Mutter will mich rausschmeißen, nur noch Streit - was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bist erwachsen, also kann Dich Deine Mutter einfach rauswerfen. Ihre Fürsorgepflicht ist beendet. Dass sie noch unterhaltspflichtig für Dich ist, steht auf einem anderen Blatt.

Vlt. kannst Du voerst in eine WG ziehen. Such Dir in der Stadt, in die Du ziehen möchtest, einen Job oder eine Ausbildung. Nach Zusage kannst Du dann dort hinziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustinErrdk
22.06.2016, 11:59

gute idee danke :o

0

Heikles Thema... Gern hätte ich mal die Sicht deiner Mutter gelesen.

Ich denke, Kostgeld zu zahlen, sollte i-wie schon sein, denn schließlich wohnst du mit in dieser Wohnung und bist ebenso mitbeteiligt an den Nebenkosten.

Eltern und Jugendliche sollten sich da zusammensetzen und einigen.

Hier mal ein aktueller Link zum Thema: http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id_62415190/-hotel-mama-was-muessen-jugendliche-mit-einkommen-bezahlen-.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustinErrdk
22.06.2016, 11:59

Dankeschön werd ich mir gleich mal durchlesen <3

0

Deine Mutter (bzw. deine Eltern) müssen dir bis 25 Unterhalt zahlen. Natürlich ist es ok, wenn man eine Arbeit hat und was abgeben muss, aber wenn man nichts hat, dann ist das so (solange du dich bemühst).

Wenn du zu Hause bist, dann fällt der Unterhalt weg, aber sie können nicht verlangen das du so viel zahlst, dass es mit Essen und Co. knapp wird.

Wende dich mal ans Jugendamt, die sind zwar wegen Volljährigkeit nicht mehr zuständig, können dir aber evtl. Stellen nennen von denen du Hilfe bekommen kannst.

Wenn deine Mutter schon Bescheinigungen hat, dass das mit euch nicht geht, dann sollte es über Einzelfallregelungen gehen. Natürlich wollen sie Ämter es so lange es geht anders probieren.

Wenn du wegen dem Bus keine Chance hast pünktlich zu einer Arbeit zu kommen, dann müsste man den Umzug theoretisch auch beantragen können, soweit ich weiß...

Wie weit wäre es denn mit dem Fahrrad irgendwo hin zu kommen?

Wie gesagt, bei einer eigenen Wohnung müssten dich theoretisch deine Eltern unterstützen, außer sie verdienen zu wenig, dann springt das Amt ein.

Auch wenn du zu deinem Vater keinen Kontakt hat, er muss zahlen! Bekommt deine Mutter Unterhalt für dich von ihm? Wenn nein, Kontakt dafür aufbauen oder es über das Amt laufen lassen. Dann hättest du schon mal etwas mehr Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustinErrdk
22.06.2016, 12:13

Mein Vater zahlt kein Unterhalt mehr seit ich 12 Jahre alt bin und meine Mum ist Arbeitslos :c

0
Kommentar von beangato
22.06.2016, 13:26

Deine Mutter (bzw. deine Eltern) müssen dir bis 25 Unterhalt zahlen.

Stimmt so nicht.

Unterhalt ist zu zahlen bis zum Ende der ersten Ausbildung. Wenn das mit 22 ist, gibts auch keinen Unterhalt mehr.

dann klagt das ein

Bringt nur für die Zukunft was, nicht für die Vergangenheit.

2

Deine Mutter ist dir gegenüber unterhaltspflichtig, so lange du in Ausbildung oder ausbildungssuchend bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krieg das mit deiner Mutter wieder auf die Kette ! 

Familie ist das wichtigste was es gibt ! 

Ich habe mit 18 auch richtig stress gehabt das ist normal ! 

Das ist der einzige weg den ich sehe weil du wirst nur mit der hilfe deiner mutter weiter kommen.

Rede mit deiner Mutter ! 

probier dir einen Job als Aushilfe oder so zu holen sprich 

Lager arbeit oder sonst was. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JustinErrdk
22.06.2016, 11:59

es ist ne menge passiert :/

0

Was möchtest Du wissen?