Mutter und Stiefvater verweigern mir Essen/behalten mein Geld. Was kann ich tun?

3 Antworten

Ziemlich verzwickte lage.. hast du keine Freunde, Verwandte oder jemand anderen zu dem du gehen kannst ?! Und das mit dem Geld... wie kann das sein? Hast du  nicht deine Kontodaten bei dem Antrag für das Geld beim Amt angeben müssen?! Wieso geht das Geld aufs Konto deiner Mutter und nicht auf deins? Wurde das Konto deiner Mutter angegeben? Irgendwie versteh ich das nicht ganz... Geh zum Amt und sage denen das, reklamiere das damit du das Geld künftig auf dein Konto kriegst.. 

Ich würde der Frau gehörig die Meinung sagen zu ihrem Verhalten und ich würde vielleicht zur Polizei oder Anwalt gehen und beraten lassen was du tun kannst.. 

eigentlich habe ich beim Amt angeben das sie mir mein Geld auf meinem Konto überweisen. habe zwischenzeitlich die Bank gewechselt und habe die neue Bankverbindung durch geben. dann war ich schon bereits vor ein Paar Wochen im Amt, weil sie mir etwas einrechnen was ich nicht bekommen. das wollte ich abklären. ich habe mir auch den Bescheid ausdrucken lassen und da steht nur die Bankverbindung meiner Mutter. das doofe ist eben das ich es heute nicht geschafft habe und morgen Tag der Deutschen Einheit ist :/ also ich bis Mittwoch warten muss. ich bin jeden Tag bei meiner Schwester ....die mich jetzt mit ernähren muss :/

0

und ich habe ihr die Meinung gesagt und ihr gesagt das es Konziqunzen für sie gibt. und ich fertig mit ihr bin

0
@CaroMuffinkeks

Deine Mutter / Stiefvater soll dir entweder Essen geben (normales, nicht zu wenig), oder dir Geld in bar geben, denn des dauert ja lang mit dem wann es aufs Konto kommt...

1

Ich würde an deiner Stelle die Polizei anrufen, denn sowas dürfen die Eltern nicht machen, die kein Geld geben und nichts zum Essen geben. Da kann man dünner werden und verhungern des ist wie Mord dann... und quälerei dazu, wenn sie des Tage lang so macht und länger.



ich habe auch wirklich schön darüber nach gedacht zur Polizei zu gehen. Nur weiß ich dann nicht ob es noch schlimmer wird als jetzt schon ist. ich bin schon ziemlich dünn. mager nicht aber wenn sie mir nichts gibst passiert das. dann muss ich bestimmt zum Arzt der das bescheinigt. kp. es ist alles gerade zu viel....

0
@CaroMuffinkeks

XNeyxx

Die Polizei wird sie wegschicken. Denn, wie sie selbst schreibt:

Sie hat bereits vor drei Wochen vom Amt schriftlich erhalten, wohin ihr Geld geht. Und war in diesen drei Wochen nicht fähig, die falsche Bankverbindung zu korrigieren. Was soll da die Polizei?

1
@teafferman

Ja wenn sie da nichts macht in dieser Zeit und kein Essen gibt, dann sollte man schon die Polizei rufen, die soll des schneller machen oder ihr Essen teilen wenn sie Geld hat.

0
@CaroMuffinkeks

Caro, wenn du zum Arzt musst und sie dich dann zu einer Klinik schicken per Taxi, und du dene Ärzte erzählst dass deine Eltern dir nichts geben und Tage lang kein Essen/Geld geben, können sie auch der Polizei anrufen. Wenn des gute Ärzte sind, machen sie des, dann gibt es Strafe für deine beiden Eltern.

0

Wieso bist Du übehaupt mit Deiner Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft, wenn Du eine eigene Wohnung hast?

das schwer zu erklären. damals sind wir uns das Haus gezogen da war ich 12 oder so . da lebte ich mit in der 3-Raumwohnung wo sie und meine Kleine Schwester ist sind. damals waren noch meine Schwestern in Haushalt. wir sind insgesamt zu 6. und meine Eltern haben dieses Haus gemietet und uns Kinder dann in den Drei Wohnungen verteilt. als ich 16 wurde, war meine Große Schwester schon ausgezogen so konnte ich dann in die 1Raum Wohnung in der derzeit noch bin. jetzt sind so gut wie alle ausgezogen bis eben auf mich und meine Kleine Schwester die erst 13 ist. und irgendwie zählt meine Wohnung mit zu der Bedarfsgemeinschaft meiner Mutter. Sie hat den Mietvertrag abgeschlossen und so steht das dann auch irgendwie drin. Ich weiß auch nicht wie das geht und wie das Amt das genehmigt hat. weil sich einiges geändert hat. da meine Eltern sich trennten und Geschwister ausgezogen sind und nein Stiefvater jetzt mit im Haushalt lebt aber seinen eigenen Wohnraum hat. kp ob das jetzt verständlich war. ich verstehe es selber nicht. ich will da auf jeden Fall raus ansonsten drehe ich durch und es kann mir nie besser gehen wenn ich da bleibe. sie lässt mich allein. und mich sollte man nicht mit meiner Depressionen allein lassen. da ich mich auch ritze. geplant ist das ich mit einer meine Schwestern zusammen ziehen aber das Amt will mich nicht aus der Bedarfsgemeinschaft lassen. trotz aller Konflikte :(

0

Auszug nach sorgerecht?

Also ich lebe alleine mit meiner Erziehungsberechtigten in einer 4 Zimmer Wohnung.Nach dem Auszug meiner Brüder, da sie bei einem Sorgerechtstreit diesen auf unseren Vater übertrugen und nun musste unsere Mutter einen zuschuss von 60€ bezahlen für diese Wohnung, sie lebt vom Amt.

Nun wollte ich ebenfalls das Sorgerecht auf meinen Vater übertragen, meine sorge ist jedoch, ob meine Mutter aus dieser Wohnung ausziehen muss oder muss Sie nich mehr bezahlen?

Denn eine einzige Frau die vom Amt lebt in einer 4 Zimmee Wohnung wird doch nicht gestattet,oder?

...zur Frage

Diakonie Erstausstattung für erste Wohnung!

Hallo, habe eine frage? Habe 1300 euro von der Diakonie für meine erste wohnung bekommen! Für eine Küche, Waschmaschine usw.! Jetzt möchte ich aber wieder zu meiner Mutter ziehen! Muss ich das geld wieder an die Diakonie zurückzaheln!?

...zur Frage

Kann ich jetzt vom Amt angezeigt werden?

Hi. Ich hab heute den totalen Mist gebaut! Ich bin soo bescheuert! Ich war heute mit meinem Stiefvater aufm Amt, weil ich 16 bin und von zu Hause ausziehen möchte. Meine Mutter wohnt nicht bei uns, sie ist zu ihrem neuen Freund gezogen. Jedenfalls saßen wir dort beim Amt und mein Stiefvter hat mich da total blamiert, hat uüber meine Aufwaschkünste geredet und hat der Frau da ständig zugestimmt und der nach dem Mund gelabert. Jedenfalls bin ich dann ausgetickt, und es fiel ein Schimpfwort. Also zu ihm, nicht zu ihr. Aber die Frau hat mich dann rausgeschmissen, aus ihrem Büro. Meine Frage jetzt: was hat das für Konsequenzen? Kann sie mich anzeigen? Jetzt krieg ich die Wohnung bestimmt nicht mehr bezahlt was kann Man noch mit 16 machen um sich eine Wohnung leisten zu können?

Danke im voraus.

...zur Frage

Muss ich ausziehen wenn meine Mutter sich von meinem Stiefvater trennt?

Ich bin 22 Jahre alt und studiere zur Zeit. Deswegen bin ich auf den Wohnsitz bei meiner Mutter und meinem Stiefvater immer noch angewiesen.

Doch nun lassen sie sich scheiden und ich frage mich ob ich wohnrecht habe in einer Wohnung (bei meiner Mutter und deren ehelichen Kindern) die mein Stiefvater durch Alimente finanziert.

...zur Frage

Aufgefordert zum Ausziehen trotzt minderjährigkeit?

Guten Tag,

nämlich meine Freundin (15) in 1 Monat wird nun dazu aufgefordert von Ihrer Mutter&Stiefvater (3Kinder insgesamt), (Vater lebt in Badenwürttemberg) zu ihren Vater zu ziehen da derzeit anscheinend ziemlich viel Stress bei denen gibt der sich nicht legt.

Der Stiefvater stresst nur rum mault sie wegen jeder Kleinigkeit zussammen und alles da gibt es keinen Tag wo mal ruhe ist, selbst wenn Besuch (ich als ihr Freund) oder anderer dort ist.

Die Ihre Mutter hat ihr "Gedroht" dass Sie meine Freundin in ein Heim steckt wenn ich ohne Zustimmung der Mutter zu ihr komme oder sie ohne erlaubnis zu mir kommt (sehen uns kaum).

Nun ist die Frage, ist es Rechtskräftig? Die Mutter und ihr Stiefvater waren anscheinend bei einem Anwalt und der hat gesagt das sie es so machen dürfen.

LG

...zur Frage

Grundsicherung und die Wohnung zu groß

Ich muss etwas ausholen. Meine Eltern bezogen bd. Grundsicherung. Im letzten Jahr ist mein Vater leider verstorben, noch bevor in eine kleinere Wohnung mit meiner Mutter zogen konnte. Jetzt lebt meine Mutter in der Wohnung allein (70 qm). Jetzt kam ein Schreiben, dass ihr ja nur 50 qm zustehen als alleinige Person und ihr nur ein Betrag von 410 € einschl. Heizkosten zustehen. Jetzt meine Frage: Muss meine Mutter, wenn sie den Rest des Geldes selbst aufbringen kann, wie auch immer, trotzdem aus der Wohnung ausziehen? Dem Amt dürfte doch egal sein ob sich meine Mutter den Rest für die Miete am Munde abspart, das geht das Amt doch gar nichts an. Hauptsache sie hat noch etwas zum Leben womit sie dann am Ende des Monats hinkommt. Oder geht des Ämter wieder ums Prinzip und die Leidenden sind wie in meinem Fall meine Mutter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?