mutterschaftsgeld und elterngeld

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gemäß BEEG werden Monate, für die man Mutterschaftsgeld oder Eltergeld bezogen hat, werden bei der Berechnung des Elterngeldes nicht herangezogen!

Beginnt dein Mutterschutz also Anfang April 2012, dann ist es März 2012 bis April 2011.

Gleiches gilt für Monate mit schwangerschaftsbedingter Erkrankung (wenn dadurch das Gehalt niedriger war, als normal)

Es werden zum berechnen des Elterngeldes genau die 12 Monate vor der Geburt genutzt, das heißt auch die Mutterschutzzeit und die Arbeitsunfähige Zeit. Und wenn du irgendwann in den 12 Monaten irgendwo dir noch was dazuverdient hast (sozialversicherungspflichtig) dann reiche das unbedingt auch mit rein, denn es wird genauso mit angerechnet (z.B. Zeitung austragen oder Kellnern usw.) War bei mir auch so. Ebenalls beachten solltest du, dass die 8 Wochen Muuterschutzzeit nach der Geburt von den 12 Monaten Elterngeld abgezogen werden (wichtig auch bei der Beantragung deiner Elternzeit beim Arbeitgeber ;) ) < nicht das du dann 2 Monate ohne Geld da sitzt.

Oh stimmt ich hab nochmal nachgeschaut die mutterschutzzeit wird nicht mit berechnet:

Mein Sohn kam im Oktober, ab 23. August war ich in Mutterschutz und ab 30. Juli durfte ich nicht mehr arbeiten. Einreichen musste ich August bis August (hat sich ja leicht überschnitten,....

Bei monatlich unterschiedlichem Einkommen genügen übrigens die Lohnabrechnungen nicht, sondern du musst ein Formular von deinem Arbeitgeber ausfüllen lassen, genauso wie wenn du irgendwo Nachberechnungen drin hast.

0
@markusmarkus

würde ich so sagen - ja .... aber die sind da in der Elterngeldstelle bei mir auch echt freundlich gewesen, wenn die noch was brauchen sagen sie einfach bescheid,....Die Bearbeitung hat bei mir ca 2 1/2 wochen gedauert.

0

die zeit während des mutterschutzes zählt nicht. die krankheit schon.

Was möchtest Du wissen?