Mutter sagt, ich soll fasten - ich will aber nicht

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich kann nur sagen dass das fasten für Muslime Pflicht ist,da es die 4. Säule auch im Islam ist und hier noch ein Beweis aus dem Qur´an:

2:183-187 Ihr Gläubigen! Euch ist vorgeschrieben, zu fasten, so wie es auch denjenigen vor euch vorgeschrieben worden ist. Damit ihr Selbstbeherrschung lernt. Eine bestimmte Anzahl von Tagen. Und wenn einer von euch krank ist oder sich auf einer Reise befindet (und deshalb nicht fasten kann, ist ihm) eine (entsprechende) Anzahl anderer Tage (zur Nachholung des Fastens auferlegt). Und diejenigen, die es schwerlich leisten können, sind (wenn sie es versäumen) zu einer Ersatzleistung (fidya) verpflichtet: zur Speisung eines Armen. Und wenn einer freiwillig ein gutes Werk leistet, ist das besser für ihn. Und es ist besser für euch, dass ihr fastet, wenn ihr wüsstet. (Fastenzeit ist) der Monat Ramadan, in dem der Koran (erstmals) als Rechtleitung für die Menschen herabgesandt worden ist, und als klare Beweise der Rechleitung und als Maßstab. Und wer von euch während des Monats anwesend ist, soll in ihm fasten. Und wenn einer krank ist oder sich auf einer Reise befindet, soll eine Anzahl anderer Tage ersetzen. Gott will es euch leicht machen, nicht schwer. So vervollständigt die vorgeschriebene Zahl und preist Gott dafür, dass er euch rechtgeleitet hat! Vielleicht werdet ihr dankbar sein. Und wenn dich Meine Diener nach Mir fragen: Ich bin ihnen nahe und vernehme ihre Bittgebete. So sollen sie (auch) auf Mich hören und an Mich glauben, damit sie den rechten Weg einschlagen. Es ist euch erlaubt, in der Nacht mit euren Frauen Geschlechtsverkehr zu haben. Sie sind für euch, und ihr für sie (wie) eine Bekleidung. Gott weiß, dass ihr (solange der Umgang mit Frauen während der Fastenzeit auch bei Nacht als verboten galt) euch (immer wieder) selber betrogen habt. Und nun hat Er sich euch wieder zugewandt und euch verziehen. Von jetzt ab berührt sie und geht dem nach, was Gott für euch bestimmt hat. Esst und trinkt, bis ihr in der Morgendämmerung einen weißen von einem schwarzen Faden unterscheiden könnt! Hierauf haltet das Fasten durch bis zum Erscheinen der Nacht! Und habt kein Geschlechtsverkehr mit ihnen, während ihr an den Gebetsstätten verweilt! Das sind die Gebote Gottes. Verstoßt nicht dagegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Kreislauf Probleme bekommst bist du vom Fasten befreit. Wenn du Gesundheitliche Probleme bekommen kannst musst du nicht fasten gestern erst gelesen.

Gibt es Personen, die vom Fasten ausgenommen sind? Nur wer das Fasten, so wie es im Islam vorgeschrieben ist, ohne gesundheitlichen Schaden durchführen können, ist zu diesem Gebot verpflichtet. Deshalb sind Kranke, Altersschwache, Schwangere, stillende Mütter, Frauen in der Menstruation und ähnliche Personengruppen von dieser Pflicht ausgenommen. Personen, deren gesundheitliche Situation sich voraussichtlich nicht bessern wird wie z.B. chronisch Kranke oder Altersschwache, sollen für jeden im Ramadan versäumten Fastentag einen Bedürftigen speisen (die sog. Fidya). Andere, die unter die Ausnahmeregelung fallen und deren Situation sich bessern wird wie z.B. Schwangere, stillende Mütter etc. holen die versäumten Fastentage zu einem späteren Zeitpunkt nach. (islam.de)

Sollte deine Mutter wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, was du mit deinem Körper machst, einschließlich wie und was du isst bleibt in Extremfällen wie diesem immer noch DEINE Sache. Da kann deine Mutter letztendlich nichts sagen. Wenn du nicht Fasten willst, musst du das auch nicht! Rede doch mit deiner Mutter und schildere ihr eindringlich dein Problem. Dann ist sie auch nicht wütend auf dich. Ich hoffe, ihr kommt zu einer Lösung. Viele Grüße und Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Locoloco77
10.07.2013, 17:23

Absolute Zustimmung! Aber:

schildere ihr eindringlich dein Problem. Dann ist sie auch nicht wütend auf dich.

So einfach ist das nicht im Islam. Es sterben pro Jahr 100.000 Muslimas an Ehrenmorden, weil sie sich eben nicht an solche Regelungen wie das Fasten oder das Tragen eines Kopftuches halten möchten. Die Religion sorgt für eine Skrupellosigkeit und viele Muslime legitimieren Gewalt mit den Aussagen der islamischen Schriften.

2

Kreislauf probleme . Das sagt jeder das man das anfangs in der fastenzeit hat abe das bringt dich ja nich um! Du schaffst das mach allah glücklich ud deine mutter auch .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fairyworld3
10.07.2013, 14:15

Und was, wenn ich auch einen Dreifachen Herzfehler habe? :)

1

Das Fasten ist eine intime Angelegenheit zwischen einem Menschen und seinem Schöpfer! Und muss daher absolut freiwillig sein! Du darfst auf keinen Fall fasten, wenn Du gesundheitliche Probleme hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen tust du garnichts!

Du hast ein Recht auf Religionsfreiheit in Deutschland. Keiner kann dich zum Glauben oder zu einer Religion zwingen, auch deine Eltern nicht. Und auch im Islam heißt es: "Es gibt keinen Zwang im Glauben".

Wenn du das Fasten nicht schaffst wegen deinem Kreislauf, es also gesundheitliche Beschwerden bei dir auslöst, dann ist das Grund genug, um das Fasten auszulassen. Schau doch, es gibt genug Muslime die es allein deswegen nicht machen, weil sie keine Lust dazu haben. Und du, mit deinen Kreislaufproblemen, hast dann ja wohl jede Berechtigung dazu! :-) Genrell ist es doch fragwürdig: Es ist von der Natur so festgelegt, dass wir Lebewesen etwas essen, sobald wir Hunger haben. Ist für das Wachstum, den Kreislauf, die Zellbildung; also die komplette Gesundheit wichtig. Der Körper braucht seine Nährstoffe. Es gibt keinen Grund, einfach mit dem Essen & Trinken aufzuhören.

Du musst dich zu nichts zwingen lassen! Es gibt da also 2 Möglichkeiten: Erstens, du redest mit ihr, erklärst ihr deine Sichtweise. Sag ihr, dass du nicht fasten wirst, ganz einfach. Was will sie dann tun? Sie kann dir nicht das Essen verbieten! Möglichkeit zwei wäre es, dass du heimlich (vor der Schule, in der Pause oder nach der Schule) was essen gehst, was weiß ich, ein paar Brötchen vom Bäcker oder einen Döner oder ein Stück Pizza. Deinen Eltern musst du davon ja nichts erzählen ;-)

Alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von klara24
11.07.2013, 17:47

Genrell ist es doch fragwürdig: Es ist von der Natur so festgelegt, dass wir Lebewesen etwas essen, sobald wir Hunger haben. Ist für das Wachstum, den Kreislauf, die Zellbildung; also die komplette Gesundheit wichtig. Der Körper braucht seine Nährstoffe. Es gibt keinen Grund, einfach mit dem Essen & Trinken aufzuhören.

Ich finde deine Meinung echt falsch Fasten ist gesund wurde sogar von ärtzten empfohlen , den wären dieser zeit wo du nichts isst tötet dein Körper alle Bakterien ab. Ich würd beim nächsten mal googlen ;)

0

Gabs da nicht so eine Regel, dass bestimmte Personen nicht fasten müssen? Dass es ihnen sogar verboten ist wenn es ihnen schadet? Du bist im Wachstum und damit würde es dir schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenndu eine richtige muslima bist dann solltest du fasten und du solltest nicht,heimlichen essen . Auch wenn du dein ganzes leben fasten würdest könntest du den versäumten tag nicht wiederholen so wichtig ist die fastenzeit für allah. Also wenn du wirklich an deinen schöpfer glaubst und nicht nur an den dieseits dann faste bitte .erkundige dich wieviel belohnung du bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Locoloco77
10.07.2013, 17:18

erkundige dich wieviel belohnung du bekommst.

Aha, was bekommt man denn so alles? Geld? Ganz viel Glück?

Nee, doch wohl eher nen Kreislaufkollaps. Also, was soll der Quatsch.

3

Du musst gar nichts.Mach deiner Mutter das klar.Sag ihr, du verstehst das ihr das wichtig ist, aber das deine Gesundheit vorgeht!Wenn das nicht hilft, such die Leute die auf deiner Seite sind.(Freunde, Geschwister, Verwandte...) Du schaffst das =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Locoloco77
10.07.2013, 17:24

(Freunde, Geschwister, Verwandte...)

Na die schonmal garnicht, in einer muslimischen Familie.

2

Wen du zu deiner Religion stehst und dich vor Allah bekennen willst dan fastest du egal was ist . Das ist Pflicht , wie du weißt. ( Bin zwar Jüdin aber kenn das auch zu gut xd )

Viel Glück ! :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ja nicht zuhause essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht und KEINER DARF DICH DAZU ZWINGEN auch nicht deine Mutter, Ich meine frage einer Aus deine Familie die das Verstehen das du nicht willst und vielleicht können sie dir auch Helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fairyworld3
10.07.2013, 14:09

Meine Familie kannst du in der Hinsicht vergessen, da sie -soweit ich weiß- alle fasten. Das Problem ist nur, dass sie gaaaanz plötzlich im Ramadan zu ach so guten Moslems werden und im restlichen Jahr tun sie einfach gar nichts.. Außerdem bin ich überzeugte Atheistin, die leider nur in eine muslimische Familie hinein geboren wurde..

1

Dann mach es nicht, lass es deine Mutter aber nicht erfahren... :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?