Mutter schiebt mich ab und kennt mcih einfach nicht!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Noah, dein ADHS interessiert mich nicht so besonders, denn du bist jetzt in einem Alter indem du lernen kannst ihn zu kontrollieren. Wie wäre es mit etwas härterem Sport? Du erinnerst mich sehr an meinen eigenen Sohn, der 2 Jahre von den Lehrern gemobbt wurde bis die kapiert haben das er nicht der Täter sondern das Opfer war das sich wehrt. Die Lehrer verstehen deine Besonderheiten nicht, diese Ungerechtigkeit verstärkt deine Zappeligkeit. Ein Internat oder eine spezielle Klasse für hochbegabte Kinder wäre eine Wohltat für dich! Deine Mutter ist mit dir überfordert. Das kann ein Kind seiner Mutter vorwerfen, ich kann das nicht. Deine Mum wird dir zuhören je ruhige und "erwachsener" du mit ihr redest. Zukuftversprechen wird sie nicht glauben aber ein paar Regen wären nicht verkehrt. Zum Beispiel das mit dem Prügeln. Du bist ein heller Junge, warum lässt du dir so schaden indem du dich in jede Provokation verwickeln lässt? Kannst du dich nicht mit Worten wehren? Denke daran absolute Gerechtigkeit gibt es nicht, schon gar nicht auf dem Schulhof. Mach die Faust in der Tasche und geh weiter, für dich geht es um mehr als nur um eine Rufverteidigung auf dem Schulhof! Sag deiner Mutter das du dieses Problem in den Griff kriegen willst. Und suche den Kontakt zu deinem Vater!

danke für die Antwort! Es ist so, dass ich sehr viel Sport mache. 2Mal in der Woche Fußball einmal in der Woche Fechten, und alle vier Wochen noch mal so eine Bewegungsteraphie. Und dann gehe ich eigentlich jeden Tag für ein paar Stunden in einen Skatepark zum BMX und skaten.

Und wie meinst du das, ich mich in der Schule nicht provosieren lassen soll? Ich werde geschlagen und soll mich nicht wehren? Dann verprügeln die mich doch!

Und regeln habe ich schon genug: Es ist irgendwie so. Wenn ich von der Schule komme, gibt es Essen, dann habe muss ich meine Hausis machen in einer Stunde danach gehe ich zur Ergo Therapie. Und dann bin ich meisten so eine halbe bis Stunde Zeit. Und anschließend gehe ich zum Sport.

Abends gibt es wieder pünnktlich Abendessen.

0
@deradhsnoah

ist dir dein Tagesplan zu stressig? (für mich hört es sich schon sehr stressig an). Ich wünschte mein Sohn (12 Jahre) würde nur die Hälfte davon machen! Könntest du eine Sportart tauschen in Selbstverteidigung? Damit bist du etwas unangreifbarer auf dem Schulhof. Mit nicht provozieren lassen meine ich , dass du nicht zuerst schlagen sollst. Manche Beleidigungen muss man einstecken und bei Gelegenheit zurückservieren, verbal natürlich. Das ist cooler. Wichtig ist auch das du nach einem Vorfall dabei bist, wenn die anderen zur Aufsicht rennen. Erstens ist es denen peinlicher in deiner Gegenwart zu lügen und zu übertreiben und zweitens sieht das nicht so schuldig aus. Du hast bei den Lehrern ein schlechtes Image, du hast durchaus Möglichkeiten das zu verbessern. Damit hast du auch automatisch mehr Ruhe, auch Zuhause.

0

rede mit deiner mutter über alles und erzähl ihr alles genauso wie du es hier auch aufgeschrieben hast! Sie müsste dir dann glauben..wenn sie eine gute mutter ist ;) Du schaffst das! ich drück dir gaaaaaanz fest die daumen!

Rede mit deiner Therapeutin und bitte sie mit deiner Mutter zu reden.

danke! Aber das habe ich schon lange gemacht. Ich habe wirklich das Gefühl, dass meine Mutter mich abschieben will. Ich habe einen fast tauben Bruder und ncoh zwei kleine Schwesten, da kann sie sich ja nicht noch um die Probleme mit ihrem ADHS-Sohn kümmern. Das können ja auch andere machen!

0

Was möchtest Du wissen?