Mutter wirft mich raus wo finde ich eine Wohnung..?!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mir scheint, du hast ihre Geduld ziemlich strapaziert, dass sie zu so harten Maßnahmen greift. Nun, du kannst nur lernen daraus. Such mal die Zeitungen und das Internet durch, ob du irgendwie ein WG-Zimmer ergattern kannst. In jeder größeren Gemeinde gibt es auch soziale Wohnungen, die von den städtischen Trägern oder kommunalen Trägern verwaltet werden. Auch das wäre eine Möglichkeit. Wenn es ganz kurzfristig geht, kann es sein, dass du bei einem Freund unterschlupfen musst. Aber auch da gilt - wer sich nicht an bestimmte Regeln hält, fliegt raus. So ist das nun mal. Deine Eltern müssen dir nur EINE Ausbildung bezahlen, wenn sie auch genügend Geld haben. Wo nichts ist, kann man nichts holen. Und wenn noch andere minderjährige KInder im Haus sind, kann man von den Eltern nicht verlangen, dass sie diese kleineren Kinder vernachlässigen, um ein volljähriges Kind finanziell zu unterstützen.

Nun dann ist deine Mutter noch Unterhaltpflichtig. Wird dann in der Regel irgendeine lustige Kombination aus Kindergeld, Unterhalt + BAB/Wohngeld/Schülerbafög.

Die genauen Regeln wann was davon greift hab ich nicht im Kopf aber darüber findest du im Internet sicherlich genug und ebenso entsprechende Adressen und Telefonnummern. Letztlich musst du dafür auch Formulare ausfüllen und ein Weilchen auf eine Antwort warten, also lass dir nicht zuviel Zeit damit.

Deine Mutter kann ich eigentlich nicht so einfach rausschmeissen. Soweit ich weiß müssen deine Eltern dir eine Ausbildung bezahlen. Falls sie dich rauswerfen müssen sie dir eigentlich ne Wohnung und Unterhalt bezahlen. Du solltest dich nochmal so im Internet oder anderweitig informieren ;)

Deutet dein Nick auf eine bestimmte Situation von dir hin, dass deine Mutter dich rauswerfen möchte? Wenn ja, wäre es gut, dich in Therapie zu begeben, damit du zu einem geregelten Leben kommst.

Wohnungen findet man über Zeitungsannoncen, im Internet, durch Empfehlung von Freunden usw. Kannst auch selbst eine Kleinanzeige aufgeben. Dann melden sich bei dir die Vermieter.

Eine Mutter kann dich rauswerfen aber gleichzeitig ist sie für deinen Unterhalt zuständig. Du hast noch keine Ausbildung und auch sonst kein Einkommen. Es muß schon viel passiert sein, wenn eine Mutter ihr Kind vor die Tür setzt. Vielleicht solltest du mal an dir arbeiten und gemeinsam mit deiner Mutter eine Lösung suchen. Die Gründe wirst du sicher kennen...

zunächst einmal vorübergehend bei deinen freunden schlafen und tagsüber was finden

Was möchtest Du wissen?