Mutter trinkt NUR ALKOHOL was sollen meine schwester und ich tun?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ihr alleine werdet aus meiner Sicht nicht viel tun können, deswegen gibt es eigentlich nur 3 Möglichkeiten:

1.Möglichkeit wäre Behörde Jugendamt, etc. 

2.Möglichkeit ist kritischer da müsstet ihr euch informieren wie ihr euch von der mutter lösen könnt (da ihr nicht volljährig seit) und sucht euch eine Wohnung wo ihr betreut werdet und durch den Staat finanziert wird.

3.Möglichkeit zu verwandten ziehen Onkel, Tante, Oma, Opa.

Ich hatte bereits viel Erfahrung selbst in meiner Kindheit und von Freunden die das selbe Problem hatten und unsere Eltern war genau wie von dir geschildert, jedoch brachte reden nicht viel, sondern das gegenteil passiert unsere Eltern nahmen uns das eher übel und nix hatte sich geändert. Mit 18 zog ich dann direkt zu meiner Freundin.

Ich komme zwar aus Österreich, aber in Deutschland sollte sich nicht viel an den von mir aufgezählten Möglichkeiten ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mit dem JA ist in diesem Fall die beste Maßnahme. Entweder sie besinnt sich dann und macht Entzug oder ihr kommt zu Vater oder betreute Wohngruppe oder Pflegefamilie. Bevor das aber geschieht werden andere Maßnahmen wie Familientherapeut ect bereitgestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat nicht nur Ein Alkoholproblem sondern Ist eine Harte Alkoholiker dir Dringend Hielfe von Außen Brauch den so wie sie sich verhält wird es bald noch schlimmer Was ihr tun Könnt ist eins geht zum Jugendamt und bittet um hielfe bevo ihr selber Probleme Bekommt.2 Frgt mal nach ob es bei euch eine beratungstelle für Abgehöriege Von Alkoholiker gibt..!Erst wen sie selber Einsieht das sie ein problem hat kab was geändert werden zb ein entzug usw.Aber genau das wohlen die meisten nicht einsehen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Eure Idee, zum Jugendamt zu gehen, ist sehr gut. Macht das bitte. Zusätzlich könnt ihr euch noch an Nacoa.de wenden. Dort könnt ihr jeden Montag anrufen und fast jeden Dienstag gibt es dort einen Chat für Kinder von Alkoholikern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider hat sie ein Problem ja. Ihr könnt zu Verwandten denn ihr Kinder tragt ja keine Schuld oder zum Jugendamt die sind dafür zuständig und kümmern sich um euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab zum jugendamt.

und ja, täglicher alkoholkonsum führt nach kürzester zeit bereits zu einer abhängigkeit. hier ist nicht die menge entscheidend, sondern die regelmäßigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wendet euch ans Jugendamt. Das ist möglicherweise einer der vernünftigsten Wege. Auch wenn es schwer fallen mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Splashymelon
05.06.2016, 10:09

Es fällt mir nicht schwer ich hane es nur zu spät eingesehen

0

Wenn es wirklich so ernst ist, dann ruft beim Jugendamt an. Schildert denen euer Problem und die schicken jemanden vorbei der nach euch guckt und die Situation einschätzt und euch eventuell dort weg holt. Denn gut ist das für euch natürlich nicht.

Ein Alkoholproblem hat sie auf jeden Fall, wenn jemand von morgens bis abends nur Alkohol trinkt, dann ist das eine Sucht und die muss behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Splashymelon
05.06.2016, 10:12

Ich will unbedingt erstmal weg

0
Kommentar von Splashymelon
05.06.2016, 10:20

Ich könnte höchstens nur zu meiner Oma und opa da sie aber in einer anderen stadt wohnen ist es schwer wegen der schule

0

Ich finde es unsagbar traurig, seinen Kindern und auch sich selbst soetwas anzutun.

Der einzige Weg den ich euch empfehle ist..der Weg zum Jugendamt!

Ihr selbst werdet eure Mutter nicht zur Umkehr bewegen können, die Erkenntnis muß, und sollte von dem alkoholkranken Menschen, selbst ausgehen.

Für euch alles Gute und geht den Weg zum Jugendamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mal zum Jugendamt, die helfen euch bestimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht zu Verwandten oder Familie die werden euch sicher helfen. Wenn nicht geht zum Jugendamt. 
Ja es ist eine Sucht wenn man es jeden Tag macht! Und man sich nicht mehr Unter Kontrolle hat. Sie sollte einen Entzug machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Holt euch bitte Hilfe beim Jugendamt . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eure Mutter ist leider zweifellos Alkoholikerin. Wendet Euch ans Jugendamt, dort wird man Euch helfen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum JA zu gehen und denen die Sache schildern sollte euch helfen. Wendet euch alternativ mal an enge Freunde der Mutter das die mal mit ihr reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Splashymelon
05.06.2016, 10:10

Wir haben schon mit unseren Verwandten geredet und sie meinten das gleiche

0

Holt euch Hilfe vom Jugendamt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja die helfen euch ganz sicher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habt ihr schonmal in ruhe mit eurer mutter gesprochen...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Splashymelon
05.06.2016, 10:11

Sie macht nur einen auf stur und zickt rum und sagt ja dann geht doch dahin

0

Was möchtest Du wissen?