Mutter zum eigenen Pferd überreden/ welche tipps?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht überreden, sondern darüber reden. Frage sie und höre vor allem auch auf ihre Argumente, die dagegen sprechen.

An erster Stelle wird vermutlich das Thema Geld kommen. Und das ist speziell für die Nichtreiter der Familie ein entscheidendes Argument, denn sie müssen sich unter anderem jeden Monat für ein Hobby, eine Sehnsucht krummen legen, die nur einen einzigen in der Familie gepackt hat........

An zweiter Stelle wird das Thema Schule eine entscheidende Rolle spielen. Denn ein eigenes Pferd ist Dein großer Traum. Doch dieser Traum kostet enorm viel Zeit, die so manches Mal beim Lernen fehlen dürfte und das endet dann ganz gerne mal in einem Abitur oder Schulabschluss mit unterdurchschnittlichem Durchschnitt und viel zu wenigen offenen Türen. Und das endet dann ganz gerne mal in einer Berufswahl, die deutlich unter dem liegt, was mit einem besseren Abschluss möglich gewesen wäre. Und das bedeutet dann unter Umständen persönliche finanzielle Möglichkeiten, die den Lebenstraum ein eigenes Pferd selber finanzieren zu können, in noch weitere Ferne rutschen lässt.....

Guck nicht aufs Hier und Jetzt, sondern hab Dein ganzes Leben im Blick. Den Grundstein dafür legst Du jetzt. Was Du jetzt versäumst, ist später nur sehr mühsam und manchmal gar nicht mehr nachzuholen.

Vielen Dank!

0

Und woher nimmst du eine vierstellige Summe für die Ausrüstung?

Bist du dir bewusst wieviel ein Pferd monatlich kostet? Bis du dir bewusst was man für diese Summe alles sonst so machen könnte? Du hat keinen Überblick wieviel Geld deine Eltern pro Monat übrig haben, und auch dann ist es ihre Entscheidung wofür sie es ausgeben werden. Auch müssten sie die komplette Verantwortung übernehmen, kennen deine Eltern sich mit Pferden aus? Haben Sie Lust dazu sich mit Hufschmied, stallangelegenheiten und Tierarzt zu beschäftigen und zu entscheiden? Nachts und zu deiner Schulzeit aufzustehen und sich im Notfall immer zu kümmern?

Auch halte ich 5 Jahre für eine kurze Zeit in der man das reiten und auch den Umgang erst lernt. Lange nicht genug Zeit einem eigenen Pferd gerecht zu werden. Oder wie oft hast du Unterricht die Woche die letzten Jahre? Wo und wie oft hast du dir wissen über Krankheiten, Haltung, Ausrüstung angeeignet?

Ich mache auch viele Dinge sehr gern ;) in der Welt herumreisen, Ferrari fahren, supertolle für 1,60 fertige Pferde reiten ;). Ich kann durchaus meinem Papa auch zeigen dass es mir Spaß macht und ich es ‚kann‘. Soll er mir dann direkt das alles kaufen?

Manchmal muss man sich Dinge selbst erarbeiten, und bekommt nicht alles geschenkt nur weil man das gerade so gerne möchte. Für mich klingt auch deine Beschreibung hier nach einer fixen Idee. Du träumst wie nett und schön das wäre im nachbarstall. Hast dir aber absolut keine ernsthaften Gedanken über Finanzen, Zeit und langfristige Planung gemacht. Dir scheint nicht klar zu sein dass ein Pferd haben deutlich mehr beinhaltet als jeden Tag in den Stall zu fahren, sich ein bisschen mit ihm zu beschäftigen und dann wieder heim zu fahren.

dein Text klingt für mich ehrlich gesagt eh nicht danach als würdest du es ernst meinen, dann hättest du dir wohl ein paar mehr Gedanken gemacht (hoffe ich). Also sei realistisch, wenn ein eigenes Pferd ernsthaft dein langfristiger Wunsch ist, sammel so viel Erfahrungen mit und rund ums Pferd wie du kannst über die nächsten Jahre. Mache einen guten Abschluss und eine gute Ausbildung. Wenn du dann auf eigenen Beinen stehst kannst du dir vlt ein Pferd leisten, falls dies dann wirklich noch deine Priorität sein sollte.

"Die Ausrüstung würde ich selbst bezahlen." Aha, mal eben 2000€ für einen Sattel, 100€ für eine Trense, 30-40€ für eine mittelmäßige Schabracke (nicht von Eskadron...), 40€ für eine Abschwitzdecke, etc. Wie willst Du das bitte finanzieren??? Und trotzdem bleiben die meisten Kosten an Deinen Eltern hängen. Dir ist vermutlich gar nicht bewusst, dass so ein Pferd pro Monat etwa 500€ kostet und dass der Tierarzt auch mal mehrere 1000€ kosten kann...

Warte mit dem eigenen Pferd, bis Du es nach Schule und Ausbildung oder Studium wirklich selbst finanzieren kannst. Bis dahin kannst Du mit Reitbeteiligungen, gutem Unterricht und viel Lesen Dich optimal darauf vorbereiten.

Was möchtest Du wissen?