Mutter vom Freund verstorben. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich würde ihn garnicht drauf ansprechen...

es ist natürlich traurig und es ist auch schön dass du mitleid empfindest und alles. aber es bringt niemandem etwas wenn du die betroffenen drauf ansprichst und damit nochmal dran erinnerst nach so relativ langer zeit. es erwartet ja sicher niemand dass du dein beileid ausdrückst. du warst zu der zeit nicht da, lässt sich nicht ändern. aber es ist niemandem geholfen wenn du jetzt versuchst irgendwas wieder gut zu machen, was niemand erwartet.

rede ganz normal mit deinem freund und hilf ihm sich abzulenken wenn er das möchte. vielleicht lädst du ihn mal zu dir ein, für einen tapetenwechsel, wie man so schön sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von styxnemesis
04.03.2016, 05:21

So hab ich auch gedacht. Aber wenn ich nichts dazu sage, denkt die Familie vielleicht, dass es mir einfach sche*ß egal ist oder so und ich will nicht, dass die Familie mich nicht mag oder so.... Er ist halt mein bester Freund und ist halt nicht gut, wenn ich nicht so gut mit der Familie bin. 

0

Gar nicht reden. Nimm ihn in den Arm und sage wenn du reden willst ich bin da. Mehr nicht. Dem Vater sprichst dein Beileid aus und dann nichts mehr. Wenn sie reden wollen tun sie es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanRuRhe
04.03.2016, 06:47

Genau so ist es!

0

Was möchtest Du wissen?