Mutterschaftsgeld während Arbeitslosigkeit

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

mit Beginn des Bezuges von Arbeitslosengeld von der Arbeitsagentur wird man bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert (freie Auswahl der Kasse). Die Arbeitsagentur zahlt die kompletten Beiträge an diese Krankenkasse (die Arbeitsagentur benötigt aber eine Mitgliedsbescheinigung dieser Kasse). Wenn das Alg mit dem Tag vor Beginn der Schutzfrist eingestellt wird, zahlt die Krankenkasse ab Folgetag Mutterschaftsgeld in Höhe des Alg. Beiträge sind für die Dauer der Schutzfrist nicht zu zahlen. Wenn nach der Schutzfrist direkt Elterngeld bezogen wird, besteht weiterhin Beitragsfreiheit. Ggf. überlegen, ob das halbe Elterngeld für die doppelte Zeit beantragt wird (verdoppelte Dauer der Beitragsfreiheit).

Gute Tipps gibt es oft bei den Schwangerschaftsberatungsstellen.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sassenach4u
08.06.2014, 16:43

und dann sind sie auch während des Bezuges von Mutterschafts- und dann Elterngeld beitragsfrei gestellt, was es bei der PKV nicht gibt. Verwunderlich ist nur, dass sie privat krankenversichert sind, denn währedn einer regulären Ausbildung ist man doch gesetzlich krankenversichert. Was haben sie denn gemacht?

1

Was möchtest Du wissen?