagen sollte, dass ich an genau dem einen Tag vielleicht Ruhe zum Lernen brauche oder sonstiges, sodass das ziemlich unpassend ist.

Das finde ich nicht gut man sollte gegenseitig Rücksicht nehmen.

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du ein gutes oder eher schlechtes Verhältnis mit deiner Mutter? Mach ihr klar, das sie deine Meinung genauso akzeptieren müsste bzw deine Wünsche. Sie sollte es eigentlich respektieren wenn du sagst " Ich bräuchte heute Ruhe zum Lernen " oder sie könnte mit ihren Freundinnen etwas leiser sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, bei den meisten Müttern ist es eher die Ausnahme, dass sie jemanden einladen, und dann kommt es wohl noch seltener vor, dass es dann auch noch tatsächlich laut wird. Wenn deine Mutter es also mal schafft, einen schönen Nachmittag mit ihrer Freundin zu verbringen, dann gönn ihr das gefälligst. Du kannst auch zum Lernen in eine Bücherei gehen, wenn dich das so sehr stört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, damit hat sie schon recht.

Allerdings fände ich es fair, wenn sie auf Dich etwas Rücksicht nehmen würde. Zum Beispiel Freunde dann einladen, wenn Du nicht so im Lernstress bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihre Wohnung = ihr Recht, aber für ein gutes Miteinander brauch es Kommunikation und Verständnis beiderseits

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, klar. Sag ich jetzt mal direkt hart aber herzlos. Erstens ist sie deine Mutter und damit hast du dich ihren Anweisungen unterzuordnen. Und...mal nachdenken...ist wohl ihre Wohnung, weil sie die Miete bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt, wer bezahlt, bestimmt! Also ist deine Mutter im Recht - auch wenn dir das nicht gefällt.

Ihr könntet euch doch aber ganz vernünftig miteinander unterhalten! Wenn du sie beispielsweise bittest, dir an bestimmten Tagen deine Ruhe zum Lernen zu lassen, wird sie sicher Verständnis haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nett ist das jedenfalls nicht. Wenn meine Mutter sowas sagen würde, würde ich mich ziemlich hart mit ihr streiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?