Mutter wütend nach Suizidversuch?

10 Antworten

Bitte wende Dich unbedingt an das Jugendamt, denn nicht nur Du, auch Deine Mutter braucht unbedingt Hilfe!!!

Das Jugendamt kann verschiedene Unterstützung anbieten. Du kannst da ruhig einen Termin für ein beratendes Gespräch ausmachen. Das darfst Du Dir wert sein. 

Bei der Diagnose Borderline bin ich immer hellhörig. Denn üblich ist heute, frühkindlichen Gewaltopfern diese Diagnose an den Hals zu hängen. Dazu fallen mir dann unschöne Worte zu ein. Für mich ist es eine rechtswidrige Aushebelung geltender Grundrechte. Wird auch von Fachmenschen so kritisiert. 

Ich kann Dein Verhalten verstehen. Es ist aber eben nicht die Lösung. Die Lösung ist, dass die Ursache beseitigt wird. Und nicht eine Diagnose, weil Du vielleicht ein sensibler Mensch bist, weil Deine Mutter erziehungsunfähig ist. 

Erziehungsunfähigkeit ist keine Schande. Denn Erziehung muss erlernt werden. Eine Gesellschaft, die in den letzten 2.000 Jahren durchschnittlich alle 50 Jahre einen Krieg vom Zaun brach oder sich massivst an einem beteiligte, hat diese höchste aller Künste aber mehrheitlich verlernt. 

Ich kann das sehr gut nachvollziehen, das ich das alles auch schon mehrfach durch habe und erst Montag den letzten Versuch hinter mir habe. Meine Muttr sagte dann sowas zu mir: "Dann mach es doch, Bring dich um! Erlöse uns! Natürlich werden wir trauern, aber wir können nicht mehr" Am Anfang war ich sehr geschockt und wusste nicht wie ich damit umgehen soll. Aufgrund einer sehr netten, liebevollen und hilfreichen Gruppe bei Facebook weiß ich dies nun. 

Ich bin mir sehr sicher, dass deine Mutter das alles keineswegs böse meint! Sie ist nur auch Sehr verzweifelt, da es ihr auch schwer fällt dich so leiden zu sehen. Mein Ansatz wäre es, sich mal in aller Ruhe mit ihr hinzusetzen, zu sagen, dass du ein Gespräch mit ihr führen möchtest und ihr zu erklären wie es dir geht. Was in dir vorgeht und wie du dich fühlst. Außerdem welche Hilfe du dir von ihr erhoffst. Dann kann sie dir erklären, wie sie sich fühlt und ihr könnt gemeinsam versuchen einen Weg zu finden.

Hm.. schwer zu beurteilen. Ich nehme an du bist noch bei einem Psychologen? Dann würde ich mit dem darüber sprechen.

Also entweder reagier sie so, weil du sie eben auch provozierst, oder - wenn das nicht so ist, musst du dahin kommen, dass dir ihre Reaktionen und ihre Beleidigungen egal sind. Du hast mit Borderline ohnehin das Problem mit dem Selbstwertgefühl und das ist der Dreh- und Angelpunkt von allem. Daran musst du also sowieso arbeiten. Sieh zu, dass du dir aus den Meinungen anderer Menschen über dich einfach nichts mehr machst. (Ich weiß, das sagt sich so leicht...)

Was möchtest Du wissen?