Mutter verbietet A1-Führerschein. Wie kann ich sie überzeugen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt, deswegen wäre es sicherer wenn du unterwegs bist :)

Obwohl, sag ihr das besser nicht, das kommt nicht so gut ;)

Je nach dem wie groß die Angst deiner Mutter ist, bringt es event. was hartneckig über die nächsten Monate an dem Thema dran zu bleiben und es 1-2 mal pro Woche zur Sprache zu bringen.  Wenn ihre Angst da sehr sehr groß ist, dann schau auch das du eure Beziehung nicht allzusehr belastet. Und die Mobilität ist kein Hobby, sondern viel wichtiger.

Viele GRüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir 'gesunde' Hobbies wie Frisieren, Accessoires, Mode und Make-up. Simuliere auf diese Weise eine Transformation zum Homosexuellen. Mal sehen, wie tolerant und aufgeklärt die Frau Doktor tatsächlich ist.

(Du darfst es allerdings nicht übertreiben, wenn es glaubwürdig bleiben soll.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest ihr deine Erfahrung zeigen indem du dich nicht wie ein kleines Kind versuchst zu widersetzen und ihre Ansicht akzeptieren - das würde beweisen das du reifer bist.

Ansonsten darfst du auch 2 grundlegende Sachen nicht verwechseln: wenn du den Führerschein vor dem Gesetz machen kannst, dann brauchst du da keine Erlaubnis von deinen Eltern - dafür gibt es ja die Regelung.

Andere Geschichte ist - solange deine Eltern noch Miete, Nebenkosten und Unterhalt für dich zahlen, solltest du ihre Regeln akzeptieren. Möchtest du deine eigenen Regeln, dann zieh einfach aus.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihr einfach mit 18 würdest du dann unerfahren den A2 Schein machen. Da fahren viele schon auf die 48 PS gedrosselt um die 180 kmh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wär Motorradfahren so gefährlich wär es verboten.

Sags deiner Mutter mal so sie kann dich den Schein machen lassen und du übst 2 jahre auf ner maschine die mit ach und krach 120 packt und berg hoch nix bringt oder wartet 2 jahre und ihr sohn setzt sich ohne fahrerfahrung auf ne 3x so starke Maschiene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tycrator
15.09.2016, 02:24

Genau meine Worte.

0

Sag ihr dass du unabhängiger wärst, man müsste dich nicht mehr überall hinfahren

sag dass du mit einem A1 am besten üben kannst weil wenn du ohne mal gefahren zu sein direkt mit 18 48PS bewegst sei das noch gefährlicher weil du ja überhaut keine erfahrung hast

Sammelst allgemein Erfahrungen im Straßenverkehr

Brauchst für den B nicht mehr so viele Theoriestunden

Du lernst mit Verantwortung umzugehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine berechtigte Sorge einer Mutter oder der Eltern.

Notfalls musst du warten bist du 18 bist und denn gleich den A komplett machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YankoCBR
15.09.2016, 06:32

den A2.

0
Kommentar von NilsAh
15.09.2016, 08:54

Der A ist ohne 2 jährigen vorbesitz des A2 erst mit 24 möglich!

0

Was möchtest Du wissen?