mutter will zu mir ziehen Vermieter?

6 Antworten

Für 2 Personen sind 35 m² ausreichend, es gibt also keinen objektiven Grund dafür, dass Mutti nicht zuziehen darf.

Generell (BGB) brauchst du für den Zuzug deiner Mutter keine Erlaubnis, es reicht einzig die Information, dass ab / seit dem Tag x deine Mutter bei dir wohnt / wohnen wird.

Da du der Wohnungsgeber bist, fertigst du die Wohnungsgeberbestätigung aus. Der /dein) Vermieter ist darin lediglich zu benennen. Den Vordruck findest du im Netz.

Mutter legt dann binnen 14 Tagen nach Einzug bei dir dem EMA die Bestätigung vor um sich anzumelden. Ein Mietvertrag ist nicht erforderlich.. Deshalb bitte mit deiner Ma keinen abschließen.

Rein rechnerisch sind 35 m² ausreichend für 2 Personen.

Aber will man das wirklich? Ein Pärchen in so einer kleinen Wohnung OK. Aber mit der Mutter?

Davon abgesehen kann der VM den Zuzug naher Familienangehöriger nicht untersagen und seine Zustimmung ist auch nicht nötig. Du müßtest ihn lediglich über den Einzug informieren.

Die zu Anmeldung nötige Wohnungsgeberbestätigung darfst/mußt Du ausstellen.

Denn Du gibst deiner Mutter Wohnraum, nicht dein Vermieter.

Ich will ja nicht für immer da bleiben. Ein e neue Wohnung in Berlin ist eben nicht so schnell zu finden.

0

Den  Zuzug naher Familienangehöriger kann der Vermieter nicht verbieten. Die Wohnung ist nicht überbelegt.

Der Mieter muss die Wohnungsgeberbestätigung ausfüllen denn er gibt den Wohnraum dem Angehörigen!

Danke dir vielmals .Du hast mir gut geholfen.

1

Was möchtest Du wissen?