Muttermal während Gallen OP ohne Einverständnis entfernt?

12 Antworten

Grundsätzlich bedarf JEDE Behandlung der vorherigen Einwilligung des Patienten, andernfalls erfüllt es den Tatbestand der Körperverletzung. Nur wenn der Patient nicht in der Lage ist, seine Einwilligung zu geben, kann der Arzt nach dem mutmaßlichen Willen des Patienten entscheiden. Also als Beispiel, Du hast der Gallenop zugestimmt und erleidest unter der Narkose einen Herzinfarkt. Hier könnte der Arzt in Deinem mutmaßlichen Willen (nämlich überleben zu wollen) entscheiden, Bypässe zu legen. Bei einem Muttermal ist die Situation aber deutlich anders: Es ist nicht plötzlich während der Op aufgetreten. Es ist nicht akut lebensbedrohlich. Selbst wenn es schon eine beginnende Entartung aufwies (was angesichts der relativ kleinen Narbe eher unwahrscheinlich ist), hätte es ohne Gefahr ein oder zwei Tage später, mit Deiner Einwilligung in lokaler Betäubung entfernt werden können, also läuft das Argument, eine weitere Narkose ersparen zu wollen, auch ins Leere.

Frag auf jeden Fall energisch nach, lass Dir auch den histologischen Befund zeigen und entscheide dann, ob Du klagen willst. Völlig unverständlich ist auch, warum Du es selbst entdecken musstest und nicht nach der Op aufgeklärt wurdes, dass und warum es entfernt wurde.

Hey habe gerade den gleichen fall.. Aus reinem Interesse: Hast du geklagt? Wenn ja, was ist dabei heraus gekommen? LG

Möglicherweise hat man bemerkt, dass das Muttermal entarten könnte - dann verstehe ich aber nicht, warum Dir das nicht nach der OP gesagt wurde.

Aber auf diese Weise hast Du Dir eine erneute Narkose erspart - siehs mal so.

Frage zu einer Muttermal-OP

Hallo, ich bekomme am Montag ein Muttermal am Po entfernt und ich habe echt große Angst vor der OP, wisst ihr wie so eine OP abläuft? Muss ich mich dafür ganz ausziehen? Ich bin auch seit fast einer Woche mit meiner Regel überfällig und wenn ich die dann am OP-Tag bekomme habe ich Angst das ich trotz Tampon auslaufe wenn ich mich ganz ausziehen muss bzw meine Unterhose. Sorry wenn das jetzt ein bisschen eklig klingt aber ich weiß grade nicht wie ich das sonst beschreiben soll. Danke im voraus für Eure Hilfe

...zur Frage

Bauch nach Gallen Op?

Am Freitag wurde mir die Galle entfernt. Seit gestern bin ich wieder zuhause. War heute beim Hausarzt und sie sagte mein Bauch ist ok und weich. Ich habe das Gefühl, dass er mittig etwas dicker und geblähter ist (nicht extrem) tut auch nicht weh, nur die normalen Beschwerden halt. Täusch ich mich oder ist das noch von dem Kohlendioxid?

...zur Frage

Gallen OP zwei Wochen danach wieder Probleme

Hallo ihr Lieben,

ich habe vor 2 1/2 Wochen meine Galle entfernt bekommen. Eine Woche nach der Op ging es mir richtig gut. Ich habe mich sogar gefragt was ich zuhause soll. Letze Woche Dienstag hatte ich Termin bei meinem Arzt und er hat mich dann noch den Rest der Woche krank geschrieben. Da ich Schülerin bin dachte ich ob ich nun zuhause sitze oder in der Schule ist ja egal. Mein Arzt sagte mir ich könne es ja versuchen. Ich hatte das Gefühl das es ihm gar nicht recht war. Nur hatte ich schon ein richtig schlechtes Gewissen zwei Wochen zuhause geblieben zu sein da es mir ja gut ging. Seit Samstag fangen aber meine alten Probleme wieder an. Ich kann nicht mehr vernünftih essen. Selbst Hühnerfrikassee löste Krämpfe und Durchfall aus. Nun fing gestern Abend auch noch eine Narbe an zu eitern heute Mittag folgte die zweite. Hat noch Jemand diese Erfahrung gemacht das es erst gut war und dann schlechter wurde? Heute Abend habe ich Termin beim Doc. Hoffentlich schreibt der mich nicht wieder krank.

...zur Frage

Leberschmerzen nach gallen op.............

hallo, mir wurde nach langem hin und her vor 10 Tagen die Galle entfernt. Nun habe ich seid heute morgen so einen unangenehmen druck auf der leber. ich habe mich keine fettigen sachen gegessen und kleine mahlzeiten eingenommen..... kann es sein, dass was nicht in ordnung ist???? will nicht gleich zum Doc rennen........... oder kommt es vom essen??? wer hatte schon mal sowas??

Danke schon mal

...zur Frage

Eine Frage an alle Ärzte und andere, die sich mit der Galle bzw. der Gallen-OP auskennen!?

Hallo!

Meinem Vater soll demnächst die Gallenblase entfernt werden, da sich beim Ultraschall etwas komisches bemerkbar gemacht hat. Laut Arzt sollen es wohl keine Polypen sein, sondern "Hautfetzen" , die da "angewachsen" sind?!? Kann das sein? Habe sowas noch nie gehört. Diese Dinger sind ca. 8 mm lang und deswegen soll die Galle nun raus.

Da ich generell allem gegenüber misstrauisch bin und mir immer Sorgen mache, wollte ich mal fragen, ob sich damit jemand genauer auskennt? Können da wirklich "Hautfetzen" in der Galle sein? Oder sind es am Ende doch Polypen?

Auch mach ich mir ziemlich Sorgen wegen der OP... ich habe mal gelesen, dass es bei der OP passieren kann, dass Polypen streuen? Das macht mir irgendwie Angst.

Und wie sieht es nach so einer OP mit dem Essen aus? Mein Vater isst extrem gerne und relativ viel Kuchen und generell gerne süßes... Schokolade, Nüsse, ach eigentlich alles, was nicht so ganz gesund ist. Er hat jetzt kein Übergewicht, der BMI liegt noch im Normalbereich. Trotzdem wird er nachher sicher nicht mehr so viel süßes und fettiges Zeug essen können, oder? Ich hab schon versucht ihm das begreiflich zu machen, aber ich habe den Eindruck es geht rechts rein und links wieder raus :-/

Danke schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?