Mutter zum eigenen Konto überreden

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

vorweg, überleg dir, ob das Konto überhaupt sinn macht. Bei den meisten Verkaufsseiten muß man 18 sein, um selbständig bestellen zu dürfen. Wenn es nur dafür ist, brauchtst du also wirklich kein eigenes Konto.

Aber unabhängig davon finde ich es gut, wenn man ein eigenes Konto hat. Das kostet für Schüler ja in der Regel auch nichts. Zumindest bieten die meisten Banken so etwas für Schüler kostenlos an. Da gibt es auch Sicherheitsstufen. Z.B. daß du mit dem Konto nicht ins Minus kannst un vielleicht auch limitiert ist, wieviel du selber abheben kannst und ab wann die Eltern zustimmen müssen. Aber es hat doch viele Vorteile, wenn man nicht immer sein ganzes Taschengeld rumschleppen muß, sondern auch bei einem Spontankauf die nötigen Mittel zur Verfügung hat. Erzähl mal das deiner Mutter.

Suche dir Argumente! Ich verstehe nicht ganz, ob du ein Konto mit deinem oder ihrem Geld willst? Wenn du eines mit ihrem Geld willst, verstehe ich ihre Meinung voll kommen. Falls du ein Konto mit deinem Taschengeld willst, sag dass das eine gute Übung für die Zukunft wäre und du mit diesem Konto niemandem schaden würdest.

emanagano 08.03.2014, 23:51

Natürlich mit meinem! Alles andere wäre echt zu viel des guten. Mein Limit sollte mein eigenes Geld sein!!

0

Hi emanagano,

dein Wunsch nach einem eigenen Konto ist natürlich sehr gut nachvollziehbar und du hast vollkommen recht, mit dem was du da schreibst. Alleine wenn du uns davon überzeugst, nützt dir das natürlich wenig, denn deine Mutter müsste ja davon überzeugt werden. Und da wird es anscheinend schwierig. Vielleicht so:

Also ich denke, wenn man deine Fragen so liest, dass du dich hervorragend ausdrücken kannst und einen sehr guten Schreibstil hast. Ich finde, du solltest deiner Mutter deine Argumente einmal in Briefform aufschreiben. Fast genau so, wie du hier deine Frage formuliert hast, könnte dieser Brief aussehen. Du solltest noch als weiteres wichtiges Argument ergänzen, dass es ja wichtig ist, den Umgang mit Geld und einem Konto zu üben, schließlich bist du ja kein Kind mehr und da deine Mutter viel arbeitet und deshalb oft nicht da ist, bist du sowieso schon sehr selbstständig. Dann könnte sie dir auch in dieser Form langsam mehr Vertrauen schenken. Durch die Briefform kapiert sie eventuell eher, dass dir die Sache sehr wichtig ist.

Pass auf, dass der Brief nicht allzu lang wird, damit sie genug Zeit hat, ihn zu lesen, wenn sie doch immer so beschäftigt ist. ;-)

Suche dir auch einen günstigen Zeitpunkt aus, ihn ihr zu geben.

Noch was: Vielleicht kannst du ihr ja das Ganze noch etwas schmackhafter machen, indem du es mit einem Angebot verknüpfst, ihr bei irgendeiner Tätigkeit im Hause mehr zu helfen als bisher.

Also, einen Versuch ist das so auf jeden Fall wert, ich drück dir die Daumen!

Wenn deine Mutter das nicht will, wirst sie auch nicht mit den besten Argumenten dazu bringen dir ein Konto anzulegen. Allein kannst du es noch nicht. Ist auch die Frage, ob du mit 15 überhaupt schon geschäftsfähig bist. Das ist eine rechtliche Komponente. Nur das weiß ich im Moment nicht sicher. Müsste man sich mal erkundigen.

Im Grunde bleibt dir nichts anderes übrig, als weiter deine Mutter zu fragen. Auch wenn dir das nicht passt, du wirst noch ne Weile von deiner Mutter abhängig sein. Arrangiere dich lieber mit deiner Mutter.

Also ich hatte mit 15 schon ein eigenes Konto, auf dem mein Taschengeld immer drauf gegangen ist. Das gehört eigentlich schon zum erwachsen werden dazu.

emanagano 08.03.2014, 23:49

Das hilft mir nicht wirklich weiter.

0
Baltarsar 09.03.2014, 00:03

Das haben aber bei dir dann auch allein die Eltern entscheiden. Es gibt eben auch noch Eltern, denen die Sicherheit ihrer Kinder am Herzen liegen. Und genau beim bargeldlosen bezahlen passiert es immer wieder, dass sich unreife Jugendliche so hoch verschulden, dass sie noch Jahre an ihren ganzen gedankenlosen Einkäufen abzuzahlen haben.

0
emanagano 09.03.2014, 00:10
@Baltarsar

Ich will mir alle paar Wochen Mal ein Buch oder einen Manga kaufen und keine I-Phones oder sonstiges. Außerdem kann man als Jugendlicher doch gar nicht überziehen.

0
Rolf42 09.03.2014, 08:15
@Baltarsar

beim bargeldlosen bezahlen passiert es immer wieder, dass sich unreife Jugendliche so hoch verschulden, dass sie noch Jahre an ihren ganzen gedankenlosen Einkäufen abzuzahlen haben

Dann haben die Eltern aber ganz gewaltig geschlafen.

Jugendliche können noch gar keine Verträge abschließen, mit denen sie sich verschulden würden. Sollte es doch zu einem Vertragsabschluss kommen, können die Eltern diesen für unwirksam erklären.

Mit einem Girokonto, das für einzelne Zahlungen im Rahmen des Taschengeldes genutzt wird, hat das aber überhaupt nichts zu tun.

2

Du bist nicht geschäftsfähig, also vergiss das Ganze wieder.

Nein, du brauchst kein eigene Konto. Es ist ziemlich gekannt, das bei Bargeldloser Bezahlung schnell der Überblick verloren geht.

Du brauchst mit 15 kein eigenes Konto...

emanagano 08.03.2014, 23:51

Toll und wie soll ich mir dann etwas kaufen?

0
Baltarsar 09.03.2014, 00:07
@emanagano

Es mag nicht hilfreich sein, aber es ist unumstößlich, dass du noch zu jung für ein eigenes Konto bist. Du bist eben noch nicht geschäftsfähig. Selbst wenn du etwas im Internet kaufst, hat deine Mutter das Recht, den Einkauf wieder zu stornieren. Eben weil du noch nicht geschäftsfähig bist.

Gedulde dich einfach. Und dir wird nichts anderes über bleiben, entweder du zahlst mit Bargeld, heißt du musst irgendwie in die Geschäfte kommen oder du arrangierst dich mit deiner Mutter irgendwie. Sei kreativ und überzeugend. :)

0
emanagano 09.03.2014, 00:12
@Baltarsar

Meine Mutter hat ja nichts dagegen, dass ich im Internet kaufe. Ich glaube, sie hat einfach nur keine Lust, mit mir ein Konto zu eröffnen. Und wenn man ihr mit besseren Argumenten kommt, fühlt sie sich persönlich angegriffen.

Ich würde meine Käufe ja auch nicht verheimlichen, mich nervt ja nur, dass die Einkäufe wochenlang dauern.

0
Rolf42 09.03.2014, 08:08
@Baltarsar

es ist unumstößlich, dass du noch zu jung für ein eigenes Konto bist

Das ist es nicht.

Es ist sogar sehr sinnvoll, rechtzeitig den Umgang mit bargeldlosen Zahlungen zu lernen, und als Jugendlicher kann man das Konto ohnehin nur im Guthaben führen.

Fängt man erst als Volljähriger damit an (also in einem Alter, in dem man auch schon Kredit bekommt) und hat noch keine Erfahrungen im Umgang mit Überweisungen, Lastschriften, Girocard, Kontoauszügen etc gemacht, ist das Risiko, sich zu verschulden, viel höher.

Girokonten für Jugendliche werden von vielen Banken kostenlos angeboten, ich hatte selbst mit ca. 15 Jahren mein erstes.

3
Rolf42 09.03.2014, 08:21

Es ist ziemlich gekannt, das bei Bargeldloser Bezahlung schnell der Überblick verloren geht.

Gerade deswegen ist es wichtig, rechtzeitig den Umgang mit bargeldlosen Zahlungen zu lernen, damit man in diesem Zusammenhang nicht erst als Volljähriger vor einer völlig neuen und unbekannten Situation steht.

3
niaweger 09.04.2014, 23:08

Du bist nicht geschäftsfähig, also vergiss das Ganze wieder.

Das stimmt so nicht - mit 15 Jahren ist man zwar noch nicht "voll geschäftsfähig", aber immerhin schon "eingeschränkt geschäftsfähig". Und die meisten banken bieten ein Konto an, bei dem Kinder ihr Taschengeld verwalten können. Das ist im Prinzip ein ganz normales Girokonto, für das allerdings einige Sonderbedingungen gelten. So ein "Taschengeldkonto" ist kostenlos und muss immer ein Guthaben aufweisen - wenn also nur noch 99 Cent drauf sind, dann kann man keinen ganzen Euro mehr abheben oder überweisen. Für meine ältesteTochter habe ich ein solches Konto eingerichtet, als sie zwölf Jahre alt war (sie ist mittlerweile 31), und meine jüngere Tochter bekam ihr Konto als sie elf Jahre alt war (sie ist mittlerweile 28 Jahre alt und arbeitet als Bankkauffrau). Damit war vieles auch für mich selbst viel einfacher - das Taschengeld lief automatisch per Dauerauftrag, und ich musste nicht ständig überlegen, ob die Taschengeldzahlung für den laufenden Monat schon erledigt ist oder noch nicht (im Zweifel konnte man dazu die Bankauszüge nachsehen). Frag doch deine Mutter ganz einfach mal nach ARGUMENTEN, die sie gegen ein Konto für dich vorbringen kann - wenn sie keine wirklich ernstzunehmenden Argumente hat, dann hast du so gut wie gewonnen...

0

Was möchtest Du wissen?