Mutter sagen das mach Kifft?

12 Antworten

15 ist früh, aber nicht ungewöhnlich. Auch Barack Obama hat früh angefangen zu kiffen. (Google "Obama Biografie Cannabis Spiegel"). Aber das nur nebenbei.

Wenn Du Deiner Mutter möglichst schonend beibringen willst, dass Du kiffst, solltest Du ihr zum Geburtstag oder zu Weihnachten das (Taschen-)Buch "Rauschzeichen" schenken und um Reaktion auf den Inhalt des Buches bitten.
Wichtig ist, dass Du weiterhin Deine Alltags-Pflichten erfüllst, schulische Leistung bringst und Deiner Mutter in keinster Weise das Gefühl vermittelst, dass Du (sozial, körperlich und geistig)abwärts driftest durch den Cannabisgebrauch und sie sich deshalb Sorgen machen muss.

Sorge wegen Sohn/Söhnen und deren (Drogen-)Konsumverhalten ist das Aller-aller-allerletzte, was Moms gebrauchen können.

Moms mit guter Nase erschnüffeln übrigens mit der Zeit, welcher Art die "Beziehung" ist; von daher ist offensive Vorgehen nicht selten die beste Strategie.

Ich habe verschiedene Psychische Krankheiten (darunter Schizophrenie) und kiffen hilft mir dabei klar zu kommen. Das hätte ich evt bei der Frage erwähnen müssen. Desshalb nerven mich die ganzen antworten mit ,,hör auf" so extrem. Ich kenne die Risiken, ich kenne die Probleme die es später im Leben mit sich ziehen kann. Aber deine Antwort hat mir Geholfen. Danke

1

Kommt drauf an wie deine Mutter drauf ist.

Hab auch mit 15 angefangen. Oder 16.

Mit 17 hat sie es dann "rausgefunden" und außer dass sie es weiß ist nichts passiert.

Mittlerweile sitze ich neben ihr wenn ich baue oder halt mit ihr auf dem Balkon wenn ich rauche. Ist für sie nix anderes als würde ich ein Bier trinken.

Freiwillig erzählt hätte ich es ihr aber nicht denke ich. Obwohl es so jetzt doch viel entspannter ist, wenn man sich nicht mehr verstecken muss.

Du kiffst . Das heißt, du fühlst dich erwachsen. Daher darfst du selbst entscheiden , denn wer alt genug zum kiffen ist wird das mit den Eltern ja wohl bewältigen können.

Aber was ,wenn sie dir Erwachsenen das Kiffen verbieten würden ? Oh weia.

Ich versteh nicht ganz wie die Verbindung zwischen erwachsen werden und kiffen aufgebaut ist.

3

Wenn du ärger willst, was berechtigt wäre,,nur zu.

Ich hoffe sie ist nicht so dumm wie du denkst u wird es dir bald ansehen

Vielleicht sieht man es ihm einfach nicht mehr an. Ich könnte bekifft zu nem Vorstellungsgespräch gehen und keiner würde wissen, dass ich vorher gekifft hab.

0

Am besten suchst Du Dir gute Freunde und hörst auf zu kiffen. Das schadet Deiner Gesundheit. Besonders im Wachstum.

Dannach hab ich nicht gefragt einfach die frage oben beantworten.

0

Was möchtest Du wissen?