Muttermal entfernen? Laser oder Schneiden?

5 Antworten

Also man muss sich auch vor allem darüber im Klaren sein, dass man von beidem hässliche Narben bekommen kann.

Bei mir in beiden Fällen:

Rausgeschnittenes Muttermal - 8 Jahre später sieht man die Vernarbung der Naht noch

Laserbehandlung - Betroffenes Gewebe ist vernarbt

Die Frage ist ob man sowas an einer Stelle wie der Stirn riskieren will, wenn das Muttermal einfach nur der Optik halber entfernt werden soll.

Ich hab wegen Hautkrebsrisiko die Entfernung durchführen lassen, alles andere find ich persönlich unnötig.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
5

Naja, eine Narbe kann man besser überschminken, das muttermal ist erhaben und sieht aus wie ein Punkt wie ihn inder auf der Stirn haben. Auch wächst es meiner Meinung ab etwas. Ich mag mich damit nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen, keine Fotos machen, nicht mal mit Menschen sprechen, weil alle dort hinstarren.

0

Hallo

wenn das Muttermal weggeschnitten wird, kann man es histologisch untersuchen lassen und damit feststellen, ob darin bösartige Zellen sind. Wenn ja, kann man entsprechende Therapien einleiten.

Beim Lasern fällt das weg.

Narben wird es in beiden Fällen geben, lasern geht fast nie ganz ohne.

LG

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
5

Ich denke nicht das es untersucht werden muss da es keine der allg. Bekannten eigenschaften aufweist

0
43
@LadyNospherato

Gesicht ist ständiger Sonnenbestrahlung ausgesetzt, nicht alle Melanome sehen Lehrbuchhaft aus. Ich will dir jetzt keine Angst machen. Entscheide mit dem Arzt zusammen was für dich am besten ist. LG

0
5
@Dickerchen123

Also es ist mit großer Sicherheit kein Melanom, ich kenne mich da schon etwas aus. Ich hätte es nicht mal als Muttermal angesehen bis ich gesehen habe das die auch komplett farblos sein können

0
43
@LadyNospherato

ich hatte ein amelanotisches Melanom. Entscheide mit deinem Arzt, der ist der / die beste Ansprechpartner

0

Ich musste vor einiger Zeit ein Muttermal entfernen lassen, weil es sich verändert hat. Bei mir wurde es in nur 2 Minuten entfernt.. Betäuben rausschneiden und fertig! Heute sieht man nichts mehr davon.

schwarzer Hautkrebs sollte ich mir Sorgen machen?

Ich hatte schon seitdem ich denken kann, ein recht großes Muttermal, welches aber kleiner ist als 5mm unter dem Knie. Als ich es heute angesehen hab, fiel mir auf, dass sich das aussehen verändert hat. Es ist immer noch rund aber braun und in der mitte etwas dunkler mit schwarzen Punkten. Wenn man mit dem Finger über das Muttermal geht, merkt man das es nicht glatt wie die Haut ist, sondern eine kleine Erhöhung ist (wahrscheinlich weniger als 1mm). Ich hab bei Google das mal eingegeben und sofort kamen hunderte Ergebnisse über Hautkrebs. Ich weiß jetzt nicht ob ich mir sorgen machen muss oder nicht.

bearbeitung: ich hab etwas dunkler Haut und geh auch nie aus dem Haus außer wenn ich zur Schule muss.

...zur Frage

Muttermal 1cm Durchmesser entfernen lassen (Kosten)

Hallo wie schon in der Überschrift steht, möchte ich mir ein Muttermal entfernen lassen... Es liegt nicht so Flach auf der Haut sondern "kommt so raus". Es stört mich wirklich und wollte wissen was so ungefär die Kosten dafür sind (Ich möchte es wegschneiden lassen da es nach dem Lasern warscheinlich nachwachsen würde sagte mein Hautarzt) Ach ja nicht zu vergessen: Das Muttermal liegt am Bauch und hat einen Durchmesser von 1 cm ist also relativ groß... Danke schön mal im Vorraus über eure Antworten LG :)

...zur Frage

Muttermal lasern & wieder da?

Ich habe mir vor ca. 3 Monaten drei Muttermale, eines davon im Gesicht per Laser vom Hautarzt entfernen lassen. Nach dem lasern habe ich es wie vom Hautarzt gesagt, drei Mal täglich mit einer Salbe eingecremt. Habe also alles richtig gemacht. Die anderen zwei Muttermale sind gut verheilt und es ist nichts mehr zu sehen, wobei man bei dem anderen Muttermal im Gesicht, was mich auch sehr stört, alles wieder sieht. Es sieht wirklich genauso aus wie vorher. Morgen habe ich erneut einen Termin zum lasern, hoffe das es beim 2. Mal dann wirklich entfernt ist. Mein Hautarzt meinte, wenn es nach der 2. Behandlung immer noch nicht weg ist, bleibt mir keine andere Möglichkeit mehr als es rauszuschneiden. Was soll ich dann tun, wenn es nach der 2. Laserbehandlung Morgen immernoch nicht weg ist und erneut kommt? Möchte es nämlich ungerne rausschneiden lassen, da dann ja wohlmöglich eine Narbe entsteht.

...zur Frage

Muttermal aufgeschürft was nun?

Hallo, habe mir heute ein ca. 5mm großes Muttermal aufgerissen das eine braune Farbe hat. Es steht etwas ab habe es schon seit der Geburt und oben wurde die Kruste leicht abgerissen also kein riesen Loch es ist nur angerissen an einer stelle. Es blutete auch nicht sondern es kam ganz ganz wenig Flüssigkeit des Muttermales heraus das ich abgewischt habe und dann die betroffene Stelle mit einem Pflaster zugemacht habe. Also nur 1mm Kruste weg und nur ganz ganz ganz ganz bisschen Flüssigkeit mehr nicht. Ist das jetzt Schlimm? Habe nämlich echt Angst das es Hautkrebs sein könnte und würde mich daher über beruigende Worte freuen..

...zur Frage

HILFE, ich habe mir gestern ein Muttermal entfernen lassen und befürchte das es nicht richtig entfernt wurde, mit welchen folgen muss ich rechnen?

Hallo erstmal, Ich habe mir Gestern beim schönheitschirurgen ein Muttermal weglasern lassen. Beim ersten Termin wurde mir vom Schöhnheitschirurgen gesagt das man es weglasern kann. Beim zweiten Termin hat er es mir mit Hilfe des CO2 Laser entfernt. Nach 20sek lasern sagte er mir das die Oberschicht entfernt sei und er nur noch die untere Schicht entfernen müsse. Was aber um einiges länger dauerte!! Nach mehr als einer Minute bekam ich langsam ein mulmiges Gefühl. Nach 2min sagte er zu mir: "Oh.. das Muttermal ist ja ziemlich tief..". Nach nochmals 30sek sagte er mir: "Nicht mehr lange.." Und nach nochmal 30sek beendete er seine Arbeit, klebte mir sofort ein Pflaster drauf ging zu seinem Schreibtisch notierte einpaar Sachen und sagte: "Dass das Muttermal jetzt so tief ist... hab ich nicht gedacht.. also es ist nicht bösartig oder so..". Da hatte ich nochmals ein mulmiges Gefühl! Dann machten wir in 2Wochen den nächsten Termin aus wegen der Wundheilung. In der darauffolgenden Nacht vor dem Schlafen gehen wollte ich das Pflaster wechseln und sah einen braunen fleck da wo vorher das Muttermal war. Das kann man mit blossem Auge erkennen. einfach tiefer in der Haut und einwenig kleiner und ich bin mir ziemlich sicher das es mein Muttermal ist! Dann dachte ich das er es nicht vollständig entfernt hat und googlte mich deswegen 1 stunde das Internet durch!!! Da erfuhr ich das man tiefe Muttermale nur herausschneidet weil man mit dem Laser nicht tief genug arbeiten kann! Und nicht vollständig mit dem Laser entfernte Muttermale wieder nachwachsen können?! Sogar mehrere? Muss ich das dann nochmal bezahlen?? das seh ich nicht ein. Ausserdem kann das ganze auch bösartig enden..? Ich fühle mich als Patient ein bisschen verarscht. Ich denke das der Chirurg beim Lasern feststellte dass das Muttermal zu tief in der Haut gesteckt hat um es mit dem Laser zu entfernen. Deswegen auch die Kommentare von ihm.. Deswegen dauerte es auch so lange.. Deswegen seh ich das Muttermal auch noch im Spiegel!! Da muss man doch Verantwortung ziehen und den Patienten doch irgendwie drauf hinweisen: "Ups.. das Muttermal ist zu tief um es mit dem Laser vollständig entfernen zu können.. das müssen wir jetzt rausschneiden". Oder sonst irgendwas. Aber mann kann doch nicht den Patienten für dumm verkaufen und ihn ahnungslos nachhause schicken?? In 2 Wochen ist mein nächster Termin und bis dahin kann ja alles gut laufen.. muss ich aber jetzt damit rechnen das in 2 Monaten das Muttermal wieder nachwachsen könnte? und dann? wer zahlt das? Ausserdem kann es doch sein dass das Muttermal bösartig wird und ich das unter der Haut nicht erkenne?? Mit welchen folgen muss ich rechnen? Was sollte ich am besten tun? Sollte ich zu einem Dermatologen gehen der das ganze abchecken und ein Auge drauf werfen kann? oder sollte ich jetzt noch 2 Wochen warten? Ich habe das Gefühl das da nicht alles mit rechten Dingen zuging und mein Schöhnheitschirurg sich aus der Affäre ziehen will.

...zur Frage

MUTTERMALENTFERNUNG ERNEUT GESCHEITERT?

Hallo,

vor ca. 5 Monaten habe ich mir das 1. Mal ein kleines, leicht hervorkommendes, für mich sehr sehr störendes Muttermal unterm linken Auge vom Hautarzt per Laser entfernen lassen. Nach dem Verheilen ist es allerdings erneut gekommen. So, vor ca. nem Monat habe ich es erneut weglasern lassen, ist jetzt eigentlich auch schon komplett verheilt, die Stelle ist auch deutlich kleiner geworden, dennoch sehe ich wieder ein kleines Muttermal hervorkommen. Es ist noch ein kleines Bisschen rot, dennoch sieht es so aus, als wäre es so gut wie wieder da. Bei der 2. Laserentfernung hat mein Hautarzt den Laser auch extra stärker gestellt & gesagt, dass es jetzt eigentlich zu 100% weg sein sollte. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht was ich jetzt tun soll. Das Muttermal hat mich schon immer sehr gestört & da ich erst 15, bald 16 bin, mussten meine Eltern einstimmen. Erneut lasern möchte ich es eigentlich nicht, da es dann bestimmt wieder kommt. Ich bin mir aber trotzdem auch jetzt nicht sicher, ob es einfach nur ein kleiner roter Punkt ist oder ob es doch wieder kommt. Was soll ich jetzt tun? Ich will es wirklich UNBEDING weg haben!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?