Muttermal-op, pflaster zu ffest

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein einfaches pochen ist bei einer Wunde relativ normal, da kommen die Schmerzen wohl eher von der Wunde an sich als vom Pflaster. Dementsprechend würde ich an deiner Stelle das Pflaster wohl bis morgen drauf lassen.

Wenn du allerdings tatsächlich das Gefühl hast, dass die Schmerzen durch das Pflaster ausgelöst werden, kannst du natürlich das Pflaster auch schon wechseln...Einen wirklichen Schaden wirst du nicht verursachen, solange du vorsichtig genug beim abziehen bist und drauf achtest, dass nicht zu viel Spannung auf die Naht kommt. Wichtig ist halt,. dass überhaupt ein pflaster drauf ist, dass kein Dreck bzw. Keime in die Wunde kommen können.

Ich kenne dieses Gefühl ebenfalls. Und es ist auch nicht aussergewöhnlich, dass man vermeint, den Pulsschlag oder sonstwas unter dem Pflaster zu spüren. Wenn Du sonst keine Schmerzen hast, ist es wohl am klügsten, das Pflaster erst morgen vom Arzt entfernen zu lassen.

Kannst du ruhig selbst wechseln, da kann nichts passieren. Das was du spürst ist dein Puls, der Finger ist wegen der Wunde jetzt besser durchblutet :)

Ich würde es nur abmachen, wenn deine Fingerspitze anschwillt oder blau anläuft. Es muss Druck drauf sein, da sonst ie Gefahr von Blutungen und Narbenbildung besteht!

LG

Wenns zu eng ist, dann mach ein neues drauf... Da passiert auch garantiert nix schlimmes ;-)

Was möchtest Du wissen?