Muttermal ausgekratz lange her?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Allgemein kann sich Hautkrebs als Melanom bilden. Wenn man viele Muttermale hat, ist man durchaus Risikopatient. Dass sich direkt vom Auskratzen möglicherweise Krebs bildet halt ich für ein Ammenmärchen, ist natürlich trotzdem nicht gesund aufgrund der Infektionsgefahr.

Geh einfach mal zum Hautarzt und lass ein Hautkrebs-Screening (wies auf Neudeutsch so schön heißt) machen. Der Arzt beurteilt dann die Muttermale nach der Größe und dem Aussehen. Wenn eines besonders groß ist oder mit der Zeit wächst, wird eine Gewebeprobe entnommen oder das Mal gleich entfernt. Anschließend wird die Probe auf Krebsgeschwüre untersucht, meist ist aber zum Glück nichts.

Mit vielen Muttermalen sollte man aber wirklich alle Jahre mal beim Hautarzt vorbei, mit deinem angekratzten schadets sicher auch ned, mal nachzufragen ob alles in Ordnung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß Dir nicht solchen Murks einreden... alles gut... :)

Was die wahrscheinlich meinen: manchmal kann sich - zumindest nach Meinung der Schulmedizin - aus Muttermalen irgendwann mal Hautkrebs entwickeln. Aber selbst das ist höflich formuliert sehr umstritten wie das ganze Krebsthema... und hat auf jeden Fall nix mit dem Auskratzen zu tun...

Entspann Dich - am meisten krank macht immer die Angst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch schon vieles gehört was nicht simmt. Das was du gehört hast stimmt auch nicht. Warum sollte es Krebs auslösen (können).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein freund ist aber ein ziemlich großes ar schloch ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?