Mutterhass , Depression und Unverständnis?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du MUSST zum Therapeuten. Deine Mutter kann dir das nicht verbieten. Die erste Anlaufstelle die ich vor dem Therapeuten aufsuchen würde, wäre der Schulpsychologe. Er/Sie kann bestimmt ein gutes Wort für dich einlegen und bereits einmal die weiteren Schritte vorbereiten.

MFG Näät
Bei Fragen ne Nachricht ;)

jugendamt einschalten hilft auch. da wird die therapie als maßnahme angeordnet.

0

ja, geh zum Jugendamt, erzähl dort alles und lass dir helfen. Wenn das alles so stimmt, dann geht es dir überall besser als da. Im Jugendamt werden sie dir hoffentlich einen WG Platz vermitteln und dann hast du Betreuer die dich ernst nehmen und mit dir an deinen Zielen arbeiten.

Ob du eine schwere Depression oder überhaupt eine hast, kannst du gar nicht wissen. Das kann nur ein Arzt diagnostizieren.

Wenn es tatsächlich so sein sollte, wie du es beschreibst, dann vertraue dich einem Lehrer, Oma, Opa, Onkel oder Tante an, damit sie mit deiner Mutter sprechen und/oder einen Termin bei einem Psychologen für dich machen.

Was ist mit deinem Vater?

Man ich musste fast heulen als ich das gelesen habe. Es tut mir soooooooooooooooo schrecklich leid, es muss sich echt schlimm anfühlen. Nun du könntest deine Mutter glaube ich verklagen, weil sie dich ungerecht behandelt hat und du jetzt eine Depression hast. Das zählt unter Körperverletzung auch wenn es geistig ist. Bekommst du Taschengeld? Ja ich weiß, du liebst deine Mutter nicht und würdest sicher nicht deine Geld fü sie ausgeben. Außerdem kann ich dir nicht garantieren, dass es funktioniert aber wenn du ihr villeicht was kaufst? Schokolade oder sonst und sagst so was wie: "Für dich Mum, ich wünsche mir so sehr, dass ich geliebt werde". Oder -das klingt villeicht blöd, aber es ist manchmal die einzige Möglichkeit- du rennst einfach weg. Ja, das klingt hart. Aber villeicht findest du ja irgendein nettes Ehepaar, dass sich ein Kind wünscht oder eine kleine Familie -die dich aufnimmt. Villeicht kannst du irgendwann auch zurück kehren. Villeicht lernt deine Mutter erst, wenn du fort bist dich zu lieben, denn so ist es: Du merkst oft erst wie sehr du jemanden liebst, wenn du ihn verlierst. 

Ich wünsche mir ganz fest für dich, dass alles in deinem Leben wieder in Ordnung kommt. Viel Glück 🍀! 

Aber villeicht findest du ja irgendein nettes Ehepaar, dass sich ein Kind wünscht oder eine kleine Familie -die dich aufnimmt. 

Wo soll sie das den finden? Sie ist 16 und kein Kind mehr.

Soll sie eine Anzeige aufgeben: “Ich (16) suche ein nettes Ehepaar das gerne ein fremdes Mädchen mit psychischen Problemen bei sich aufnehmen will.“ oder wie stellst Du Dir das vor? 😕

0
@brandon

Nein, mit 16 kann man auch noch eine Pflegefamilie finden. Und deine Anzeige kann genauso gut lauten: "Ich 16 Suche eine Familie. Meine Mutter machte sich strafbar, in dem sie mich so behandelte, dass ich Depressionen bekam, darum bin ich weggelaufen und suche jemanden der mich aufnimmt. 

0

Was möchtest Du wissen?