Mutter will mich in WG schicken (16 Jahre minderjährig)

14 Antworten

Deine Mutter hat zwar einen Unterhalstverflichtung gegen über dir aber wen sie das nicht Bezahlen kann muß das Jobcenter zb Einspringen auch must du dir das von deiner Betreuerin nicht mehr Bieten Lassen du kanst auch selber zum Jugendamt und Dort gehst du mal einfach zum chef.Auch Wird erneut geprüft ob deine Vater dir Unterhalt zahlen kann den Es wird auch so sein das er mal wieder eine Arbeit Aufnimt und solange wie er mehr als 1020€ verdient muß er davon Unterhalt bezahlen.Miete bezalen must du nicht sondern deine Muttere oder wen nötieg zb das Jugendamt bzw. Das Jobcenter aber wer genau weiß das Jugendamt...Auch wen deine Mutter nur unregelmässoeg aRbeit hat hat sie für die zwischenzeit einen anspruch zb auf hartz4 wovon auch deine Sachen bezahlt werden müßen sie bekommt ja auch Kindergeld für dich.Wen deine mutter zb hartz4 bezieht hast du eigentlcih ab 16 einen Anspruch auf eine eigene wohnung da dein auszug notzwendieg ist versuche es doch mal so das die das bezahlen.Vieleicht bezahlen die auch eine ganze wihnung wen du dort klar machen kanst das du unbedingt dort ausziehen must.

Das Kindergeld würde dir erst ab 18 zustehen aber es gibt ja auch ausnahmen Den wen du dort deine sachen nicht von deiner mutter bekomst kanst du ja auch versuchen selber das kindergeld  zu bekommen.

Wen sie mal wieder körperlich Übergriffe macht rufe einfach mal die polizei und zeige sie an dan bekommst du auf jedenfall schnell eine hielfe

Deine Mutter kann Dich dem JA übergeben und Hilfen zur Erziehung beantragen, dann kommst Du dahin wo das JA einen freien Platz für Dich hat.. und sie braucht .. solange sie zu wenig Einkommen hat , bis dahin nur das KG weiter zu leiten, Dein Vater wird auch auf Leistungsfähigkeit überprüft

Hallo, deine Mutter ist dir gegenüber unterhaltspflichtig. Geh am besten zum Jugendamt und lass dich dort beraten. Ich denke es ist wichtig, dass eine vernünftige Lösung gefunden wird, so dass du dich auf dein Abitur konzentrieren kannst. Alles Gute.

Beim Jugendamt sind wir seit mehreren Jahren. Wir haben eigentlich eine Sachbearbeiterin, die ist allerdings seit nem halben Jahr immer "andersweitig beschäftigt", weswegen es nicht mehr zu Terminen kommt.

Meine Mutter wie auch mein Vater, zu dem ich aber keinen Kontakt habe, haben beide keine Möglichkeit mir Unterhalt zu zahlen.

1
@KoenigsSport

Wenn das Jugendamt keine Zeit für dich hat solltes du dich mal an die Lokalpresse wenden. Vielleicht sind die Mitarbeiter froh wenn sie, durch öffentlichen Druck, mehr Unterstützung von der Politik bekommen. Teilweise muß sich ein Mitarbeiter um 250 Fälle/Kinder kümmern, da kann keine richtige Beratung mehr statt finden.

1

Sie kann nicht von dir verlangen auszuziehen und dann nicht für deine Lebenshaltungskosten aufkommen. Schreib die Sachbearbeiterin an und bitte um einen Gesprächstermin, schildere ihr, dass du deine Schulausbildung gefährdet siehst, wenn nicht eine Lösung gefunden wird. Die Sachbearbeiterin muss sich nun jetzt mal mit dir beschäftigen. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten, die Finanzierung sollte jedoch nicht dein Problem sein, sondern das klärt dann das Jugendamt mit deiner Mutter. Alles Gute

1

Mit 16 Jahren Miete zahlen?

Hey leute, ich hab im Moment ziemlich Stress mit meiner Mutter. Das Resultat daraus ist, dass sie von mir verlangen will, dass ich ihr Miete für mein Zimmer zahle. Ich hab mich gefragt ob das rechtlich überhaupt geht. Ich bin 16 Jahre alt und gehe noch zur Schule... Naja, meine Frage ist, ob meine Mutter das darf, dass ich dann in Zukunft Miete zahlen muss... Danke schonmal

...zur Frage

Grundsicherung Rente bei Trennung?

Hallo ihr Lieben,

ich schreibe hier im Namen meiner Mutter. Sie möchte sich von meinem Vater trennen. Die Scheidung spielt vorerst noch keine Rolle. Wir haben vor zu zweit in eine Wohnung zu ziehen. Für ungefähr ein Jahr würden wir finanziell auch klar kommen, da ich in der Ausbildung bin. Danach allerdings werde ich wegziehen, da ich noch studieren will und meine Mutter müsste alleine leben. Von da an könnte sie ihren Lebensunterhalt nicht mehr alleine bestreiten und müsste Zuschüsse beantragen. Meine Mutter erhält eine Erwerbsminderungsrente in Höhe von ca. 710,00 € monatlich. Zudem trägt sie noch Zeitungen aus, das wären 130,00 €. Wie lange sie das allerdings noch körperlich machen kann, steht nicht fest. Wir haben uns über die Grundsicherung informiert und sie würde dann wahrscheinlich nur 100,00 € erhalten. Auch Wohngeld wäre nur sehr wenig. Ich frage mich ernsthaft, wie sie so leben soll. Meine Mutter ist wirklich nicht anspruchsvoll, aber die Mieten hier sind relativ hoch und man kann froh sein, wenn man eine 2-Zimmerwohnung für 600 warm kriegt. Zudem hat sie noch ein eigenes Auto. Ich mache mir große Sorgen, was mit meiner Mutter nach diesem Jahr, wenn ich wegziehe, passieren soll. Unterhalt von meinem Vater will sie auf keinen Fall, da sie nie wieder von diesem Menschen abhängig sein möchte, nach dem was er getan hat. (Spielt hier keine Rolle.) Hat jemand von euch also vielleicht ähnliche Erfahrungen oder einen Ratschlag, was eventuell noch zusätzlich beantragt werden kann?

Ich danke euch jetzt schon.

...zur Frage

Mit 16 ausziehen in eine andere stadt?

Hey, meine Freundin ist 16 und würde gerne ausziehen und das in eine andere Stadt

Das Problem ist sie hat keinen Abschluss weil sie damals wegen Stress die Schule abgebrochen hat und ist sich sicher in Bremen alles hinzukriegen, sie weiß nur nicht wie sie Geld verdienen kann für Miete usw in einer wg erstmal, und was sie jetzt tun kann wegen ihrer schule, was hat sie für Möglichkeiten vor Ort? 

Liebe Grüße und Danke im Voraus 

...zur Frage

Auszahlung wegen Auszug aus Immobilie

Hallo,

ich führe das ganze mal ein bisschen weiter aus, falls ich jedoch etwas vergessen habe beantworte ich natürlich auch gerne weitere Fragen.

In meinem Fall geht es um eine mehrere Jahre alte Ehe, die jetzt zerbrochen ist(aber noch nicht geschieden, da man zusammenlebt). Aus der Ehe gehen 2 Kinder und ein Haus hervor.

Beide Eheparteien haben mehrere Dispositionskredite und Umbuchungen aufnehmen müssen, dieses geschah hauptsächlich aus dem Fakt, dass das Haus von den Ehepartnern falsch durchkalkuliert wurde. Nun wohnt man allerdings schon ca. 15 Jahre in dem Haus. Eigentlich durchgängig defizitär.

Beide Ehepartner sind als Eigentümer des Hauses in dem Grundbuch eingetragen.

Nun hat Ehepartner A aufgrund des sozialen und finanziellen Gefüges vor das Haus verkaufen zu wollen.

Allerdings will Ehepartner B das Haus aus diffusen persönlichen Gründen nicht verkaufen und bis zum endgültigen finanziellen Bankrot in dem Haus wohnen bleiben.

Aus dem Verkauf des Gebäudes würde eine erhebliche Summe Geld frei werden, da alle offenstehenden Rechnungen und Dispositionskredite abezahlt werden könnten und trotzdem noch Geld für die einzelnen Parteien überbleiben würde.

Ehepartner B kann Ehepartner A, aufgrund der finanziellen Sitaution nicht auszahlen und somit einen Auszug von Ehepartner A und den Kindern ermöglichen.

Allerdings steigt der Druck besonders auf Ehepartner A und den Kindern, da sich Ehepartner B sprichwörtlich in die Immobilie verbissen hat und man somit manövrierunfähig ist.

Wie kann man in so einem Fall vorgehen? Muss diese Gemeinschaft wohl oder übel aufrecht gehalten werden? Dieses schadet sowohl Ehepartner A, als auch den Kindern.

Danke schonmal für die Antworten.

...zur Frage

können wir mit 16 ausziehen? WG gründen

Hey Leute, ich und meine Freundin wollen mit 16 ausziehen. Ich wollte fragen ob das da schon geht. Wir wollen nämlich so schnell wie möglich ausziehen und eine WG gründen. Braucht man da das Einverständnis der Eltern? Wir wollen so schnell wie möglich selbständig werden!

...zur Frage

Mit 18 Jahren rausgeworfen?

Kurz zu meiner Situation:

Ich bin 18 Jahre alt, und Beginn ab September meine schulische Ausbildung.

Meine Mutter möchte mich aus der Wohnung schmeißen. (Gründe werde ich nicht erwähnen.)

Ich wäre damit, auch einverstanden wenn ich eine Wohnung oder ein WG Zimmer hätte

DAS Problem ist nun:

Wie soll ich mir eine eigene Wohnung leisten können? Habe alternativ an ein WG Zimmer gedacht. (Wie soll ich mir das leisten?)

Ich bitte um seriöse Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

AnonymerBerliner.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?