Mutter verbietet mir schlechte Laune was soll ich tun?

3 Antworten

Wenn die Geschichte so war, wie du sie schilderst, ist es wirklich ungerecht von deiner Mutter. Allerdings vermute ich, dass du deinen Teil der Auseinandersetzung geschönt hast.

Hast du deine Mutter etwa auch als Grund für deine schlechte Laune bezeichnet, wie du es hier tust? Dass deine Mutter nun auch noch die Verantwortung für deine Laune haben soll, ist schon ein Grund, ärgerlich zu werden. Denn natürlich hat deine Mutter auch einen Grund - und trägt trotzdem die Verantwortung für ihre Laune. Mach's doch genauso.

Sie wird die schlechte Laune wegen wichtiger Dinge gehabt haben, Geld, Gesundheit, Arbeit oder so. Du einfach nur, weil du bockig sein wolltest.

Kinder haben keine Erwachsenenprobleme.

Was hat es mit bockig zu tun findest du es toll egal ob du Kind bist oder nicht wenn jemand seine schlechte Laune an dir auslässt und wenn du genervt bist davon direkt Ärger bekommst

0

Whow, das stellt sie scih aber sehr einfach vor...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meine Mutter sucht ständig Gründe zu meckern was tun?

Sie sucht halt irgendwie immer Gründe zu meckern und wenn ich was sagen würde, würde es nur wieder Streit geben. Sie wird immer schnell aggressiv und meint dann egal was man macht das man sie provozieren will. Einmal da wurde ich zu einem Freund eingeladen um Maibaum zu feiern und wir wollten da grillen und das wusste meine Mutter auch. Ungefähr eine Stunde bevor ich gehen wollte fragte mich meine Mutter ob ich essen will und ich war mir nicht sicher ob ich wss essen will weil ich nicht wusste ob wir sofort grillen oder noch warten und ich da nicht nur eine Wurst essen wollte. Sie hat mich dann noch 2 mal gefragt und ich habe gesagt ich weiß es nicht wir wollen ja noch grillen und ich weiß nicht wann. Aufeinmal ist meine Mutter komplett ausgerastet und hat mich angeschrien ich weiß aber das du jetzt 2 Monate Hausarrest hast. Sie fügte noch hinzu das ich mir Nudeln machen soll wenn ich essen will weil sie nichts machen würde. Und da ich davon ausgegangen bin das ich sonst nichts mehr bekomme bin ich in die Küche gegangen und wollte mir Nudeln machen. Meine Mutter stand hinter mir und schrie mich wieder an das ich nur provozieren will und will das sie mich anschreit. Ich hab zwar kein Hausarrest bekommen aber mir geht es ums Prinzip das sie erst sagt ich hab 2 Monate Hausarrest und soll mir selber essen machen und wenn ich mir was kochen will, will ich sie angeblich wieder provozieren.

Heute hatte ich auch wieder eine Situation wo sie direkt ausgerastet ist. Ich bin nach unten gegangen und wollte aufs Klo. Ich habe gesehen das sie im Badezimmer ist und hab gefragt ob sie duscht und sie meinte ja. Ich hab sie gefragt warum sie mich nicht gefragt hat ob ich aufs Klo muss weil ich sie auch immer frage. Sie hat gesagt weil ich in meinem Bett war und fügte hinzu das sie seit 20 Minuten duscht und fragt wieso ich da nicht gegangen bin. Ich hab gesagt das ich da noch nicht musste und sie hat mich wieder angeschrien das uch mit ihr diskutiere. Als sie dann fertig war hat sie mich gerufen als ich dann ja gerufen hab hat sie mich wieder gerufen und hallo gesagt. Ich hab gesagt ich hatte schon geantwortet und sie hat mich wieder gleich angeschrien. Wenn ich aber mal dusche und sie aufs Klo muss kommt sie rein und setzt sich auf Klo. Meine Stiefvater duscht immer bis zu 2 Stunden und wenn er mich nicht fragt und duschen geht muss ich so lange warten bis er fertig ist.

Meine Mutter ist eine Person die sich schnell aufregt und ich habe es von ihr geerbt mich auch schnell aufzuregen und wenn ich mich mal wieder über meine vergesslichkeit aufrege oder einfach so schlechte Laune hab meckert oder schreit sie mich an und denkt dann das ich dann wieder gute Laune bekomme. Ich weiß nicht was ich machen soll weil sie sich eh wieder aufregen wird wenn ich sie darauf anspreche.

...zur Frage

Vater hält baby dem Mund zu wenn es schreit,soll ich es meiner Mutter sagen?

Meine Mutter hat vor ca. 4 Monaten mit ihrem neuen Freund ein Baby bekommen, das schreit viel. Wenn meine Mutter nicht da ist und das Kind schreit ihm zu dolle hält er seine Hand auf den Mund vom Kind. Das könnte ich schon einige male hören weil man hört es ja wenn einer normal schreit oder wenn da irgendwas vorm Mund ist. Und ich muss wenn ich auf Toilette will am Wohnzimmer vorbei und hab schon mal gesehen wie er dem Kind den Mund zu gehalten hat. Gestern hat er es das erste mal in Gegenward meiner Mutter gemacht. Meine Mutter war in der Küche (hatte ihn und das Kind nicht gesehen) und er sollte das Kind eig. Beruhigen weil es geschrien hat Komma dann hat er dem Kind wieder den Mund zugehalten und das hat man dann natürlich so gehört wie ich ja gerade schon geschrieben habe meine Mutter ist dann rüber und meinte was macht die denn dass die sich so anhört und dann meinte er sie hatte einen Finger im Mund das ja total unlogisch ist weil der Mund würde ja trotzdem offen bleiben und das Kind würde dann ja nicht den Mund um den Finger machen und dann trotzdem noch weiter schreiben das ist ja viel zu kompliziert für ein Kind in dem Alter aber meine Mutter hat das erstmal so hingenommen. Vorhin hat er auch seelenruhig die spühlmaschiene ausgeräumt und das Kind sich fast in Atemnot schreien lassen. Einmal als das Kind geschrien und sich nicht beruhigt hat hat er das Kind auch einfach zurück angeschrien. Soll ich es ihr sagen und wenn ja wie soll ich es denn sagen ich dachte daran es zu machen wenn er nicht da ist und es dann erstmal in so eine Frage zu verpacken ich denke mal sie wird mich dann fragen warum ich sowas Frage und dann würde ich das sagen. Was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?