Mutter verleugnet Depressionen,was tun?

11 Antworten

Es braucht keinen Grund um Depressionen zu entwickeln. Logisch tragen Stress, Traumata und/oder Rauschmittelkonsum bei gewissen Menschen dazu bei, dass sie Depressionen kriegen, doch dies ist nicht bei jedem der Fall. Manche Menschen kriegen auch aufgrund einer genetischen Veranlagung Depressionen.

Depressionen sind gemäss aktuellem Wissensstand (welcher sicher noch nicht ein voll umfassendes Wissen beinhaltet) auf ein Ungleichgewicht der Botenstoffe (Neurotransmitter) im Gehirn zurückzuführen. Allen voran soll ein Mangel des Neurotransmitters Serotonin und ferner auch Noradrenalin der Grund für Depressionen sein. Man kann sich ja nicht sagen, jetzt produziere ich einfach mehr Serotonin und dann geht es mir wieder besser. Die Produktion von Neurotransmitter lässt sich nicht bewusst steuern.

Depressionen sind auch nicht einfach nur mit Traurigkeit vergleichbar. Traurigkeit ist eine normale Gefühlsreaktion der Menschen, während Depressionen eine ernstzunehmende Krankheit sind. Damit es zu einer Diagnose Depression kommt müssen mehrere medizinische Kriterien erfüllt werden. Diese sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Genaueres findest du hier.

Noch zu deinem konkreten Fall: Lasse dich unbedingt von einem Psychiater ärztlich untersuchen. Jetzt wirst du dich bestimmt fragen, wie du das anstellen sollst zu einem Psychiater zu gehen wenn deine Mutter sich quer stellt. Ich empfehle dir, dich unter einem Vorwand bei deinem Hausarzt zu melden und einen Termin abzumachen. Erzähle deinem Hausarzt offen von deiner Situation und sage ihm, dass du dich gerne von einem Psychiater untersuchen lassen würdest. Gibt dir der Hausarzt eine Überweisung mit, kann deine Mutter nicht viel sagen.

Word! Schließe mich dem Kommentar an.

1

Die Stimmung Deiner Mutter hört sich ebenfalls nach Depressionen an, und ich könnte mir gut vorstellen, dass es Euch sehr helfen würde, wenn ihr zusammen viel unternehmen würdet.

Ein Spaziergang z.B. wo Du Deine Mutter aufforderst Dir zu erzählen, was besonders schlimm war in ihrem Leben. Und wenn sie abblockt, dann sag ihr, dass Du kein kleines Kind mehr bist, und ehrlich hören möchtest, wie ein Leben so laufen kann.

Damit meine ich, dass es wichtig wäre sie dazu zu bringen, dass sie sich traut sich Dir anzuvertrauen. Denn in diesem Moment kommt dann die "Wechselwirkung" zustande. d.h. Ihr könnt Euch gegenseitig alles anvertrauen und es würde sich dadurch eine grossartige Mutter-Tochter-Beziehung aufbauen, die Euer beider Leben für immer sehr positiv verändern würde.

ich will auch gerne immer wieder was mit meiner Mutter unternehmen, da wir eigentlich sonst immer voll das gute Verhältnis hatten...aber jz haben wir beide kaum zeit, zum einen wegen schule und zum anderen wegen meiner kleinen schwester.Ich weiß auch was in ihrem Leben passiert ist und sie hat auch eine Therapie besucht, aber seitdem wir umgezogen sind findet sie halt nichts wo platz frei ist.Danke für deine Antwort, ich werde es trotzdem mal versuchen wenn wir beide mal Zeit haben

1

Ein Elternteil kann nur so glücklich sein wie sein unglücklichstes Kind. Wenn deine Mutter dein Leid leugnet, so versucht sie sich damit selber zu schützen. Sie will es nicht wahrhaben, weil sie sich dann auch zu einem Teil die Schuld geben müsste/würde.

Davon darfst du dich aber nicht aufhalten lassen, denn sonst ist die Chance das sich etwas verbessert sehr gering. Du hast erkannt, dass etwas an deiner Situation nicht richtig ist und du etwas ändern musst. Das ist der wichtigste Schritt. Rede nochmal mit ihr. Erklär ihr das es dir nicht gut geht und warum und bitte sie mit dir zu einem Psychater zu gehen. Sie ist offenbar im Moment nicht in der Lage dir durch Gespräche zu helfen, aber ein Psychater kann das. Und der kann dir auch sagen, ob dir vielleicht sogar mit Medikamenten geholfen werden kann. Also lass dich nicht unterkriegen, steh dafür ein wie es dir geht und versuch deine Lage zu verbessern, es muss nicht immer so bleiben.

Ich bin eine Heulsuse, kann ich das verhindern?

Hallo Leute, Ich muss diese lange Frage schnell schreiben, bevor ich sie bereue. Aber es liegt mir auf dem Herzen und würde gern ein paar Tips hören. Also,fast alle Leute,die mich kennen,sagen von mir,dass ich sehr emotionslos bin. Ich denke, es liegt vor allem daran,dass ich alle Emotionen bereits zuhause "ablade" . Ich hab jetzt über die Jahre so oft weinen müssen,dass ich es schon gewohnt bin, dass ich voller Tränen in mein Kissen sinke und ich deswegen pseudo-abgehärtet bin. Jetzt könnt ihr sagen "Du bist ein pubertierender Teenie, das wird schon." Und ganz ehrlich, ich wünschte mir, dass es schon wird.Ich habs satt, die ganze Zeit mit zerrüttten Nerven vorm Spiegel zu stehen und meine wassergefüllten Augen zu schließen, damit ich mich beruhigt ansehen kann.Gesund ist das, glaub ich, nicht.

Aber erstmal das Wichtigste: Warum heule ich überhaupt alle 2 Tage? (Das "schöne" ist, ich heule wirklich fast alle Tage, es ist schrecklich.) Der wichtigste und auch einzigste Grund ist meine Mutter. Sie ist jetzt keine Tyrannin oder so,auch wenn das manchmal der Fall ist wenn sie schlechtgelaunt nach ihrem Mittagsschlaf herumbrüllt. Nein, ihr Verhalten verletzt mich einfach zutiefst. Ich habe einige Probleme, es ist ein Emotionsteufelskreis und gelegentlich mischt sich auch mal Selbstmitleid ein.Manchmal sitze ich echt herum und fange an zu weinen, weil mir auffällt,dass meine Mutter sich nicht für meine Probleme interessiert.Jedes mal, wenn ich glaube,ich könnte ihr von davon erzählen, hört sie mir nicht zu, obwohl ich weinend danebensitze.Sie ignoriert mich meistens, wenn ich mit ihr rede oder heule.Einmal,und das ist mir in Erinnerung geblieben,hat sie einfach den Fernseher lauter gestellt und hatte zu mir gemeint "Sei mal ein bisschen leiser, ich will das gucken!" Das andere, was mich sehr verletzt, ist folgendes: Ich fange schwach an zu weinen und dann laut zu heulen. Und dann beginnt meine Mutter zu kichern und prusten. Sie lacht richtig und schaut mich an wie ein Zirkusäffchen.

Ein anderes Mal musste ich sie zur Bibliothek begleiten.Sie lächelte und meinte "Dann leih ich dir auch mit meiner Karte Bücher und Spiele die du magst aus." Sie verschwand in einer Ecke des Bücherraums und ich betrachtete das Regal, um mir irgendwas mitzunehmen. Mit einem Grinsen kam sie wieder und sagte: "Wir müssen gehen". Ich antwortete "Und was ist mit den Sachen, die ich haben wollte?" Sie zerrte mich zur Tür raus und sagte "Wovon redest du da?" Enttäuscht begleitete ich sie in ein Einkaufszentrum,wo ich mich an etwas erinnerte und zu weinen begann. Sie sah mich genervt an und sagte "Mein Gott, wenn du hier so rumheulst dann geh raus!" "Aber ich weiß gar nicht wie ich nach Hause komme!",sagte ich weinend.Sie zeigte nach draußen und schrie "Geh!" Zweimal habe ich meinen Bruder angerufen,weil ich es nicht mehr aushielt.Beim zweiten Mal kam meine Mutter ins Zimmer und sagte verächtlich:"Na? Wieder bei deinem Bruder ausgeheult?!"

Wie könnte sie mir einmal zuhören?

...zur Frage

Meine Mutter benimmt sich komisch iwi 'gruselig'!

Meine Mutter verhielt sich schon immer recht merkwürdig und jetzt will ich fragen ,ob sowas noch 'normal' ist oder ich übertreibe? Also sie stellt mir schon seit der ersten Klasse so komische Fragen wie : Mit wem hast du in der Pause gespielt .Über was habt ihr geredet? Über was redet ihr im Bus (mit meiner bf) ? , und so Sachen eben .Sie fragt mich immernoch und ich bin schon in der 9. Klasse. Und was total seltsam ist : Wenn ich lang Schule hab kaufe ich mir zB. ein belegtes Brötchen und zu Hause fragt sie mich dann : Welches Brötchen hast du gegessen ? Was war drauf? Wurst ?Käse? , sie will immer dass ich es ihr genau erzähle.Ich meine es reicht doch zu fragen ob ich eins gegessen habe , oder? Und da gab es so einen Vorfall einmal: Wir waren spazieren und sie sagt :Du brauchst eine neue Jacke . "Ich : "Das hab ich grad auch gedacht woher weisst du das ?" Sie :" Ich weiss alles über dich " und hat wieder so komisch gegrinst .Wo sie das gesagt hat war ich iwi total geschockt und hab nichts mehr gesagt,weil ich Angst hatte. Und immer wenn wir Mittagessen dann fängt sie an so seltsam zu grinsen und guckt total konzentriert auf eine Stelle.Ich werde langsam paranoid und dachte allen ernstes ,dass sie Gedanken lesen kann und denke deswegen in einer anderen Sprache ,wenn sie so guckt. Ich hab sie drauf angesprochen(warum sie das macht) und sie wollte mir keine Antwort geben .Mein Vater meinte ,ihm ist das auch aufgefallen und er denkt sie würde nichts gutes denken.Meine Mutter hat daraufhin nur so 'unschuldig' gelacht.Und sie hat auch schon meine Tagebücher gelesen. Ein Fall : Ich habe ein altes Tagebuch im Flurschrank iwo liegen und eines Tages lag es auf dem Tisch im Wohnzimmer .Sie hatte es aus welchen Grund auch immer rausgeholt und abends wohl gelesen . Ich hab sie nie auf die Tagebuchfälle angesprochen. Und mein Vater hat mal im Streit mit ihr (meine Eltern hassen sich schon vor meiner Geburt) ,erzählt sie hätte gesagt : Ich glaube nur an Geld. (1.Gebot verstossen!!!!!) Und jaa...Ich finde es langsam wirklich unagenehm ,dass sie sowas fragt und hab gesagt sie solle aufhören ,aber es bringt nix. Was soll ich tun ?Und könnt ihr das beurteilen ?Ist dieses Verhalten noch normal ?

...zur Frage

Wieso ist meine Mutter auf mich sauer?

Hallo, seit einiger Zeit ist meiner Mutter sehr oft sauer auf mich, ohne Grund, bei allem was ich sage, mache, frage etc. ist meine Mutter genervt und sauer auf mich :(

Sie hat eben einen Film geguckt, ich habe Sie nur gefragt wie er war, weil ich Interesse zeigen wollte und sie hat mir keine Antwort gegeben sondern war einfach nur genervt (auf mich)

Wenn ich mit meiner Familie essen gehe, redet Sie ganz normal mit den anderen ausser bei mir, da stört Sie alles was ich sage.. Ich kann ja verstehen wenn sie in der Woche genervt ist, weil Sie arbeiten geht, aber warum am Wochenende?

Ich weiß nicht was ich falsch mache, oder anders machen sollte.

Kann mir jemand sagen was ich anders machen soll oder warum das Verhältnis zwischen meiner Mutter und mir so ist? Ich habe echt kein Bock mehr auf sowas :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?