Mutterschutz, Elternzeit, Gehalt, öffentlicher Dienst

1 Antwort

Natürlich hast du das Recht in Elternzeit zu gehen. Allerdings sind es nur noch 65 % Elterngeld. Dazu kommt das Kindergeld. Du kannst 3 Jahre Elternzeit machen. Das Elterngeld fällt nach 1 Jahr weg, ersatzlos, oder du splittest es auf 2 Jahre, bekommst aber dann monatlich nur die Hälfte ausgezahlt. Wo das Geld herkommt? Entweder ihr schränkt euch ein, oder müsst, wenn es allzu wenig ist, aufstockend Alg 2 beantragen.

Viel Glück!

Danke für die Antwort. Was wäre dann im 3. Jahr? Hartz wollt ich dann doch nicht beantragen. Es wäre ja sonst auch Teilzeit möglich, aber da geht mein Geld für die Fahrt drauf und Zeit ist auch flöten. Ich habe 100 km am Tag zu fahren.

0
@primel1983

Du kannst auch bis 30 h die Woche arbeiten, und wärst trotzdem in Elternzeit, bekämst aber dann nur den Sockelbetrag von 300 € ausgezahlt. Wie man's auch dreht: wenn das Gehalt des Partners nicht ausreicht, muss man dann wieder arbeiten gehen, oder eben Hartz IV beantragen. Ist ja auch für solche Situationen gedacht. Dasselbe gilt eben auch fürs 3. Jahr. Du kannst das dritte Jahr aber auch später nehmen, also nicht direkt am Anschluss an die ersten zwei Jahre Elternzeit, sondern zB erst, wenn dein Kind zur Schule kommt, aber muss vor dem 10. Lj sein. Kriegst aber eben auch kein Geld dafür.

0

reinigen im Öffentlicher Dienst

was verdient man im öffentlichen dienst als reinigungskraft

...zur Frage

elterngeld/elternzeit wie wird das eingeteilt?

hallo ihr lieben,

hab da mal ne frage, ich versteh das mit der elternzeit und elterngeld nicht hab mich da schon mehrmals belesen aber versteh das trotzdem nicht. also ich habe entbindungstermin am 16.06.2013 und möchte ein jahr elternzeit nehmen und mein freund nimmt zwei monate im winter, da sind wir zusammen zuhause. wie ist das dann aufgeteilt stehen uns da trotzdem 14 monate zu? ist dann sein elterngeld auch nur noch 67%? und wie muss ich das bei meinem arbeitgeber beantragen rechne ich den 8 wochen mutterschutz mit ein oder wird das nach dem mutterschutz gezählt?

ich hoffe ihr habt die antwort darauf

liebe grüße

...zur Frage

Wie setzt sich das Elterngeld fürs zweite Kind zusammen, wenn die Frau zwischendrin nicht arbeitet, aber Elterngeld nur 1 Jahr lang war?

Hallo zusammen,

wir habe eine kurze Frage, wie das Elterngeld beim zweiten Kind berechnet wird:

- Meine Frau hat 1 Jahr Elterngeld und 3 Jahre Elternzeit beantragt.

- Das zweite Kind soll innerhalb des dritten Jahres Elternzeit auf die Welt kommen.

- Meine Frau würde dann wieder 1 Jahr Elterngeld und 3 Jahre elternzeit für das zweite Kind beantragen.

Würde meine Frau als Elterngeld für das zweite Kind den gleichen Betrag bekommen, wie beim ersten Kind? Oder berechnet sich das Elterngeld für das zweite Kind aus den 12 Monaten vor der Geburt, in denen meine Frau 0€ verdient hat, da sie in Elternzeit war?

Danke.

...zur Frage

Wie berechnet sich mein Elterngeld bei einem zweiten Kind?

Hallo, 

ich bin vor 2 Monaten Mutter geworden und befinde mich seitdem bis zum Ende meines Arbeitsvertrages (Ende Juli 2017) in Elternzeit. Ich habe nun für 1 Jahr Elterngeld beantragt. 

Da es finanziell bei uns recht knapp ist, frage ich mich, ob ich mir ein weiteres Kind überhaupt "leisten kann" (so schlimm es auch klingt). Sollten wir für das zweite Kind nur den Mindestsatz Elterngeld bekommen, würde es schon sehr eng werden. Aus diesem Grund frage ich mich, ob es Sinn macht, die zweite Schwangerschaft doch zeitlich etwas zu planen. 

Darum meine Frage: Wie würde mein Elterngeld berechnet werden, wenn ich noch im Zeitraum der ersten Elternzeit schwanger würde? Zahlt der Arbeitgeber dann auch wieder Mutterschutzbeiträge oder nur, wenn man zwischendurch wieder gearbeitet hat? 

Und zählt bei der Berechnung die Schwangerschaft selber oder der Zeitpunkt der Geburt des zweiten Kindes eine Rolle? Also ich meine, sollte ich das zweite Kind außerhalb der Elternzeit auf die Welt bringen, habe ich dann nur Anspruch auf den Mindestsatz?

Und noch eine allerletzte Frage: Die Elternzeit ist immer an einen Arbeitgeber gebunden oder? Wenn der Vertrag ausläuft, ist automatisch die Elternzeit beendet, richtig?

Tut mir leid, es sind ein paar mehr Fragen. Ich freue mich auch über Teilantworten. :-)

Viele Grüße, Nora

...zur Frage

Wie viel Mutterschaftsgeld/Elterngeld bekomme ich beim zweiten Kind (derzeit Elternzeit - nicht gearbeitet)?

Mein Sohn kam am 06.11.2016 zur Welt. Ich habe das Elterngeld 1 Jahr lang erhalten und mache 3 Jahre Elternzeit (bis November 2019).

Ich habe in der Elternzeit nicht gearbeitet und bin nun wieder schwanger mit Kind Nr. 2. Der geplante Entbindungstermin ist am 22.08.2018.

Erhalte ich überhaupt noch Mutterschaftsgeld vom AG, obwohl ich seit der Geburt des ersten Kindes nicht gearbeitet habe? Wie sieht es mit Elterngeld aus?

Und wie würde man das Ganze im Groben mathematisch berechnen?

Danke für eure Hilfe schon mal

...zur Frage

Vergütungen Öffentlicher Dienst KFZ- Versicherung?!?

Hallo ich arbeite im Öffentlichen Dienst in einem Krankenhaus (Nein Öffentlicher Dienst ist nicht gleich Beamte)

Stimmt es dass Leute die im Öffentlichen Dienst arbeiten, Vorteile bei der Kfz-Versicherung haben? Wenn ja, wieviel oder was ?

Haben wir auch noch andere vergünstigungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?