Mutter nimmt ihrem Minderjährigem Sohn Geld, für Eigenbenutzung!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

HM, wenn Vermögen da ist, und die Mutter für dich Unterhalt einklagen möchte, so hätte sie einen Antrag auf Prozesskostenhilfe stellen können, dabei muss sie allerdings alles offenlegen an Sparguthaben, etc. auch von dir....

Wird dieser Antrag abgelehnt, so klagt sie dieses Geld in deinem Namen und ihrem Namen ein, wenn sie über die nötigen Barmittel nicht verfügt (Arbeitslohn laufender) und die Herrschaften beim zuständigen Amtsgericht, darüber aufgeklärt haben, das zuviel Geld auf den Konten liegt, so geht man an das Geld was gerade verfügbar ist (im Sinne der Mutter zum Kostenausgleich und im Interesse des Kindes). Hat sie auch hier und da ein wenig Gespartes vlt. Festgeld so kann man darüber nicht so schnell verfügen und geht dann noch mit einem Verlustgeschäft nach Hause...

Das mal als sachlicher Hintergrund, besser wär vlt. gewesen, wenn deine Mutter mit dir darüber gesprochen hätte, vlt. ihr Plan, kommen die Rückstände rein seit dem das Verfahren aufgenommen wurde, so wird das Konto als erstes befriedigt...

Das mal als Erörterung zu verstehen, und wenn diese vollen Zugriff haben, dann sieht auch nicht so rosig aus...

Frage als Kind, würd ich mir stellen, ist das mein Geld, hab ich das aus eigener Kraft oder durch Oma und Opa gespart, ... da würd ich gegen angehen...

Ist das Giro oder Sparbuch, als Taschengeld zu verstehen, das wäre dann auch dein Geld, gehen Eltern aber hin und überweisen da einen Betrag x oder y hin, um in schlechten Zeiten davon zu leben...

So würd ich sagen BALL FLACH HALTEN, das ist nicht deins, das ist lediglich nur dein Name... wird hier und da auch bei Frauen bzw. Müttern so angewendet, deren Konten hier und da eingefroren werden von Vater Staat so praktiziert... und da würd ich sagen, Rand halten, ist das Geld der Mutter oder des Einzahler, das wird zum Leben gebraucht... Sorry für die Wortwahl aber du bist nicht mein Kind, drastisch ausgedrückt um zur Richtigkeit zu gelangen WAS DA PASSIERT SEIN KÖNNTE,,,

also nein sie hat mich nicht drauf angefragt ob sies benutzen darf, sie kam zu mir und stellte mich vor vollendete tatsachen.

ja das geld wurde von oma opa etc. gespart sowie teilweise auch von mir. ja meine mutter klagte und das gerichte einigte sich darauf das mein vater einen bestimmten satz unterhalt bezahlt da er leiharbeiter ist also nicht mehr als 1000€ im monat netto hat, sprich nicht den kompletten satz bezahlen kann!

naja das mit dem interesse des kindes, mich hatte ja niemand gefragt was mein interesse ist o.O und des ist ganz bestimmt nicht ihre kosten da zu bezahlen! und ja dieses Sparbuch, wäre als mein zusammengespartes Taschengeld zu verstehen, zu dem ich aber erst mit 18 Zugriff drauf hätte. und nein meine mutter lebt nicht in schlechten zeiten oder sonst was, ihr neuer ehemann verdient definitiv genug bei seiner arbeitsstelle sowie das sie auch einen festen arbeitsplatz hat. und im Endeffekt es sind keine konten von ihr eingefroren worden, sie brauch "mein Geld" mit betonung auf "Mein" nicht zum Leben, ich weis genau die haben genug einkommen im Monat! und da will ich definitiv kein Ball flach halten... sorry geht net, diese dreistigkeit von meiner mutter da....

0
@Drizztdooo

Dann würd ich trotztdem den Ball flach halten ist schließlich die Mutter, was das Geld von ihrem Neuen-Mann betrifft, damit hast du rein rechtlich keinen Vertrag, deine zuständigen sind deine Mutter und dein Vater... Selbst bei dieser Herr kommt nicht für dich auf... Was der Kram an der ganzen Sache allerdings ist, sie wohnen zusammen in einem Haushalt, in diesem Haushalt können Hanz, Franz, Gustaf oder ein anderer Angehöriger wohnen , möchte man Leistungen vom Amt oder oder in dem Fall vom wem auch immer [staatl. Intuition] beziehen, dann sieht schlecht aus, denn dann muss man leider auch von den anderen Angaben mit einbeziehen...

Wie gesagt, will ich nicht schön reden, das monatliche Einkommen, das mag so vlt. sein, dass es für den mtl. Bedarf voll kommen ausreichend ist, aber leider nicht für Urlaub, Amtsgerichtskosten (bzw. Verfahren) reicht....

Was ich bissi irrsinnig von ihr finde, da sie ja Jahre mit deinem Vater zusammengelebt hat, und sie evt. wußte, dass da nichts zu holen ist, aber manchen Väter, rechnen sich bewusst runter, diese haben einen Arbeitgeber, der bei diesem Schmu' mit macht...Warum sollte man dann sonst eine Unterhaltsklage anstreben oder schon mal für den Fall aller Fälle, deswegen tritt man ja nicht vor der Klage zurück sondern, geht ganz bewusst in die Niederlage, um an diesen (an deinen Vater) herantreten zu können, so bald der Verdacht im Raum steht, dass er mehr Einkünfte hat... Setzt man einmal auf Klage zurücknehmen bei Gericht so sieht schwer aus, da hat man dann leider nur die gesetzl. Zeiten in Anspruch zu nehmen, wenn der Vater mal wieder sein Einkommen offenlegen muss [und selbst das hat man dann wieder durch den Gang zum Anwalt zu regeln] und da du bald 18 Jahre wirst und hierbei um Geld-Einforderungen von ihm durchsetzen zu können so geht man bei Gericht ganz klar auf Niederlage, sprich das man selbst die Klage verliert...

Dein Interesse ist, dafür sind die Eltern zuständig, dass dein Unterhalt den du zum Leben brauchst sichergestellt wird.... Manche Eltern sprechen mit ihren Kindern, manche ebenhalt nicht... Das ist keine Forderung von einem Kind [da du noch keine 18J. alt bist] sondern dafür sind allein die Verantwortlichen, bei denen du lebst sprich deine Mutter für zuständig...

Wie gesagt bestimmtes verlangen Kinder, Urlaub fahren, dieses und jenes an überzogenen Forderungen, nur dieses muss bezahlt werden... und was der neue Mann an der Seite deiner Mutter betrifft, greift er ihr hier und da unter die Arme [für dich aus deiner Sicht, die sind sogar verheiratet], dann ist es schön aber in erster Linie kommt dieser nicht für dich auf und auch nicht für deine Belange... Wenn das so in welchen Patchworkehen praktiziert wird, dann ist es schön, ist aber kein rechtl. Anspruch, dass dieser das so zu machen hat... Als Erklärung für dich, meist haben diese auch ein Vorleben gehabt, und wenn nicht dann tut das trotzdem leider nichts zur Sache...

Taschengeld, sieht leider vor, dass dieses im normalen Rahmen zusammengespart wird und dann ausgegeben wird oder im normalen Bereich bereits ausgegeben wird.... laufen diese Einnahmen von dir über den ganz normalen Tisch (im Bareswert oder man zahlt als Erw. auf dieses Sparbuch mtl. ein), da sieht es schwer aus, da hätte man als Taschengeldkonto ein anderes Modell führen müssen bei der Bank....

Und du stelltest weitere Frage, bez. das die Mutter ohne das Wissen deines Vaters einfach da ran gegangen ist, gut bzw. nicht gut, ein Konto in deutschen Landen zu eröffnen total schwer, ein Konto in deutschen Landen komplett leer zu räumen mit Sicherheitsmaßnahmen, die von Inhabern bzw. Zugriffsberechtigten extra so eingerichtet worden sind, ist es im Gegenzug total easy....

Was man machen kann direkt auf dem Kopf zu sagen, dass man sich das so nicht vorgestellt hätte, zumindest den Vorgang als solches mit den Kosten für das Gericht, den Urlaub, der war für dich und du hattest was davon gehabt, warst du dafür arbeiten, etc.?? Denke mal nicht, schöne Zeit hattest du gehabt und dafür wurde das Geld verwendet... Und im Vorfeld für deine Art weißt du dann ja demnächst auch bescheid, dieses oder jenes ummodeln [sparmäßig] und bei den anderen Dingen, ist nicht mehr Geld für einen zur Verfügung, kann das die Mutter mit ihrem mtl. Lohn nicht begleichen, selber arbeiten gehen und nicht mit überzogenen Forderungen diese belästigen... Man will immer alt genug sein, klar warum nicht, dann zeigt man aber auch leider ganz sachlich auf, bringt selbst Einsatz, wie zum Thema Urlaub, und fängt bei sich als erstes an mit ganz viel Sachlichkeit und Nüchternheit von bestimmten Dingen und Belangen sprechend und betrachtend zu agieren, kann man das nicht, muss auch nicht sein, da gilt dann meine Theorie, der Mensch ist noch keine 18 Jahre bwz. 21 Jahre kann dieser dass nicht, dann ist doch ganz klar, wer sich wie Kind verhält, wird dann leider auch wie Minderjähriger behandelt...

0
@sindbadkaroL

Nein ! Da heisst es nicht den ball flach halten. sie kann nicht seine konten abräumen. welche mutter nimmt schon ihr kind aus. sowas vertritt nur jemand der es selbst genauso macht.

1

Dein Geld gehört dir, da hat deine Mutter überhaupt kein Anrecht drauf, ob du nun volljährig bist oder nicht. Klar ist das Diebstahl. Und dann noch das eigene Kind beklauen.

Das ist Diebstahl, dein Geld gehört dir und sie hat kein Recht dir das einfach wegzunehmen! Buch dir lieber schnell noch ab, was du hast!

Diebstahl von edeka

Hallo, ich bin 21 jahr alt, als ich noch 20 war, habe ich waren von Edeka in höhe von 18 euro geklaut, sie haben mir gesagt dass ich in 45 tage 100 euro bezahlen muss, und sie haben meine daten genommen und musste unterschreiben.

sie heben mr einen brief geschickt und die adresse aud meine ausweis war falsch, und der breif ist zurückgeschickt.

sie haben eine medung bei der polizei gemacht, und dann habe ich die 100 euro bezahlt (die 45 tage waren nocht nicht vorbei)

heute habe ich einen brief von dem sozialreferat bekommen für einen gespräch.

was passiert jetzt? wie viel geld muss ich bezahlen? und noch information bitte

Danke schön

...zur Frage

so einfach geld vom sparkonto abholen?

hallo ich war heute morgen bei der bank und hab geld von meinem sparkonto abgehoben. unzwar wäre meine frage jetz ist es so einfach geld von meinem sparkonto abzuheben? ich hatte nämlich meine bankkarte verloren und hab dann am schalter nachgefragt ob das abheben auch ohne meine karte möglich sei darauf wurde mir geantwortet ja natürlich. ich musste nur meine kontonummer sagen und schon hatte ich mein geld nichtmal meinen ausweiß musste ich vorlegen. danke

...zur Frage

Was soll ich jetzt machen (Schulden)?

Hi, wie sicher viele von euch Mitbekommen haben hat heute der Verkauf von Feuerwerkskörpern begonnen. Jetzt zu meinem Problem : Ich bin 15 und Pyromane ;-) Ich lebe bei meiner Mutter und meiner großen Schwester. Meine Mutter ist zu geizig die Feuerwekrskörper zu bezahlen und so muss ich das machen. Sie schuldet mir aber 300€ ! (Das ist nichtmal Taschengeld, das hatte mir mein Vater mal gegeben). Ich habe ihr schon den ganzen Monat gesagt das ich mein Geld haben will und sie hat immer gesagt das sie es mir geben will (Ich hatte es ihr geliehen weil sie essen kaufen wollte, irgendwann im Sommer). Sie hat das Geld, will mir es aber nicht geben weil sie Feuerwerk sinnlos findet. Ich bin gerade sehr wütend auf sie. Wie maßt sich überhaupt an, das sie über MEIN Geld urteilen darf! ?

Jetzt zur Frage, wie mach ich das , das sie mir mein Geld wieder gibt?

Ich will nicht verzogen oder so wirken, aber das macht mich gerade sehr Wütend!

Viele Grüße - Luis

...zur Frage

Geld aus Portemonee gestohlen?

Hallo. Ich hatte gerade eine Verabredung bei einer Frau. Es lief eigentlich toll,die Harmonie war gegeben. Nun , zu Hause , habe ich gemerkt,das mir 40 Euro aus dem Portemonee gestohlen worden sind. Es muss die Dame gewesen sein,das Geld war vorher noch drin.

Was kann ich machen ? Lehrgeld bezahlt oder Polizei einschalten ?

Danke

...zur Frage

Problem mit mein konto.

Hallo allerseits. habe hier ein kleines problem. Ich habe mein gehalt bekommen gehabt und auch geld abgehoben. alles klappte wie es sein sollte hab auch geguckt später auf meiner sparda bank app wurde angezeigt -200€. ja alles schön und gut am nächsten tag war ich an der aral Tankstelle und habe mir was gekauft für 25€. und mit karte bezahlt war alles wunderbar kein Problem. später bin ich nochmal zur bank und hab mein restliches geld abgehoben. dann geguckt auf der app geld wurde abgehoben.

nur das.von der aral.Tankstelle da war nichts da also keine Anzeige das ich da was bezahlt hätte oder sonst was. ein tag später gucke ich nochmal auf meine bank sehe da -25€ abgehoben und paar Stunden später wieder bekommen weil ja kein geld auf den Konto war hab ja alles abgehoben gehabt. und was nun ?? wie bezahle ich dwn offenen Betrag jetzt ?? mache die das automatisch wen ich geld auf mein konto habe ??

...zur Frage

Inkassobrief ohne Mahnung?

Ich hab am 16.08 bei Amazon etwas für 6.90 bestellt. Über Paypal bezahlt, alles gut. Heute kommt nun der Brief von einem Inkassounternehmen dass ich jetzt insgesamt 40 Euro zahlen soll. Anscheind konnte das Geld nicht abgehoben werden und jetzt habe ich erst in meinen Emails Mahnungen entdeckt. Ich weiß schon, dass ich bezahlen muss wenn ich im Vollzug bin aber das Geld konnte ja nicht abgehoben werden und bin ich wirklich verpflichtet meine Emails immer zu checken? Vielleicht hatte ich ja kein Internet? Ist es jetzt rechtens, dass ich 40 Euro bezahlen muss ohne jeglichen Brief obwohl das Geld nicht abgehoben werden konnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?