Muttermund abtasten

2 Antworten

Ich weiß gar nicht, wie man da selbst dran kommt...wenn ich überlege, wie die Ärzte bei mir rumfummeln mussten, um da dran zu kommen und die hatten ja nun einen deutlich besseren Winkel...und das obwohl ich schon um einiges weiter war und das Kind verdammt tief im Becken lag.

Und ja, selbst machen ist riskant, eben wegen den Bakterien, du wirst ja kaum Handschuhe getragen haben, die du vorher desinfiziert hast. Und Händewaschen (was du ja hoffentlich wenigstens gemacht hast) reicht da nicht.

Wenn du irgendeine Unsicherheit hast, dann geh zum FA, der kennt sich da sehr viel besser aus und weiß, wie sich ein offener Muttermund anfühlt (oder schaut einfach gleich mit dem Spekulum). Ich wüsste das nämlich nicht, für mich fühlt sich da unten alles gleich an.

Such Dir ne Hebamme und stelle der solch wichtige Fragen!

Danke sehr hilfreich!!!!

0

39 ssw durchgehende Unterleib schmerzen?

Ich bin in der 39 ssw und war heute erst beim Arzt da waren leichte Wehen zu sehen. Und der Muttermund war noch zu aber laut dem doc ist er kurz davor sich zu öffnen.. Jetzt hab ich starke Unterleib schmerzen die aber nicht weg gehen wie die Wehen die ich vorher zwischendurch gespürt habe. Gehe jetzt baden in der Hoffnung das es hilft. Kennt ihr das? Bzw wisst ihr was das sein könnte?

...zur Frage

27 SSW, 3 cm offener Muttermund gefährlich?

Hallo Mädels :-) Haben einen anliegen und hoffen ein bisschen mehr Informationen von euch zu bekommen die sich damit auskennen oder selbst das durch machen mussten.. Meine Freundin ist in der 27. SSW und am Montag bei ihrer Vorsorgeuntersuchung hat der Arzt festgestellt das ihr Muttermund 3 cm geöffnet ist. Er sagte ihr aber nicht viel dazu.. Nur das sie öfter liegen sollte.. Sie niemt das auch nicht alzu ernst hab ich das Gefühl. Deswegen wollte ich mich Informieren wie gefährlich das ist, da sie ja auch noch nicht so weit ist.. Sie liegt nicht besonderst oft und ist öfter draußen.. Die kommende Woche möchte sie auch noch umziehen.. Möchte mich erst selber Informieren und dann mit ihr reden.. Möchte nicht das ihr etwas passiert.. Übrigens denken wir das ihr Muttermund durch Clamydien offen ist. Da sie das schon länger hat und Antibiotiker nichts brachten muss sie jetzt das doppelte nehmen.. Worauf sollte sie aufpassen ? Könnte es noch mehr aufgehen bzw leicht ? Sollte sie das überhaupt all zu ernst nehmen oder übertreibe ich ? Freue mich über jeden Informativen Antwort. Danke sehr :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?