Mutter und Essen?! ..

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit Mutti reden! Scheinbar hattest Du eine Ess-Störung (" Jz wo ich wieder halbwegs Normal essen möchte,") und Mutti glaubt jetzt, mit möglichst vielen "leckeren Sachen" kehrt wieder Normalität ein. Natürlich kann es keine Lösung sein, Dich jetzt mit fetten und kohlehydratigen Lebensmitteln dick und rund zu füttern und damit ins andere Extrem zu fallen.Ihr müsst darüber reden und ggf. einen Ernährungsberater/Arzt hinzuziehen. Mutti meint es nicht böse, schießt aber scheinbar weit übers Ziel hinaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieder? Dann hat sie wohl irgendwie recht mit ihrer Angst. Auch wenn sie zugegebener maßen den falschen Weg einschlägt.

Iss einfach vernüftig, mach nicht solchen Blödsinn. Und wenn du das für nötig hältst solltest du/ihr wirlichlich über eine Therapie nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine natürliche Reaktion, dass deine Mama Angst um dich hat. Die Frage ist eher, ob sie berechtigt ist. Du hast ein sehr gutes Gewicht, weniger sollte es auf jeden Fall nicht werden. Wenn du ein abnormales Essverhalten hast und andere Merkmale einer Essstörung aufweist, solltet ihr euch Hilfe holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beweise ihr, dass du ein normales Essverhalten hast und wieder zunimmst, bzw. dein Gewicht konstant hält. Deine Mutter muss dir da vertrauen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil man eine Essstörung hatte/hat heißt es noch lange nicht, dass man dagegen angehen sollte, indem man sich mit ungesundem Zeugs vollstopft. Das musst du deiner Mutter klar machen; Dass du ab jetzt wieder ordentlich essen willst, aber gesund. Notfalls musst du dich selber um dein Essen kümmern, dir selbstständig Essen kochen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr eine Idee, was ich tun kann?

Klar. Halte Dein Gewicht in einem vernünftigen Bereich - bei DIR sind das 46 Kilogramm oder mehr.

Dann gibt es auch keinen Stress.

Sicher kauft Deine Mutter auch Brot - das kannst Du ja auch essen.

Diesen blöden Abnehmwahn musst Du vergessen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es istDein Körper. Deine Mutter geht Dein Gewicht nichts an. 44kg auf1,56 sid doch schon eh schon total viel. Wenn Du 1,65 Meter wärswäre es gut, aber so?

Koce einfach für dich selbst. Das Du so einen fertig Fraß nicht in dich hineinstopfen willst ist doch absolut logisch.

Und wohin sollte Deine Mutter dich einweisen? Du bist eher zu dick als zu dünn. Bei der kleinen Größe.

Deine Muter bräuchte eher eine Psychologin wegen gestörter Wahrnehmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ninadul178
29.06.2014, 11:11

Sry, für die Ausdrucksweise, aber bist du leicht behindert im Kopf? Ich bin sicher nicht annähernd das, was man dick nennen kann. Ich will gerne dich mal sehen. Wahrscheinlich so'n fett gefressenes Schwein, was auf sein Leben nicht klarkommt^^

0
Kommentar von bambilein17
29.06.2014, 14:01

Du hast sie ja wohl nicht mehr alle? Das Gewicht ist Super schlank bei der Größe. Und sehr wohl geht es die Mutter als erziehungsberechtigte etwas an, was das Kind auf die Waage bringt. Wenn sie eben den Verdacht hegt, ihr Kind entwickelt eine Essstörung ist es ihr recht, sich einzumischen. Sie muss auf das gesundheitliche wohl ihres Kindes ein Auge haben. Man, man, man…wie kann man nur sowas schreiben?!

0

Die Kocherei deiner Mutter ablehnen und dir selber etwas kochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?